Angebote zu "Marx" (10 Treffer)

Karl Marx S 200th !
23,99 €
Sale
21,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Audio Cd28 Künstler_Innen feiern den 200. Geburtstag des großen Philosophen und Ökonomen Karl Marx am 5. Mai mit einer Benefiz-Compilation! Exklusive / bislang unveröffentlichte Stücke von Agf, Aidan Baker, Frank Bretschneider, NA

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 19.08.2019
Zum Angebot
Karl Marx´s 200th !
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Marx´s 200th !: Various

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot
Association - Paul & Henderson,Eddie Zauner / P...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Titel: Association - Paul & Henderson,Eddie Zauner / Paul Zauner / Eddi Henderson / Eddie Paul Zauner Ensemble Feat.Henderson / Format: Audio CDTracks: Disc 1:1. Association 2. In the dark 3. St. Marx (Intro) 4. St. Marx 5. Spaces 6. Down ho

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Freiheit, die ich meine
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Freiheit, die ich meine / Die mein Herz erfüllt / Komm mit deinem Scheine / Süßes Engelsbild!´´ Diese friedseligen Verse entstanden 1813, als der Dichter Max von Schenkendorf die Leipziger Völkerschlacht überlebte. Im selben Jahr tönte er: ´´Die Christenbanner wehen / Dein ist, o Herr, der Krieg!´´ - Freiheit heißt das Leitwort des Nationalismus wie der Demokratie. Im Namen der Freiheit begann George W. Bush den Irakkrieg und die arabische Jugend ihre Revolution. Christoph Dieckmann, vielfach preisgekrönter Autor und Reporter der ZEIT, erzählt in seinem neuen Buch vom erhabensten Menschheitsgefühl - und einem vielfach missbrauchten Begriff. Dieckmann begibt sich zu ´´teutschen Vaterlandsriesen´´ in Leipzig und Köln, zu den freien Bürgern von Basel und an den See Genezareth des Bergpredigers Jesus, zu Karl Marx und Martin Luther King, nach New Orleans ins ´´Bethlehem des Jazz´´ und zu den Fußballfreunden von Robert Enke, der in den ´´Freitod´´ ging.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Flesh Wounds: An Inspector Troy Novel , Hörbuch...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Praised for their riveting, ingenious plot twists, John Lawton´s series of espionage thrillers featuring Chief Inspector Frederick Troy of Scotland Yard have an uncanny ability to place readers in the thick of history. Now an old flame has returned to Troy´s life: Kitty Stilton, wife of an American presidential hopeful. Private eye Joey Rork has been hired to make sure Kitty´s amorous liaisons with a rat pack crooner don´t ruin her husband´s political career. But he also wants to know why Kitty has been spotted with Danny Ryan, whose twin brothers, in addition to owning one of London´s hottest jazz clubs, are said to have inherited the crime empire of fallen mobster Alf Marx. Before Rork can find out, he meets a gruesome end. And he isn´t the only one: bodies have started turning up around London, dismembered in the same bizarre and horrifying way. Is it possible that the blood trail leads back to Troy´s own police force and into Troy´s own forgotten past? This compulsively listenable thriller finds one of our most able storytellers at the height of his game. 1. Language: English. Narrator: Lewis Hancock. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/blak/011510/bk_blak_011510_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Summary and Analysis: On the Road by Jack Kerou...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

This is a summary and analysis of the book. (Disclaimer: This is NOT the original book. If you’re looking for the original book, it is available from Amazon and Audible.)On the Road is a novel by American writer Jack Kerouac, based on the travels of Kerouac and his friends across the United States. It is considered a defining work of the postwar beat and counterculture generations, with its protagonists living life against a backdrop of jazz, poetry, and drug use. The novel, published in 1957, is a Roman à clef, with many key figures in the beat movement, such as William S. Burroughs (Old Bull Lee), Allen Ginsberg (Carlo Marx), and Neal Cassady (Dean Moriarty) represented by characters in the book, including Kerouac himself as the narrator Sal Paradise. The idea for On the Road, Kerouac´s second novel, was formed during the late 1940s in a series of notebooks, and then typed out on a continuous reel of paper during three weeks in April 1951. It was first published by Viking Press in 1957. When the book was originally released, The New York Times hailed it as ´´the most beautifully executed, the clearest and the most important utterance yet made by the generation Kerouac himself named years ago as ´beat,´ and whose principal avatar he is.´´ In 1998, the Modern Library ranked On the Road 55th on its list of the 100 best English-language novels of the 20th century. The novel was chosen by Time magazine as one of the 100 best English-language novels from 1923 to 2005. 1. Language: English. Narrator: Ron Welch. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/135684/bk_acx0_135684_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
LEINEMANN - Leinemann
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 16-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel, Spieldauer 78:59 Minuten. 1969 ging es mit der Beatmusik bergab. Discotheken schossen wie Pilze aus dem Boden. Uli Salm (Bass) und ich verliessen die ´Chicago Sect´, mit der wir es immerhin bis in den ´Star–Club´ gebracht hatten. Ich ging unfreiwillig, Uli Salm aus Loyalität zu mir freiwillig. Vom Musik–Business enttäuscht, verkaufte ich mein Schlagzeug. Es dauerte jedoch nicht lange, da hatten wir wieder eine Band, nur so zum Spaß: Jerry Bahrs &, his Skiffle Group . Jürgen ´ Jerry ´ Bahrs (Gitarre, Gesang) war bereits Anfang der sechziger Jahre wie wir Mitglied der ´Owl City Washboardmen´ in Uelzen gewesen, den Lüneburger Banjospieler Jörn Christoph ´ Django ´ Seelenmeyer hatten wir auf den legendären Hamburger Skiffle– Festivals kennen und schätzen gelernt. Da ich kein Schlagzeug mehr besaß, wurde ich Waschbrettspieler. Uli Salm und ich gingen oft ins alte ´Onkel Pö´ am Mittelweg, wo es nicht selten zu interessanten Sessions mit den unterschiedlichsten Musikern kam. Dort trafen wir Gottfried Böttger. Sein kraftvolles Klavierspiel und sein souveränes Auftreten beeindruckten uns schwer. Als wir uns endlich trauten, ihn zu fragen, ob er bei uns einsteigen wolle, siezten wir ihn. Mit Gotti hatten wir den King der Pöseldorfer In–Szene in unserer Band. Es ging schlagartig aufwärts. Zuerst war das ´Onkel Pö´ ausverkauft, wenn wir auftraten, dann das ´Theater im Zimmer´ um die Ecke. Wir beschlossen, eine Schallplatte zu machen. Die Single My Baby Left Me / Can I Get A Witness wurde in einem kleinen Studio in der Nähe von Hildesheim aufgenommen - und zwar live, so wie wir auf der Bühne spielten. Auf der Rückfahrt nach Hamburg entschlossen wir uns, unserer Kapelle zukünftig einen neutralen, nicht auf ein Bandmitglied bezogenen Namen zu geben. Wir entschieden uns für den Namen eines Typen, der absolut nichts mit unserer Musik zu tun hatte: (Helmut) Leinemann . Das ´Onkel Pö´ zog um nach Eppendorf. Wir zogen mit. Leider blieb der Erfolg dort zunächst aus. Aber in Dieter Roloff s Cotton Club im Hochbunker am Poelchaukamp begannen wir, uns eine kleine Fangemeinde zu erspielen. Der Veranstalter Karsten Jahnke setzte uns beim ´Carnival of Jazz´ im Winterhuder Fährhaus ein. Dann platzte endlich der Knoten im neuen ´Onkel Pö´, und die Zuschauer kamen zahlreicher. Bald stand eine Menschenschlange vor der Tür, wenn wir auftraten. Und: Die Schallplattenindustrie wurde auf uns aufmerksam. 1971 erschien unsere erste Langspielplatte ´Honky Tonky Skiffle Rock´. Das Fernsehen stellte sich ein, und das ´Onkel Pö´ unter der Leitung von Peter Marxen wurde zum Zentrum der neuen ´Hamburger guten Laune´, später von den Medien ´Hamburger Szene´ genannt. 1972 erschien unser zweites Album ´Piano Skiffle Rock´, das - wie schon das erste - nicht unbedingt das Tempo und den Witz unserer Live–Auftritte wiedergab, die das Publikum so begeisterten. Die Schlangen vor sämtlichen Lokalen, in denen wir auftraten, wurden länger, mittlerweile auch außerhalb Hamburgs. Der ´Stern´ schrieb: ´Mit einer Mischung aus Ragtime, Rock und Skiffle läutet Leinemann eine neue Ära in der deutschen Pop-Szene ein...´

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Birds Eye Open House: Starring Dinah Shore, Hör...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

The series was a star vehicle for Dinah Shore, the Tennessee-born pop vocalist who´d climbed steadily up the ladder since her network debut in the late 1930s. Shore blended a jazz-conscious approach to the pop hits of the day with a breezy, easy-to-take microphone personality that made her a sensation on radio and records - and her sense for comedy, honed by an early apprenticeship with Eddie Cantor, helps her carry off the non-musical portions of each week´s program. She´s accompanied by announcer Harry Von Zell, a practiced foil who´d worked with her on the Cantor program, and the lush melodies of an orchestra conducted by Broadway melodist Robert Emmett Dolan. But the real interest in the Birds Eye programs is in the guest stars, drawn from the top ranks of Hollywood comedy talent. No less a personality than Groucho Marx appears as a semi-regular on the show - and while his characterization is somewhat muted by the demands of a scripted series, the programs offer a rare chance to hear the foremost Marx Brother experimenting within the framework of a wide assortment of sketch ideas and comic settings. 1. Language: English. Narrator: full cast. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/drms/001053/bk_drms_001053_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Various - History - Hootenanny in Ost-Berlin (CD)
16,95 €
Rabatt
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak (4-seitig) mit 40-seitigem Booklet, 35 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 79:38 Minuten. Ein beeindruckendes Dokument der Liedermacher- und Folkszene der DDR in den Sechziger Jahren. Unter den Interpreten sind Schauspieler und Sänger wie Wolfgang Dehler und Gerry Wolff, die Beatband Team 4 und Schlagersänger Fred Frohberg. Enthält seltene Aufnahmen von Manfred Krug, Bettina Wegner und Perry Friedman. Die Beiträge von Pete Seeger stammen von einem Konzert in der Westberliner Schaubühne vom Januar 1967. Hootenanny in Ost-Berlin ´Hootenanny´ haben die Almanac Singers (Pete Seeger, Woody Guthrie u.a.) ab 1941 ihre ungezwungenen Konzerte genannt. Die erste deutsche Hootenanny fand am 28. Januar 1960 im Zentralen Klub der Jugend und Sportler in der Ostberliner Stalinallee statt. Der seit 1959 in der DDR lebende kanadische Folksänger Perry Friedman, dessen Vorbild Pete Seeger war, hatte die Hootenanny in die DDR gebracht. 1963 sorgte das „Jugendkommuniqué´´ des Politbüros des ZK der SED für frischen Wind in der Jugend- und Kulturpolitik. Es gab mehr Offenheit für Jazz, Beat und kritische Lyrik. Ab 1964 tourte die Veranstaltungsreihe ´Jazz und Lyrik´ mit Manfred Krug und den Jazz-Optimisten Berlin durch die DDR. 1965 erschienen Beatles-Schallplatten und die ersten Sampler mit DDR-Beatgruppen. Im April 1965 begann Jugendstudio DT 64 des Berliner Rundfunks mit Sendungen zum Thema ´Sind Volkslieder noch modern? ´ und machte daraus bald eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel ´Treff mit Perry´. Im Herbst 1965 setzten sich in der SED-Führung Hardliner durch, die den liberalen Kurs des Jugendkommuniqué korrigierten (11. Plenum des ZK der SED). Kritische Filme, der Liedermacher Wolf Biermann und viele Beatgruppen wurden verboten. Folksong, Chanson und Hootenanny wurden nun verstärkt gefördert, sah man doch nach dem kulturpolitischen Desaster des 11. Plenums hier auf musikalischem Gebiet eine Art Rettungsanker. Hootenanny mit Perry Friedman Kurz hintereinander wurden die LPs ´Hootenanny mit Perry Friedman´, ´Hootenanny mit Perry Friedman 2´ und ´Songs, Chansons und neue Lieder´ produziert. Von diesen drei LPs stammt der größte Teil der Aufnahmen auf dieser CD. Die DT-64-Veranstaltungsreihe ´Treff mit Perry´ hatte das Bedürfnis nach einem festen Veranstaltungsort geweckt. So wurde am 15. Februar 1966 im Klub International (im Gebäude des gleichnamigen Kinos in der Karl-Marx-Allee) von der FDJ-Bezirksleitung, Jugendstudio DT 64, Perry Friedman und einer Handvoll junger Leute der Hootenanny-Klub Berlin gegründet, zunächst lediglich als Veranstaltungsreihe, als Offene Bühne. Jeder konnte kommen und mitmachen. DT 64 sendete Mitschnitte der Veranstaltungen und rief zur Teilnahme auf. Bettina Wegner und Hartmut König waren die ersten LiedermacherInnen des Klubs, Ende 1966 stieß der aus Leipzig kommende Kurt Demmler hinzu. Pete Seeger und der Hootenanny-Klub Berlin Anfang 1967 kam Pete Seeger, die Ikone des amerikanischen Folksongs, nach Ost- und Westberlin. Er sang in der Schaubühne (West) und in der Volksbühne (Ost). Das DDR-Fernsehen zeichnete im Klub der Jugend und Sportler in der Karl-Marx-Allee ein Konzert mit ihm auf, bei dem auch der Hootenanny-Klub Berlin auftrat. Am 8. Februar 1967 faßte das Sekretariat des ZK der SED einen Beschluß zur „Bekämpfung des Westdralls in einigen Kulturinstitutionen´´ und zum Kampf gegen „Tendenzen der Amerikanisierung auf dem Gebiet der Kultur´´. Das war das Aus für die Bezeichnung Hootenanny. Einige geplante Schallplattenveröffentlichungen wurden gestrichen (u.a. Bob Dylan). Beatgruppen und Schlagersänger mußten englische Namen ablegen (aus Team 4 wurde Thomas Natschinski und seine Gruppe). Der Hootenanny-Klub benannte sich um in Oktober-Klub und wurde zum Flaggschiff der von der FDJ geförderten und reglementierten Singebewegung, aus der später eine differenzierte Liedermacherkultur hervorging. CD Hootenanny in Ost-Berlin Perry Friedman: Tumbalalaika - Careless Love - Zwischen Berg und tiefem Tal Lin Jaldati: As der Rebbe weijnt - Wenn die Lichter wieder brennen Gerry Wolff: Kling-klang - Treue Manfred Krug: Es geht eine dunkle Wolk herein - Ballade vom Briefträger William L. Moore Fred Frohberg: Joshua Fit The Battle Of Jericho - Das Lied von der Kirschblüte Christel Schulze & Klaus Schneider: Zogen einst fünf wilde Schwäne - Liebeslied Horst Schulze: Ballade vom Weib und dem Soldaten Wolfgang Dehler: Brasilianisches Volkslied Bettina Wegner: Jan Bernd Walther: Und der Wind streicht mir

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot