Angebote zu "Variation" (39 Treffer)

Kategorien

Shops

Gershwin by Special Arrangement (Jazz-Style Arr...
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gershwin by Special Arrangement (Jazz-Style Arrangements with a variation): Piano Acc. ab 22.95 € als Taschenbuch: Jazz-Style Arrangements with a Variation (Piano Acc. ). Aus dem Bereich: Bücher, English, International, Englische Taschenbücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Ada Brodie
22,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

THE GRAND TALE IINo, we can?t turn life on its head But don?t tell me aesthetics?s dead!Mit dieser selbstbewussten Aussage begrüßt Ada Brodie nach einem lässigen Neo-Soul Cover von ?I want you back? den Hörer von THE GRAND TALE II.Verdammt, die Kunst ist noch nicht tot. Pop ist nicht tot. Und Jazz lebt ? jetzt erst recht.10 Stücke voller Dynamik, allein die in den Höhen glasklare und im Alt doch so kraftvolle Stimme und ein 120 Jahre alter, butterweicher Blüthner-Flügel: Ada Brodie wagt wieder Minimalismus und doch große Tiefe auf ihrem zweiten Live-Album THE GRAND TALE II. Im fast epischen ?The Wanderer? erzählt sie dazu von ihrer Generation als den ewig Reisenden, den Verlorenen, und ruft ihnen zu: ?Let us wander, wander, oh ? let us under-stand what we used to know?.Es sind aber nicht nur die ganz großen Themen, die Ada Brodie anspricht. Die Platte macht auch einfach Spaß:Wenn die mittlerweile 31-jährige beispielsweise in ?The Leader of the Game? herrlich selbstironisch die Irrungen und Wirrungen bisheriger Lover auseinander nimmt, oder bei ?The Artist? kongeniale Temposchwankungen und verschnörkeltes Klavierspiel auf schier endlose Stimmkontrolle treffen. Ebenso überzeugt ?The Surprise?, ein musikalisches Pastiche, das dem Rhythm and Blues eines Dr. John ebenso Tribut zollt wie dem Pop-Latin eines Stevie Wonder.Ist das noch Jazz? Und wie! Ada Brodie zieht dabei große melodische Bögen, schreckt aber auch nicht vor witzigen Tonartwechseln, offenen Enden oder überraschenden Instrumentalpassagen zurück ? und trotzt damit jeglicher (überflüssiger!) Kategorisierung. So findet auch ein schlichtes und fast ätherisches ?The Arena? und abschließend die geradezu impressionistische, im Refrain so wunderbar geflüsterte Ballade ?The Conqueror? feat. Kaiser Quartett seinen Platz.Bei aller erfrischenden Variation innerhalb der 10 Titel bleibt jedoch als Konstante eine unfassbare Intimität und Nähe, mit der Ada Brodie den Hörer gleich ab dem ersten Ton in den Bann zieht. Nein,THE GRAND TALE II ist keine Musik für nebenher, keine gleichförmige Beschallung beim Spülmaschineneinräumen. Das Album fragt, flüstert und fordert, belohnt aber auch mit ohrwurmverdächtigen Melodielinien und poetischen Zeilen, die in ihrer Aussage doch so simpel sein können:Now do you feel ? tranquility ? the blackened stream Sucks you up, sucks you up.Everyone?s a sucker for love.Als Ada Brodie hat sich die studierte Jazzsängerin und -Pianistin Elena Bongartz nicht neu erfunden, sondern schlicht ihren persönlichen Stil gefunden. Entstanden sind 2018 und 2019 die Live-Alben THE GRAND TALE und THE GRAND TALE II eingespielt auf dem legendären Flügel des Boogie Park Studios, den schon Udo Lindenberg um einige Rotweinflecken bereichert hat.Feinste Songwriter-Tradition verbindet sich hier mit federndem Jazz und üppigem Blues ? wahrhaft ?große Erzählungen?: pur und unverfälscht, erwachsen, melancholisch, tiefgründig.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Ada Brodie - The Grand Tale II
20,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

The Grand Tale IINo, we can?t turn life on its headBut don?t tell me aesthetics?s dead!Mit dieser selbstbewussten Aussage begrüßt Ada Brodie nach einem lässigen Neo-Soul Cover von?I want you back? den Hörer von THE GRAND TALE II. Verdammt, die Kunst ist noch nicht tot. Pop ist nicht tot. Und Jazz lebt - jetzt erst recht. 10 Stücke voller Dynamik, allein die in den Höhen glasklare und im Alt doch so kraftvolle Stimme und ein 120 Jahre alter, butterweicher Blüthner-Flügel: Ada Brodie wagt wieder Minimalismus und doch große Tiefe auf ihrem zweiten Live-Album THE GRAND TALE II. Im fast epischen ?The Wanderer? erzählt sie dazu von ihrer Generation als den ewig Reisenden, den Verlorenen, und ruft ihnen zu: ?Let us wander, wander, oh - let us under-stand what we used to know?.Es sind aber nicht nur die ganz großen Themen, die Ada Brodie anspricht. Die Platte macht aucheinfach Spaß: Wenn die mittlerweile 31-jährige beispielsweise in ?The Leader of the Game? herrlichselbstironisch die Irrungen und Wirrungen bisheriger Lover auseinander nimmt, oder bei ?The Artist? kongeniale Temposchwankungen und verschnörkeltes Klavierspiel auf schier endlose Stimmkontrolle treffen. Ebenso überzeugt ?The Surprise?, ein musikalisches Pastiche, das dem Rhythm and Blues eines Dr. John ebenso Tribut zollt wie dem Pop-Latin eines Stevie Wonder. Ist das noch Jazz? Und wie! Ada Brodie zieht dabei große melodische Bögen, schreckt aber auch nicht vor witzigen Tonartwechseln, offenen Enden oder überraschenden Instrumentalpassagen zurück - und trotzt damit jeglicher (überflüssiger!) Kategorisierung. So findet auch ein schlichtes und fast ätherisches ?The Arena? und abschließend die geradezu impressionistische, im Refrain so wunderbar geflüsterte Ballade ?The Conqueror? feat. Kaiser Quartett seinen Platz. Bei aller erfrischenden Variation innerhalb der 10 Titel bleibt jedoch als Konstante eine unfassbare Intimität und Nähe, mit der Ada Brodie den Hörer gleich ab dem ersten Ton in den Bann zieht.Nein, THE GRAND TALE II ist keine Musik für nebenher, keine gleichförmige Beschallung beimSpülmaschineneinräumen. Das Album fragt, flüstert und fordert, belohnt aber auch mitohrwurmverdächtigen Melodielinien und poetischen Zeilen, die in ihrer Aussage doch so simpel sein können:Now do you feel - tranquility - the blackened streamSucks you up, sucks you up.Everyone?s a sucker for love.Als Ada Brodie hat sich die studierte Jazzsängerin und -Pianistin Elena Bongartz nicht neu erfunden, sondern schlicht ihren persönlichen Stil gefunden. Entstanden sind 2018 und 2019 die Live-AlbenTHE GRAND TALE und THE GRAND TALE II eingespielt auf dem legendären Flügel des Boogie Park Studios, den schon Udo Lindenberg um einige Rotweinflecken bereichert hat. Feinste Songwriter Tradition verbindet sich hier mit federndem Jazz und üppigem Blues ? wahrhaft ?große Erzählungen?: pur und unverfälscht, erwachsen, melancholisch, tiefgründig.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Ada Brodie
20,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

THE GRAND TALE IINo, we can?t turn life on its head But don?t tell me aesthetics?s dead!Mit dieser selbstbewussten Aussage begrüßt Ada Brodie nach einem lässigen Neo-Soul Cover von ?I want you back? den Hörer von THE GRAND TALE II.Verdammt, die Kunst ist noch nicht tot. Pop ist nicht tot. Und Jazz lebt ? jetzt erst recht.10 Stücke voller Dynamik, allein die in den Höhen glasklare und im Alt doch so kraftvolle Stimme und ein 120 Jahre alter, butterweicher Blüthner-Flügel: Ada Brodie wagt wieder Minimalismus und doch große Tiefe auf ihrem zweiten Live-Album THE GRAND TALE II. Im fast epischen ?The Wanderer? erzählt sie dazu von ihrer Generation als den ewig Reisenden, den Verlorenen, und ruft ihnen zu: ?Let us wander, wander, oh ? let us under-stand what we used to know?.Es sind aber nicht nur die ganz großen Themen, die Ada Brodie anspricht. Die Platte macht auch einfach Spaß:Wenn die mittlerweile 31-jährige beispielsweise in ?The Leader of the Game? herrlich selbstironisch die Irrungen und Wirrungen bisheriger Lover auseinander nimmt, oder bei ?The Artist? kongeniale Temposchwankungen und verschnörkeltes Klavierspiel auf schier endlose Stimmkontrolle treffen. Ebenso überzeugt ?The Surprise?, ein musikalisches Pastiche, das dem Rhythm and Blues eines Dr. John ebenso Tribut zollt wie dem Pop-Latin eines Stevie Wonder.Ist das noch Jazz? Und wie! Ada Brodie zieht dabei große melodische Bögen, schreckt aber auch nicht vor witzigen Tonartwechseln, offenen Enden oder überraschenden Instrumentalpassagen zurück ? und trotzt damit jeglicher (überflüssiger!) Kategorisierung. So findet auch ein schlichtes und fast ätherisches ?The Arena? und abschließend die geradezu impressionistische, im Refrain so wunderbar geflüsterte Ballade ?The Conqueror? feat. Kaiser Quartett seinen Platz.Bei aller erfrischenden Variation innerhalb der 10 Titel bleibt jedoch als Konstante eine unfassbare Intimität und Nähe, mit der Ada Brodie den Hörer gleich ab dem ersten Ton in den Bann zieht. Nein,THE GRAND TALE II ist keine Musik für nebenher, keine gleichförmige Beschallung beim Spülmaschineneinräumen. Das Album fragt, flüstert und fordert, belohnt aber auch mit ohrwurmverdächtigen Melodielinien und poetischen Zeilen, die in ihrer Aussage doch so simpel sein können:Now do you feel ? tranquility ? the blackened stream Sucks you up, sucks you up.Everyone?s a sucker for love.Als Ada Brodie hat sich die studierte Jazzsängerin und -Pianistin Elena Bongartz nicht neu erfunden, sondern schlicht ihren persönlichen Stil gefunden. Entstanden sind 2018 und 2019 die Live-Alben THE GRAND TALE und THE GRAND TALE II eingespielt auf dem legendären Flügel des Boogie Park Studios, den schon Udo Lindenberg um einige Rotweinflecken bereichert hat.Feinste Songwriter-Tradition verbindet sich hier mit federndem Jazz und üppigem Blues ? wahrhaft ?große Erzählungen?: pur und unverfälscht, erwachsen, melancholisch, tiefgründig.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Weltklassik einmal anders - Saxophon und Klavie...
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Weltklassik einmal anders - Saxophon und Klavier - Bolero, Erlkönig, Nussknacker, Karneval in Venedig!Jérôme SavariFantaisie sur des motifs du Freischütz op. 24Maurice RavelBoleroCésar FranckPrelude, Fugue et Variation op.18Paul Agricole GéninCarnaval de Venise op.14F. SchubertErlkönig——— PAUSE———Robert SchumannFantasiestücke op.73Peter TschaikowskyDrei Stücke aus dem Ballett «Nussknacker»:1. Tanz der Zuckerfee2. Trepak3. BlumenwalzerGeorge GershwinRhapsody in BlueDUO GEGENWIND - BROSHEL & IVANOVDer aus St. Petersburg stammende Konzertpianist Denis Ivanov und der Saxophonist Yuriy Broshel aus Kertsch (Krim) gründeten 2014 in Deutschland - wo beide Künstler ihr Studium absolvierten - das Duo Gegenwind. Beide Solisten bilden ein künstlerisches Ensemble, welches sich durch gemeinsames Musikverständnis und die Leidenschaft für die Musik auszeichnet. Die faszinierende Energie, die von beiden Künstlern ausgeht, fegt wie ein Wirbelsturm von der Bühne zum Publikum und erobert es mit markanten Interpretationen und vibrierenden Emotionen - manchmal stark wie ein Orkan, manchmal fein wie eine leichte Sommerbrise. Dies macht das Duo Gegenwind besonders! Das Duo erweitert sein Konzertrepertoire fortlaufend; es reicht von der Barockzeit über die Klassik, Romantik, den Impressionismus bis in die Moderne.Weltklassik einmal anders - Saxophon und Klavier - Bolero, Erlkönig, Nussknacker, Karneval in Venedig!Virtuos und einfallsreich wählte das Duo Gegenwind eine Musikpalette, die in der Magie des Waldes beginnt. Sie bringt das Duo zu der Kombination von Jazz und Klassik in der Rhapsody in Blue. Unterwegs zeigt dasselbe mehrfarbige Instrument Saxophon kunstvoll schmachtende Themen des Boleros und wird dabei grandios vom Ostinato Rhythmus des Klaviers unterstützt. Obwohl die beiden Musiker später in die romantische, französische Musik eintauchen, schaffen sie es mit Eleganz und Raffinesse das Stück von C. Franck zu interpretieren. So setzen sie die Maske des berühmten Waldkönigs auf und tauchen das Publikum ein in die hinreißende Ballade Erlkönig. Die Feenwelt von Nussknacker klingt in dieser ungewöhnlichen Besetzung sehr faszinierend. Duo Gegenwind entführt in eine festliche Welt des Musikkarnevals, voller Leidenschaften und Phantasie.Foto: Aram Poghozsyan

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Weltklassik einmal anders - Saxophon und Klavie...
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Weltklassik einmal anders - Saxophon und Klavier - Bolero, Erlkönig, Nussknacker, Karneval in Venedig!Jérôme SavariFantaisie sur des motifs du Freischütz op. 24Maurice RavelBoleroCésar FranckPrelude, Fugue et Variation op.18Paul Agricole GéninCarnaval de Venise op.14F. SchubertErlkönig——— PAUSE———Robert SchumannFantasiestücke op.73Peter TschaikowskyDrei Stücke aus dem Ballett «Nussknacker»:1. Tanz der Zuckerfee2. Trepak3. BlumenwalzerGeorge GershwinRhapsody in BlueDUO GEGENWIND - BROSHEL & IVANOVDer aus St. Petersburg stammende Konzertpianist Denis Ivanov und der Saxophonist Yuriy Broshel aus Kertsch (Krim) gründeten 2014 in Deutschland - wo beide Künstler ihr Studium absolvierten - das Duo Gegenwind. Beide Solisten bilden ein künstlerisches Ensemble, welches sich durch gemeinsames Musikverständnis und die Leidenschaft für die Musik auszeichnet. Die faszinierende Energie, die von beiden Künstlern ausgeht, fegt wie ein Wirbelsturm von der Bühne zum Publikum und erobert es mit markanten Interpretationen und vibrierenden Emotionen - manchmal stark wie ein Orkan, manchmal fein wie eine leichte Sommerbrise. Dies macht das Duo Gegenwind besonders! Das Duo erweitert sein Konzertrepertoire fortlaufend; es reicht von der Barockzeit über die Klassik, Romantik, den Impressionismus bis in die Moderne.Weltklassik einmal anders - Saxophon und Klavier - Bolero, Erlkönig, Nussknacker, Karneval in Venedig!Virtuos und einfallsreich wählte das Duo Gegenwind eine Musikpalette, die in der Magie des Waldes beginnt. Sie bringt das Duo zu der Kombination von Jazz und Klassik in der Rhapsody in Blue. Unterwegs zeigt dasselbe mehrfarbige Instrument Saxophon kunstvoll schmachtende Themen des Boleros und wird dabei grandios vom Ostinato Rhythmus des Klaviers unterstützt. Obwohl die beiden Musiker später in die romantische, französische Musik eintauchen, schaffen sie es mit Eleganz und Raffinesse das Stück von C. Franck zu interpretieren. So setzen sie die Maske des berühmten Waldkönigs auf und tauchen das Publikum ein in die hinreißende Ballade Erlkönig. Die Feenwelt von Nussknacker klingt in dieser ungewöhnlichen Besetzung sehr faszinierend. Duo Gegenwind entführt in eine festliche Welt des Musikkarnevals, voller Leidenschaften und Phantasie.Foto: Aram Poghozsyan

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
AMA Jazz-Alphabet Lehrbuch
24,95 € *
zzgl. 2,99 € Versand

Einführung in die Geheimnisse der Jazz-Improvisation Ro Gebhardt, der bislang als Jazz-Musiker und Dozent an unzähligen Hochschulen tätig war, hat mit dem "Jazz Alphabet" eine Improvisationsschule für alle Instrumente geschrieben. Dabei hat er die Spielweisen der großen Instrumentalisten des Jazz analysiert und daraus eine Methode entwickelt, die einfach anzuwenden ist. Nach einem Einleitungsabschnitt über vier Kapitel, in dem der Spieler in die allgemeine Musiktheorie und Harmonielehre eingeführt wird, steigt der Spieler von Kapitel 5 bis 8 in die Grundlagen des Jazz und der Jazzimprovisation ein: Arpeggios, die Bebop Major Scale, die Bebop Dominant Scale mit Oktavbrechungen, Endlosketten und freien Kombinationen. Die Lektion 7 beschäftigt sich mit der II-V-I-Kadenz und wie man ganztaktige Kadenzen in ihr gestalten kann oder wie die verzögerte Auflösung funktioniert. Und Lektion 8 befasst sich mit der diatonischen und chromatischen Annäherung in verschiedenen Ausführungen (verschachtelte Annäherung, rhythmische Variation und Verschiebungen). Ab Lektion 9 wird der Spieler in die tieferen Geheimnisse der Jazz-Improvisation eingeführt, die auch in Stilen wie Jazzrock, Fusion, Funk, Blues oder HipHop zur Anwendung kommen. So werden die einzelnen Techniken des Jazz-Standards ausführlich eingeübt und an unzähligen Übungen, die auch auf einer CD eingespielt sind, verdeutlicht: Verzierungen, Optionstöne, Reiztöne, die Bebop Altered Scale und die Bebop-Klischee-Kadenzen. Das Kapitel "Solo-Transkriptionen" beendet dieses umfassende Jazz-Alphabet mit vier Solo-Analysen von stilbildenden Jazz-Musikern. So hat der Autor unter anderem folgende Stücke ausgewählt: In Charlie Parkers "Donna Lee" wird das stilbildende Rhythmic Displacement verwendet, bei dem das Thema um zwei Viertel nach hinten verschoben wird. Wes Montgomerys "D-Natural Blues" wird von ihm in double time gespielt: während die Band ihr ursprüngliches Tempo beibehält, der Gitarrist aber im doppelten Lehrbuch

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Gershwin by Special Arrangement (Jazz-Style Arr...
20,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gershwin by Special Arrangement (Jazz-Style Arrangements with a variation): Clarinet Book & CD [With CD] ab 20.95 € als Taschenbuch: Jazz-Style Arrangements with a Variation Gershwin by Special Arrangement. Aus dem Bereich: Bücher, English, International, Englische Taschenbücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Mini Jazz 1
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

HELLO MISTER MINI|THE NEXT PLEASE|DOUBLES|DIALOGUE|MISTER CZERNY IN NEW ORLEANS|WALTZ TIME|INVITATION TO WALTZ|IDEE FIXE|SCALE VARIATION I|GOING FOR PLAY|MINI HIT|SCALE VARIATION II|MINI PLAY|PLAYING WITH BLUE NOTES|POWER PLAY BOY|REMEMBERING A CONCERT|LITTLE SWING STORY|GOING TO THE SHOW|CAT SCAT|RIFF PARADE|HARLEQUIN|SESSION TIME|GAG WALTZ|WOMAN IN SWING|FAST PLAY|CARELESS PLAY|PRELUDE|MINI SHOW|LITTLE STORY|LITTLE JAZZ INVENTION|SAMMY IN PARIS|SINGLE SWINGLE|SENTIMENTAL JOHNNY|OLD MOVIE MAN|THE SKYLINER|HAPPY SWINGING|DRIVING TIME|JOGGING WALTZ|G JAM BLUES|HIGHWAY TRAMP|PLAY OFF|WALTZ IMPRESSION|GOSPEL FLAIR|JOKER POKER|COME BACK TO ME|SPECIAL INTRODUCTION|MY OLD BLUES|MEMORY IN BLUES|TAKE FIVE FOR ONE|PLAY BACH TIME

Anbieter: Notenbuch
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot