Angebote zu "Modern" (58 Treffer)

Modern Jazz
€ 17.95
Angebot
€ 10.95 *
zzgl. € 3.45 Versand

Modern Jazz 1500 Teile Puzzle Art Puzzle

Anbieter: Puzzle.de
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot
Denis Cuni Quartett - Modern Cuban Jazz
€ 14.30 *
zzgl. € 4.95 Versand

Erfrischende Rhythmen, leidenschaftliche Klänge und eine Internationale Besetzung - das DENIS CUNI QUARTETT begeistert mit viel Hingabe und musikalischem Feingefühl. Die vielseitigen Eigenkompositionen reichen von Modern über Latin zu Cuban Jazz. Mit gekonnten Improvisationen schlagen die spielfreudigen Musiker das Publikum in ihren Bann. Denis Cuni Rodriguez (Cuba) - trombone Felipe Andrade (Ecuador) - bass Christian Langpeter (Germany) - drums Alberto Diaz (Cuba) - piano

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Forced to Mode - The Devotional Tribute to Depe...
€ 30.90 *
zzgl. € 4.95 Versand

Aus 2/3 der Berliner Electrock/Indietronic-Formation FORCED MOVEMENT formte sich 2011 ? auf eine sehr leidenschaftliche Bitte hin ? das Depeche-Mode-Tribute-Projekt ?FORCED TO MODE?. Mit Matthias Kahra an der Gitarre wurde das Trio komplettiert. Eine weitere DM-Tribute-Show? Ja und nein! FORCED TO MODE produzieren und präsentieren ihr ?Devotional Tribute? auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht. Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums und der Presse sowie die Videos von Konzerten der Band sprechen hier eine eindeutige Sprache. Vor allem die sehr energetischen Live-Performances, die ?ganz-nah-am-Original-Stimme? und die perfektionistische Liebe zum Sound-Detail machen die Tribute-Show F2Ms so einzigartig. Die 3 Musiker widmen sich vor allem den ersten 15 Schaffensjahren des Originals. Dabei zählen stetig wechselnde Setlists sowie selten, bisweilen noch nie live gespielte DM-Songs zum großen Credo der Band. Bisherige Höhepunkte der Arbeit F2Ms sind sicherlich die 3-tägige ?Violator-Tour?, auf der Forced To Mode 2015 erstmals das erfolgreichste Album Depeche Modes in kompletter Länge und Original-Tracklist auf die Bühnen brachte; das 2016er Konzert im Berliner Meistersaal der Hansa- Studios, in dem DM in den 80ern drei ihrer berühmten Alben produzierten; ein Gig im Sommer 2016 auf der legendären Festung Königstein sowie das Konzert während des ?Gothic Meets Klassik 2016?: Forced To Mode hatte die große Ehre, mehrere berührende Titel von Depeche Mode gemeinsam mit einem Sinfonie-Orchester im Gewandhaus Leipzig klassisch-modern umzusetzen! Das Repertoire F2Ms umfasst inzwischen über 70 Songs aller Dekaden der legendären Engländer. Und ein Ende ist nicht in Sicht? FORCED TO MODE BESETZUNG Matthias Kahra - Gitarre Thomas Schernikau - Keyboards Christian Schottstädt ? Gesang FORCED TO MODE PRESSESTIMMEN ?? Depeche Mode-Coverbands gibt es zwar wie Sand am Meer, aber keine einzige davon kann mit dieser Berliner Combo ansatzweise mithalten ?? SONIC SEDUCER ?? Deutschlands wohl beste Depeche-Coverband ?? DEPECHEMODE.DE ?? mehr als ein Coverkonzert, ein professionelles Tribut bester Machart ?? KLANGWELT-INFO.DE ?? die wohl beste Depeche Mode-Coverband des Planeten ?? MONKEYPRESS.DE ?? eine Show, die dem Original mehr als nahe kommt ?? UNART.TV ?? hier war nicht irgendeine Depeche-Mode-Cover-Band zugange: Ich hörte Leute sagen, diese Band sei beinahe besser als das Original ?? BODYSTYLER.DE ?? wer F2M live erlebt hat, will nichts anderes mehr ?? DEUTSCHE-MUGGE.DE ?? als ob Depeche Mode selbst spielen ?? MÄRKISCHE ALLGEMEINE ?? DM-Fans, schaut Euch diese Band einmal live an ?? HELLZONE.DE

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 27, 2019
Zum Angebot
Forced to Mode - The Devotional Tribute to Depe...
€ 26.21 *
zzgl. € 4.95 Versand

Aus 2/3 der Berliner Electrock/Indietronic-Formation FORCED MOVEMENT formte sich 2011 ? auf eine sehr leidenschaftliche Bitte hin ? das Depeche-Mode-Tribute-Projekt ?FORCED TO MODE?. Mit Matthias Kahra an der Gitarre wurde das Trio komplettiert. Eine weitere DM-Tribute-Show? Ja und nein! FORCED TO MODE produzieren und präsentieren ihr ?Devotional Tribute? auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht. Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums und der Presse sowie die Videos von Konzerten der Band sprechen hier eine eindeutige Sprache. Vor allem die sehr energetischen Live-Performances, die ?ganz-nah-am-Original-Stimme? und die perfektionistische Liebe zum Sound-Detail machen die Tribute-Show F2Ms so einzigartig. Die 3 Musiker widmen sich vor allem den ersten 15 Schaffensjahren des Originals. Dabei zählen stetig wechselnde Setlists sowie selten, bisweilen noch nie live gespielte DM-Songs zum großen Credo der Band. Bisherige Höhepunkte der Arbeit F2Ms sind sicherlich die 3-tägige ?Violator-Tour?, auf der Forced To Mode 2015 erstmals das erfolgreichste Album Depeche Modes in kompletter Länge und Original-Tracklist auf die Bühnen brachte; das 2016er Konzert im Berliner Meistersaal der Hansa- Studios, in dem DM in den 80ern drei ihrer berühmten Alben produzierten; ein Gig im Sommer 2016 auf der legendären Festung Königstein sowie das Konzert während des ?Gothic Meets Klassik 2016?: Forced To Mode hatte die große Ehre, mehrere berührende Titel von Depeche Mode gemeinsam mit einem Sinfonie-Orchester im Gewandhaus Leipzig klassisch-modern umzusetzen! Das Repertoire F2Ms umfasst inzwischen über 70 Songs aller Dekaden der legendären Engländer. Und ein Ende ist nicht in Sicht? FORCED TO MODE BESETZUNG Matthias Kahra - Gitarre Thomas Schernikau - Keyboards Christian Schottstädt ? Gesang FORCED TO MODE PRESSESTIMMEN ?? Depeche Mode-Coverbands gibt es zwar wie Sand am Meer, aber keine einzige davon kann mit dieser Berliner Combo ansatzweise mithalten ?? SONIC SEDUCER ?? Deutschlands wohl beste Depeche-Coverband ?? DEPECHEMODE.DE ?? mehr als ein Coverkonzert, ein professionelles Tribut bester Machart ?? KLANGWELT-INFO.DE ?? die wohl beste Depeche Mode-Coverband des Planeten ?? MONKEYPRESS.DE ?? eine Show, die dem Original mehr als nahe kommt ?? UNART.TV ?? hier war nicht irgendeine Depeche-Mode-Cover-Band zugange: Ich hörte Leute sagen, diese Band sei beinahe besser als das Original ?? BODYSTYLER.DE ?? wer F2M live erlebt hat, will nichts anderes mehr ?? DEUTSCHE-MUGGE.DE ?? als ob Depeche Mode selbst spielen ?? MÄRKISCHE ALLGEMEINE ?? DM-Fans, schaut Euch diese Band einmal live an ?? HELLZONE.DE

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 27, 2019
Zum Angebot
The Jazz Unit - Hardbop Special
€ 14.30 *
zzgl. € 4.95 Versand

Für den neuen Jazzmonday der Kofferfabrik vereint der Saxophonist Kim Barth im JAZZ UNIT einige der besten Jazzmusiker der Metropolregion im klassischen Sextettformat. Alle Musiker gehören inzwischen zur Creme de la Creme der deutschen Musikszene, und ihre Einzelbiografien lesen sich wie das who is who´ der Musikgeschichte aus Jazz, Pop und lateinamerikanischer Musik. An diesem Abend wird THE JAZZ UNIT mit raffinierten Arrangements und Eigenkompositionen modern Hardbop Jazz servieren, an dem die Kollegen Art Blakey und Horace Silver die reinste Freude hätten. Hard swingin´Jazz vom Feinsten, ohne Schnickschnack und intelektuelles Gedöhnse. Deeply rooted in blues, THE JAZZ UNIT is there to fulfill the purpose. ?.......wahrlich ein Feuerwerk der Jazzmusik.? (Augsburger Allgemeine) Andre Lobanov -tp Kim Barth - sax/fl Jürgen Neudert -tb Michael Flügel- p Sven Faller - b Christph Huber-dr

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot
Chicuelo ? Mezquida - ?Flamenco meets Jazz?
€ 20.80 *
zzgl. € 4.95 Versand

Samstag, 16. März 2019, 20 Uhr Kulturforum Franziskanerkloster, Paterskirche Chicuelo ? Mezquida Marco Mezquida, Klavier | Juan Gómez ?Chicuelo?, Flamencogitarre | Paco de Mode, Perkussion ?Flamenco meets Jazz? In Zusammenarbeit mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh ?Eine Offenbarung in der Paterskirche?, titelte die Rheinische Post nach dem Solo-Klavierabend von Marco Mezquida im Februar 2017 und konstatierte zudem: ?? ein so wohl nie zuvor gehörtes Klangerlebnis (?), eines von jenen kostbaren Konzerten, aus denen man als neuer Mensch nach Hause geht.? Nun kommt der spanische Pianist mit einem seiner aktuellen Projekte zurück nach Kempen, und zwar in Trio-Besetzung mit dem Gitarristen Juan Gómez, genannt Chicuelo, und dem Perkussionisten Paco de Mode, mit denen er 2017 die CD ?Conexión? einspielte und u. a. bei der ?jazzahead? in Bremen und bei einem Gastspiel in der Kölner Philharmonie für Begeisterungsstürme sorgte. Juan Gómez ?Chicuelo? zählt zu den gefragtesten Gitarristen der aktuellen Flamenco-Szene in Spanien. Er spielte mit Größen wie Chano Dominguez oder Jorge Pardo und begleitete führende Flamenco-Sänger wie etwa Miguel Poveda und Duquende auf Tourneen durch Europa, Japan und die Vereinigten Staaten. Seine beiden Alben ?Cómplices? (2000) und ?Diapasión? (2007) wurden vom Magazin ?Flamenco Hoy? jeweils mit dem Preis für das beste Sologitarrenalbum ausgezeichnet; seine Buleria ?No te puedo encontrar?, die Titel-Melodie des Films ?Blancanieves? (?Schneewittchen?), erhielt 2013 den Goya Award als bester Original-Song.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Hellmüller Trio (CH) ? Foyer Jazz-Club
€ 11.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Im Flow mit der Gitarre ? Die stille Klasse des Franz Hellmüller Unscheinbar ist Franz Hellmüller nur insofern, als er sich in keiner hippen Szene bewegt oder nicht mit ausgefallenen Projekten möglichst Aufmerksamkeit erregen will. Stattdessen ist er der Handwerker, Komponist und Musiker geblieben, der sich stetig verfeinert, weiterdringt und immer wieder jene Ebenen anzupeilen vermag, in denen die Musik plötzlich abhebt. «Kürzlich erlebte ich an einem Live-Gig wieder so einen Moment. Die Verbundenheit des Trios erzeugt dann eine unglaubliche Energie, die alle drei Musiker wie intuitiv verschmelzen lässt. Das lässt sich intellektuell nicht fassen. Es fliegt einfach.» Der aus Horw stammende Gitarrist hat sich an der American School Of Modern Music in Paris und an der Jazzabteilung der Musikhochschule Luzern ausgebildet. Zu seinen Dozenten zählten Musiker wie Dave Liebman, Frank Möbus, John Abercrombie oder Kurt Rosenwinkel. Seit gut zehn Jahren ist er mit ganz verschiedenen Formationen auf der Piste. Immer wieder ist das Trio eine bevorzugte Grundeinheit, in der klassischen Besetzung Gitarre, Bass, Schlagzeug. Dazu zählt neben dem seit 2006 existierenden Trio Hellmüller-Sisera-Renold das Hellmüller-Trio. Kammermusikalische Eleganz Mit dieser eigenen Formation hat Hellmüller jetzt sein drittes Trio-Album veröffentlicht. Es ist das erste mit den beiden Musikern Patrick Sommer (Kontrabass) und Martin Perret (Schlagzeug). «Wir spielen seit zwei Jahren zusammen. Ich hatte zuvor mit ihnen gejammt und gemerkt, wie gut es funktionierte.» Das Album «Magnolia» unterstreicht die stille Klasse dieses Trios. Schon für die letzten Alben hatte Hellmüller von der Jazzkritik hervorragende Reviews bekommen. Das ist nicht Musik, die modisch prickelt oder einem aufdringlich ins Gesicht donnert. Es ist eher ein kammermusikalischer Jazz, der von Nuancen und leisen ­Erschütterungen lebt, sich permanent wandelt und dabei seine ­Anmut behält. Die zehn Tracks stammen bis auf eine Ausnahme aus der Feder von Hellmüller. Doch ebenso wichtig wie die geschriebenen Motive sind die ­improvisatorischen Geschichten, die sich daraus ergeben. Sie lösen sich quasi unhörbar von den Strukturen und fliessen in den freien Raum. Die Melodien treiben wie Blüten in einer warmen Nacht, das Interplay ebbt und flutet in impulsiver Sanftheit, bevor es sich wieder in energischen Schüben verzweigt. Es ist eine eigene Jazz­sprache, irgendwo zwischen lyrischem Post-Bop, geschmack­voller Fusion und einer per­sönlichen Handschrift, in der Hellmüller sein Akkord- und ­Single-Note-Spiel souverän verschränkt, ideenreich harmonische Formen öffnet und sich mit Bass und Schlagzeug in Flow bringt. Dabei täuscht die Leichtigkeit der Performance darüber hinweg, wie anspruchsvoll solche kompositorisch-improvisatorischen Intimitäten auf den Punkt zu spielen sind.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 5, 2019
Zum Angebot
Zu Gast: Lisa Bassenge (Gesang)
€ 8.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Mo 29.04.2019, 20 Uhr Dalcroze-Saal Eintritt: 11 I 7? Feature Ring Zu Gast: Lisa Bassenge (Gesang) Unterschiedlicher könnten zwei Sängerinnen kaum sein. Wo in der vorherigen Ausgabe des Feature Rings eher das Experiment um den Stimmklang im Vordergrund stand, ist bei der Musik von Lisa Bassenge immer der Song die Basis der Kommunikation. Dabei ist die Bandbreite enorm, von klassischem Schlager über englischsprachigen Modern Jazz bis hin zu TripHop ? immer ist ihre Stimme unverkennbar. Das honorierte auch das Publikum mit zwei goldenen Schallplatten. Termine Mehr zu Feature Ring. Feature Ring auf Facebook folgen. Mit freundlicher Unterstützung von Radio Körner

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Feb 10, 2019
Zum Angebot
Fabian Schöne Quartett
€ 9.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Jazz im Marstall: Fabian Schöne Quartett - Cast Off - Leinen Los Lange schon ist der Mannheimer Saxophonist Fabian Schöne in unterschiedlichsten Besetzungen erfolgreich unterwegs. Mit der Band The Windwalkers gewann der gebürtige Flensburger bei der 8. Bucharest International Jazz Competition 2014 und war im selben Jahr bei der Jazzopen Stuttgart im Vorprogramm von Wayne Shorter und Herbie Hancock zu hören. Als Vol. 71 der renommierten Jazz thing Next Generation Reihe präsentiert er nun mit seiner eigenen Band, dem Fabian Schöne Quartett, sein brandneues Album Cast Off - Leinen Los. Die musikalische Bandbreite des Debüts bewegt sich im weiten Feld des Modern Jazz und reicht vom ungestümen Druck boppiger Töne über Lyrisch-Balladeskes und geschmeidige Raffinesse hin zu harten, funky rockenden Beats mit reichlich Platz für Improvisationen und überraschende Wendungen im Groove-Gefüge. Besetzung: Fabian Schöne (as, ss) László Szitkó (p) Friedrich Betz (b) Tobias Frohnhöfer (dr)

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Jin Jim - Weiße Schatten
€ 12.55 *
zzgl. € 4.95 Versand

Jin Jim gehören zu den ?absoluten Senkrechtstarter Bands in der deutschen Jazzszene? (NDR). Zu Recht, wenn man sich ihre noch kurze Geschichte anschaut, die nun in ihrem ACT-Debüt ?Weiße Schatten? kulminiert. 2013 gründeten der aus Peru stammende Flötist Daniel Manrique-Smith, der Bassist Ben Tai Trawinski, der Gitarrist Johann May und der Schlagzeuger Nico Stallmann Jin Jim, noch im selben Jahr wurden sie als Voting-Sieger ins Finale des JazzTube-Festivals Bonn gewählt, im Jahr darauf gewann das Quartett gar -gegen fast 200 Mitbewerber- den ?Future Sounds?-Wettbewerb der Leverkusener Jazztage und 2015 veröffentlichten ihr erstes Album ?Die Ankunft?. Der stürmische Erfolg basierte auf der Innovation, die ihnen mit ihrer Musik gelingt: Mit bisher unbekannter Wucht verschmelzen hier Latin, Jazz und Rock. ?Rhythmische hochkomplex, dafür harmonisch zugänglich, mit Einflüssen von Flamenco über indische Musik bis zum Pop?, beschreibt Bassist Trawinski, der die meisten Stücke komponiert, ihre Generallinie. Das brachte sie schon früh in den Fokus der ?Young German Jazz?-Reihe, jene Kaderschmiede aus dem Hause ACT, die herausragenden jungen deutschen Musikerpersönlichkeiten ein Spielfeld zur künstlerischen Weiterentwicklung ermöglicht. 2016 aber ging Jin Jim erst einmal mithilfe des Goethe Instituts auf große Tour: Zunächst bereisten sie Peru, die alte Heimat von Daniel Manrique-Smith, im Herbst ging es in fünf afrikanische Länder. Doch 2017 war es dann soweit: ?Wir hatten das Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein,? erzählt Manrique-Smith. Der richtige Ort war das Jazz Baltica Festival, wo die vier auf der großen Bühne auftraten: ?Es gab Standing Ovations. Ich hatte drei Tage lang eine Gänsehaut.? Und unter den begeisterten Zuschauern befand sich auch ACT-Produzent Siggi Loch und nahm Jin Jim unter Vertrag. So ging es also im Februar 2018 für ?Weiße Schatten? ins Studio. Noch einmal verfeinerte sich der unverwechselbare Sound der Band. Selten hört man junge Bands, die aus einem Guss klingen. Was auch daran liegt, dass die vier Jin Jim zwar 2013 gründeten, als sie alle um die 30 Jahre alt waren, ihr gemeinsamer Weg aber viel weiter zurückreicht. Trawinski, Spross einer musikbegeisterten Familie mit Vorfahren in Polen und Kroatien, der Gitarre, Querflöte, Klavier und Gesang lernte, bevor der Bass sein Instrument wurde; May, der seine Neigung zur lateinamerikanischen Musik auch mit einem Studienaufenthalt in Havana vertiefte; und auch Stallmann, der schon in den verschiedensten Bands von Folk über Rock `n? Roll bis hin zu Modern-Jazz und Weltmusik trommelte sowie für Tanz- und Theater-Produktionen arbeitete -alle drei studierten am Konservatorium im niederländischen Arnheim und spielen seitdem miteinander. Das erklärt die perfekte Harmonie, mit der sie selbst bei komplexen, rasanten und vertrackten Stücken wie ?Duende? oder ?Mankafiza? die rhythmische Grundlage bereiten, über der dann die Flöte von Daniel Manrique-Smith abheben kann. Im Jazz ist die Flöte ein seltenes Instrument, das meist nur kurz als zusätzliche Klangfarbe eingesetzt wird. Bei Jin Jim spielt sie nun die solistische Hauptrolle, und Manrique-Smith, der in Frankfurt und an der Kölner Musikhochschule studierte, bevor er mit Stars wie Dee Dee Bridgewater, Samuel Rohrer oder Lalo Schifrin auftrat, spielt sie so virtuos und vielseitig wie kaum ein anderer. Auf ?Weiße Schatten? mischt er die ganze Palette der Ausdrucksmöglichkeiten an: Vom strahlend klassischen Klang über die immer leicht aspirierte, helle Färbung der lateinamerikanischen Musik bis zu Beatbox- und wilden Jazz-Soli. Und wenn Manrique-Smith in sein Instrument hineinnimmt, -pustet und -singt, darf man schon einmal an Ian Anderson von Jethro Tull denken. Ohnehin lassen die schweren Drum Beats und Wirbel von Stallmann und Mays verzerrten, mitunter fast in Metal-Sound übergehenden Gitarrenpassagen und der hymnische Grundton (bei ?Dreaming? noch vom entsprechenden Gesang verstärkt) auch den alten Artrock wieder auferstehen. So entsteht neue Musik ganz im Jazz-Spirit, die doch direkt in den Bauch und in die Beine geht. Jin Jim wird seinen Weg weitergehen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot