Angebote zu "Valente" (13 Treffer)

Caterina Valente - The Jazz Singer
14,49 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Caterina Valente - The Jazz Singer: Caterina Valente/ Chet Baker Edelhagen All Stars/ Orchestra Kurt Edelhagen/ Erwin Lehn Südfunk-Tanzorchester

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.09.2019
Zum Angebot
Caterina Valente - Jazz Singer (CD)
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2017/SWR Jazzhaus) 18 tracks. Anfang 1950 wurde der Chef des Tanzorchesters des Südwestfunks Baden-Baden, Kurt Edelhagen, auf Caterina Valente aufmerksam und förderte sie daraufhin mit Engagements. Die frühen Jahre im Umkreis des Südwestfunks und des Süddeutschen Rundfunks waren eine Besonderheit. Die Aufnahmen von 1954 und 1955 dokumentieren eine Sängerin, die es mühelos mit der internationalen Jazz-Konkurrenz aufnehmen konnte.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Caterina Valente
15,99 €
Sale
14,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Audio CDCaterina Valente gehört zu den Hochbegabten des Showbusiness. Sie sprach schon in jungen Jahren sechs Sprachen, konnte tanzen, war Schauspielerin, Entertainerin, spielte Gitarre und konnte vor allem singen. Die darstellenden Künste waren

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Caterina Valente
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Caterina Valente gehört zu den Hochbegabten des Showbusiness. Sie sprach schon in jungen Jahren sechs Sprachen, konnte tanzen, war Schauspielerin, Entertainerin, spielte Gitarre und konnte vor allem singen. Die darstellenden Künste waren von Kindesbeinen an ihr Lebensinhalt. Valente hatte auch später nie Berührungsängste mit dem Entertainment und schaffte es stets mit überzeugender Leichtigkeit, die Grenzen zwischen den Genres zu überschreiten. In den USA erlebte man sie an der Seite von Bing Crosby, Chet Baker,Perry Como und Danny Kaye,in Deutschland mit Hans Rosenthal, Peter Frankenfeld und in den späten 1960er-Jahren sogar in einer eigenen Fernsehshow. Anfang 1950 wurde der Chef des Tanzorchesters des Südwestfunks Baden-Baden, Kurt Edelhagen, auf sie aufmerksam und förderte sie daraufhin mit Engagements. Die frühen Jahre im Umkreis des Südwestfunks und des Süddeutschen Rundfunks waren eine Besonderheit. Die Aufnahmen von 1954 und 1955 dokumentieren eine Sängerin, die es mühelos mit der internationalen Jazz-Konkurrenz aufnehmen konnte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Caterina Valente ´86 & The Count Basie Orchestra
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Caterina Valente ´86 & The Count Basie Orchestra: Valente/Caterina/Basie/Count Orchestra

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.09.2019
Zum Angebot
Sweet Beat-The Legendary 60s Pop Session
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sweet Beat-The Legendary 60s Pop Session: Caterina Valente

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.09.2019
Zum Angebot
Caterina Valente - Kurt Weill - American Songs ...
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 22-seitigem Booklet, 10 Einzeltitel. Spieldauer ca. 66 Minuten. Kurt Weill American Songs Kurt Weill hat Deutschland nicht freiwillig verlassen. Er ist als deutscher Jude, geboren am 2. März 1900 in Dessau, 1933 aus diesem Land regelrecht hinausgeekelt worden. Besonders hervorgetan hat sich da 1932 der nazistische „Kampf-bund für deutsche Kultur´´, der in Heft 6 der Zeitschrift „Deutsche Bühnenkorrespondenz´´ wütete: „Gemeine Jazz- und Neger-rhythmen, scheußliche, gänzlich unmotivierte Dissonanzen, dann wieder mal zwischendurch ab-gedroschene Banalitäten, ordinärste Gassenhauer Melodien, alles ohne jede künstlerische Durcharbeitung in ertötender Primitivität aneinander-gekleistert, mit einem Wort: die vollkommene, absolute Impotenz.´´ Gemeint war hier Weills Musik zur Oper „Die Bürgschaft´´. Nach der Uraufführung einer weiteren Oper „Der Silbersee´´, zu der Georg Kaiser das Libretto geschrieben hat, wurde die Bedrohung offener und brutaler. Einen Monat nach der Premiere im März 1933 stand in Heft 4/5 der-selben Zeitschrift „Deutsche Bühnen-korrespondenz´´: „Herr Weill, das dürfte der letzte Versuch Ihrer Zerstörungsarbeit gewesen sein! jetzt hat es damit ein Ende für immer!´´ Am 21. März 1933 flieht Kurt Weill zusammen mit Lotte Lenya nach Paris, erlebt Zuspruch und Mut von Persönlichkeiten wie Igor Srawinsky, Darius Milhaud, Arthur Honegger, Andre Gide, Jean Cocteau, Pablo Picasso und Fernand Leger. Kurt Weill stürzt sich in die Arbeit, komponiert das Ballett „Die sieben Todsünden der Kleinbürger´´, das seine triumphale Premiere unter der Choreographie von Georges Balanchine am 7. Juni 1933 im „Theätre des Champs Elysees´´ erlebt. Walter Mehring schreibt in der Exil-zeitschrift „Das neue Tagebuch´´: „Es wurde ein großer Abend. Eine Elite feierte Künstler und Interpreten, wie man sie aus der großen Epoche der deutschen Theaterkunst gewohnt war.´´ Auch im Exil wird er weiter von den Nazis verfolgt, die Aufführungen seiner Werke gezielt stören. Weills finanzielle Lage ist gespannt. Die Nazis haben inzwischen sein deutsches Tantiemen Konto blockiert und zwingen obendrein seinen Verlag „Universal Edition´´, den Vertrag mit ihm zu lösen. Weill hält sich mit Kompositionen auf Bestellung über Wasser. Lieder, Chansons, eine musikalische Komödie und eine Operette entstehen. Max Reinhardt ruft ihn nach Salzburg, er soll die Musik zu Franz Werfels Opus „The Eternal Road´´ (Der Weg der Verheißung) komponieren. Überzeugt und begeistert von dem Projekt, das 1935 in New York uraufgeführt werden soll, skizziert er große musikalische Szenen. In Deutschland dagegen löscht man ihn aus, beschimpft ihn mit übelstem Vokabular. Kurt Weill —wie _Jürgen Schebera in seinem Buch ´´Kurt Weill —Leben und Werk´´ schreibt — „resigniert an Deutschland.´´ Er hat Angst, sein Vertrauen in Europa verläßt ihn. Kurt Weill beschließt einen Neubeginn: Amerika ist Hoffnung! Am 10. September 1935 kommen er und Lotte Lenya in New York an. Und heute? Aus erklärlichen Gründen ist der amerikanische Kurt Weil! für uns hier in Deutschland zumeist noch ein Buch mit sieben Siegeln. Musikliebhaber verbinden seinen Namen sofort mit der ´´Dreigroschenoper´´ und Lotte Lenya, viele wissen um „Mahagonny´´, um „Happy End´´ und „Die sieben Tod-sünden´´. Vielleicht kennt der eine oder andere auch den weltberühmten „September Song´´. Doch ein bedeuten-der Rest der Arbeit des „amerikanischen Kurt Weill´´ liegt im Dunkel. 1935 ist Kurt Weill in den USA unbekannt. 1933 hat man zwar seine ´´Three Penny Opera´´ am New Yorker Broadway aufgeführt, aber die Kritik hat sie harsch abgelehnt: „Kommunismus mit Zuckerguß´´! Seine „europäische Musik´´ (sofern sie Ein-geweihten überhaupt bekannt ist) mag hier keiner. 1936 kommt Weill, kontaktfreudig und lernwillig, mit den Machern des linksorientierten und unabhängigen „Group Theatre´´ zusammen, konzipiert mit ihnen zusammen sein erstes Musical „Johnny Johnson´´, eine pazifistische Parabel. Dem Stück ist zwar kein großer Erfolg beschieden, aber Weil! hat wenigstens den Fuß in der Tür zum Broadway. 1937, im Januar und nach ungeheuren Finanzierungsschwierigkeiten hat endlich (!) das Opus „The Eternal Road´´ Premiere im ´´Manhattan Opera House´´. Sie wird zu einem Triumph für Franz Werfel, Max Reinhardt und Kurt Weil!. Mit einem Schlag ist er überall bekannt. 1938 bittet der große amerikanische Dramatiker Maxwell Anderson um seine Mithilfe an dem Musical „Knickerbocker Holiday´´, einer ironischen Geschichtsbetrachtung des Entstehens

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Caterina Valente - Personalita - 1959-1966 (4-CD)
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

4-CD DigiPak mit Booklet, 115 Einzeltitel. Spieldauer: 293:14. Diese Edition enthält alle 115 italienischen Aufnahmen von 1959 bis 1966, darunter mehr als 80 CD-Erstveröffentlichungen: Chansons, Filmmusiken, Cover-Versionen, Jazz, dazu Bossa-Nova-Titel von Antonio Carlos Jobim, Luiz Bonf... und anderen Top-Autoren. Caterina Valente ist eine Entertainerin von Weltklasse-Format - eine der großen Stimmen der populären Musik des 20. Jahrhunderts. In den USA stand sie mit Ella Fitzgerald, Louis Armstrong, Perry Como und Dean Martin vor der Fernsehkamera. Ihre Affinität zu italienischen Liedern und Texten hat einen handfesten Grund: ´Die Valente´, in Paris geboren, ist die Tochter italienischer Eltern. Nicht weniger als 119 (!) Titel hat ´La Grande Caterina´ in ihrer Muttersprache zwischen 1959 bis 1966 aufgenommen; diese Gesamtedition auf vier Discs enthält mehr als 80 CD-Erstveröffentlichungen - eine kaum glaubliche Fundgrube für alle Valente-Fans. Neben den großen Hits Personalit... und Till sind alle weiteren 26 Erfolgstitel integriert, mit denen die Sängerin ab 1959 die italienische Hitparade eroberte. Italienische Original-Kompositionen (u.a. vom traditionellen San-Remo-Festival), italienische Versionen großer internationaler Pop-Hits, zeitlose Evergreens: Songs von Komponisten wie Cole Porter, Hoagy Carmichael und Victor Young fügen sich - italienisch gesungen - lückenlos in das mächtige Gesamtangebot ein: A Fine Romance, When I Fall In Love, Get Out Of Town, Stardust, Blue Moon, I´m In The Mood For Love und viele andere. Ferner gibt es Musik aus internationalen Filmerfolgen wie ´Orfeu Negro´, ´Die Regenschirme von Cherbourg´ und ´Der Besessene´. Weitere Glanzlichter sind italienisch gesungene Bossa-Nova-Erfolge von Antonio Carlos Jobim und Luiz Bonf.... Caterina Valente trug diesen weltweit beliebten Sound stilsicher, auf hohem Niveau und glaubwürdig in die ganze Welt. Besonderer Höhepunkt: Das Set enthält als CD-Erstveröffentlichung die italienische Version des kompletten Bossa-Nova-Albums, das Caterina Valente 1963 mit dem brasilianischen Komponisten und Gitarristen Luiz Bonf... aufnahm und das als Klassiker gilt. Nach ´Je Chante - Caterina Valente en France´ ist dieses CD-Set ein weiterer Meilenstein in Caterina Valentes faszinierender Karriere. Es erscheint aus Anlass ihres 80. Geburtstag im Januar 2011.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Caterina Valente - Je chante - C.V. en France 1...
49,95 €
Sale
44,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

3-CD-Album Digipak (8-seitig) mit 39-seitigem Booklet, 95 Einzeltitel. Spieldauer ca. 234 Minuten. Nach den gefeierten Wiederveröffentlichungen der Jazz- und Swing-Aufnahmen von Caterina Valente aus den 50er und 60er-Jahren gibt es nun neue Schätze aus den Archiven zu entdecken! Diese Ausgabe enthält alle französischen Aufnahmen der Jahre 1959 bis 1963, darunter mehr als 80 CD-Erstveröffentlichungen mit Songs von Paul Anka , Charles Trenet und anderen Top-Autoren, Chansons, Jazz, Bossa Nova und Filmmusiken.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot