Angebote zu "Improvisieren" (267 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Mauz, Rudolf: Fröhlich improvisieren lernen
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.09.2019, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Fröhlich improvisieren lernen, Titelzusatz: Einführung in die Jazz- und Pop-Improvisation für Klarinette in B. Band 1. Ausgabe mit CD., Autor: Mauz, Rudolf, Illustrator: Schürmann, Andreas, Verlag: Schott Music, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Klarinette // Musikalien // Instrumente // Pop // Musik // Instrumentenunterricht // Blasinstrumente // Musik: Musizieren // Techniken // Anleitungen // Schulen und Vorschulen, Rubrik: Instrumentenunterricht, Seiten: 40, Reihe: Die fröhliche Klarinette, Gewicht: 196 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Stefan Berker - Playbacks zum Improvisieren Jaz...
2,59 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Barock meets Jazz - Manuel Randi & Marco Stagni...
28,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Manuel Randi, Marco Stagni und Trompeter Oliver Lakota präsentieren zum ersten Mal ein gemeinsames Programm in der Weihnachtszeit. ?Barock meets Jazz? mit bekannten barocken Melodien und Themen von Bach oder Vivaldi. Die Programm-Idee stammt von Manuel Randi, der neben seinen vielen Auftritten mit Herbert Pixner oder als bekannter Jazz-Solist gerne einmal ein barockes Konzert mit dem Trompeter Oliver Lakota spielen wollte. Natürlich wird Manuel Randi in gewohnter Manier improvisieren! Gerade die Harmonik der Barockmusik ist eng mit dem Jazz verwandt, ebenso wie die Eigenschaft zu rocken und zu grooven. Man darf also gespannt sein! Manuel Randi und Marco Stagni sind zwei wirkliche Showtalente und Virtuosen an ihren Instrumenten. Das Programm ist eine Mischung bekannter barocker Melodien mit anderen Genres, leidenschaftliche Improvisationen, sentimentale und lyrische Momente, Romantik und italienische Leidenschaft, Jazz und bis hin zu Akustik-Rock. Manuel Randi (Gitarre) ist Mitglied des Herbert Pixner Projekt, mit dem er ganzjährig auf Tournee ist. Besonders in Deutschland, Österreich, Italien und in der Schweiz feiert diese Formation große Erfolge mit einer fast endlosen Reihe ausverkaufter Konzerte. Marco Stagni (Kontrabass) ist ein gefragter und vielseitiger Jazz-Bassist und Komponist. Oliver Lakota (Trompete), der seit Jahren zu vielen internationalen Musikfestivals eingeladen wird und Konzerte auf der ganzen Welt gibt. Er war bereits zweimal Gast in der berühmten Carnegie Hall von New York, mehrmals in Japan und Mexiko. Er tritt häufig bei Musikfestivals in Paris, Prag, Karlsbad, Potsdam, St. Pölten auf, gibt häufig Konzerte in Italien und Spanien und war auch schon als Solisten im Passauer Dom St. Stephan oder bei den Europäischen Wochen Passau zu hören. Zusammen mit dem bekannten Pianisten und Klassikinterpreten Robert Lehrbaumer, dem Bach-Preisträger Pavel Svoboda und der Organisten Michaela Ká?erková verfolgt er derzeit verschiedene Kammermusikprojekte.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
JÜRGEN BLEIBEL QUINTETT
20,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

100 Jahre Charlie Parker ? der Beethoven des Jazz Das Jürgen Bleibel Trio und die international renommierten Solisten Frederik Köster ? Trompete und Wolfgang Bleibel ? Saxofon, Flöte, Klarinette widmen sich an dem Abend u.a. dem Material des größten Jazzartisten der Musikgeschichte ? Charlie Parker. Kein Improvisator der Geschichte konnte bislang über mehrere Minuten improvisieren und den Eindruck erwecken Note für Note zu komponieren ? auch in Tempi über 300 Schläge pro Minute!Das genau der klassische Gegenpol Ludwig van Beethoven auch Jubiläum hat, 250 Jahre, ist natürlich Zufall. Aber ein treffender Zufall - auch Beethoven hatte die Begabung auf diesem hohen Niveau zu improvisieren und im übertragenden Sinn hochlyrische Musik zu schaffen. Beide Künstler könnte man als Verfechter sogenannter absoluter Musik bezeichnen! Der Jazztrompeter Frederik Köster. Er ist Professor für Trompete und gilt mittlerweile durch weltweites Auftreten und mit vielen bedeutenden Jazzpreisen versehener Künstler, zu den wichtigsten Jazztrompetern unserer Zeit. Er spielte mit Ack van Rooyen, Randy Brecker, Jane Monheit, Nils Landgren, Wolfgang Haffner, WDR und HR Bigband u.v.a.www.Frederikkoester.deAm Saxofon der international renommierte Artist Wolfgang Bleibel. Er ist seit 26 Jahren Professor für Jazzsaxofon, Flöte und Klarinette. Er arbeitete mit dem französischem Jahrhundertpianisten Martial Solal zusammen und spielte schon als 20. Jähriger in der NDR- und später auch WDR Bigband. Seine Zusammenarbeit mit Größen wie Dave Liebman, Sal Nistico, Art Farmer, Kenny Wheeler, Rachel Gould, Norma Winstone, John Taylor, Philip Catherine, Joe Pass, Bob Brookmeyer, Albert Mangelsdorff oder Dannie Richmond, Trompeter Benny Bailey machten ihn zum bedeutenden Künstler der internationalen Jazzszene. Der Jazz-und Klassikpianist Jürgen Bleibel. Er arbeitete mit Herb Geller, Ack van Rooyen, Joe Gallardo, Wolfgang Engstfeld, Tony Lakatos, etc. zusammen. Bleibels Interesse gilt ebenso der klassischen Musik und der medizinischen Interaktion von Musik und Medizin, initiierte den ?Tonarzt? mit der Ärztekammer Westfalen Lippe und widmete sich darauf begründend dem pädagogischen Konzept des gehirngerechten Instrumentalübens.https://www.eurojazz.de/ Der Schlagzeuger Wolfgang Ekholt spielte mit Joachim Kühn, Kenny Wheeler, Lee Konitz, Herb Geller, Richie Beirach und John Abercrombie. Er gehört zu den führenden Jazzschlagzeugern der europäischen Jazzszene.Der Bassist Ingo Senst spielte mit Musikern wie Tom Gäbel, Benny Bailey, Jeff Cascaro, Onita Boone, Dusko Goykovich, Stephan Bauer, Norma Winstone, Paul Heller, Ack van Rooyen, Tony Lakatos, Thomas Alkier, Ramesh Shotham, Andy Haderer, Philippe Catherine, Silvia Droste oder dem Modern String Quartet. Seit einiger Jahren ist er Bassist in der Götz Alsmann Band.Frederik Köster (tr), Wolfgang Bleibel (sax), Jürgen Bleibel (p), Ingo Senst (b), Wolfgang Ekhol (dr)

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
AMA Jazz Guitar Secrets Lehrbuch
22,95 € *
zzgl. 2,99 € Versand

Jazz Guitar Secrets von Joachim Vogel Die Fortführung von “Jazz Guitar Basics” für die fortgeschrittenen Gitarristen mit erweiterten und alterierten Skalen und Akkorden, diversen Begleittechniken, Jazzblues, Sekundärdominanten, Tension, Motion und Targeting, Substituten, Licks, Jazzstandards und wieder jeder Menge neuer Tipps und Tricks. Inhalt: Tool 11: Substitute in Dur ­ Akkorde ­ Arpeggios ­ Modes ­ Licks ­ Fünf Griffbilder ­ Play Jazz Tool 12: Substitute in Moll ­ Akkorde ­ Arpeggios ­ Modes ­ Licks ­ Fünf Griffbilder ­ Play Jazz Tool 13: Erweiterte Akkorde ­ Akkorderweiterungen der II­V­I­Kadenz in Dur ­ Akkorderweiterungen der II­V­I­Kadenz in Moll ­ Licks ­ Play Jazz Tool 14: Alterierte Dominant-7-Akkorde ­ Alterationen ­ b5-Substitute ­ Diminished­Substitute ­ Licks ­ Play Jazz Tool 15: Mit der Durskala durch das "Realbook Of Jazz" ­ Neue Anwendungsbereiche für die Durskala ­ Licks ­ Play Jazz Tool 16: Jazzmelodisch Moll ­ Anwendungspraktiken ­ Griffbilder ­ Licks ­ Play Jazz Tool 17: Comping ­ Picking­Techniken ­ Comping­Chord­Concepts ­ Licks ­ Play Jazz Tool 18: Pentatonik ­ Anwendungsgebiete ­ Struktur und Griffbilder ­ Licks ­ Play Jazz Tool 19: Zwischendominanten ­ Praktische Anwendungen ­ Licks ­ Play Jazz Tool 20: Turnarounds ­ Typische Akkordfolgen ­ Licks ­ Play Jazz Tool 21: Der Jazz­Blues ­ Dominant­Blues ­ Moll­Blues ­ Major­Blues ­ Licks ­ Play Jazz­Blues Tool 22: Die Ganztonskala ­ Struktur und Griffbilder ­ Licks ­ Play Jazz Tool 23: Die verminderte Skala ­ Struktur und Griffbilder ­ Licks ­ Play Jazz Tool 24: Improvisationskonzepte (Tips und Tricks) ­ Improvisation mit dem Mollterzzirkel ­ Improvisation mit Paralleltonarten ­ Improvisation mit Chromatik ­ Inside / Outside ­ Improvisation ­ Improvisieren mit Intervallen ­ Quartharmonien ­ Play Jazz · Instrument: Gitarre · Autor: Lehrbuch

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Revolver - X-Mas Rock
18,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Geschichte dieser Band würde wohl locker ein Buch füllen, deshalb hier ein Kurzprofil. Die bunte Truppe setzt sich zusammen aus Live- und Studiomusikern, Musikproduzenten, Komponisten, Musikpädagogen, ja Musik-Professoren, die natürlich täglich up to date in allen Musik-Stilen von Rock, Pop, Klassik und Jazz unterwegs sind und sich vielleicht gerade deshalb mit so einer Lust und Spielfreude dem guten alten handgemachten Groove, erdiger Rock und Popmusik der 70er und 80er Jahre widmen. Dabei gehts der Band nicht unbedingt um die originalgetreue Reproduktion der Songs von Bands wie z.B.: Toto, Steely Dan, Peter Gabriel , Steve Winwood, Level42, Chicago, Whitesnake, Van Halen, Pink Floyd usw., sondern vielmehr darum, die Songs in ihrer ganz eigenen revolver-typischen Handschrift zu interpretieren, die durchaus noch Freiraum zum Improvisieren lässt ....., eben wie in den 70ern! Anspruchsvolle Musik-Fans, die eine Band nicht ausschließlich als ?Party-Maschine? sehen, sondern auch auf konzertante Feinheiten abfahren, sind hier genau richtig! Wer sich auf diese, musikalisch exzellente Zeitreise einlassen möchte, ist herzlich eingeladen die wenigen und ausgesuchten Auftritte dieser Ausnahmeband zu besuchen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
STEVEN SANTORO & Band  (USA)
11,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

»Deep in August« Elegisch zwischen Pop und Jazz.Eine Stimme wie aus Samt.Die Musiker:STEVEN SANTORO GesangWALTER FISCHBACHER PianoPETR DVORSKY BassULF STRICKER Drums»Der mit einer ganz großen Stimme und mit herausragender Musikalität gesegnete Santoro, der sich zwischen Jazz und Pop kaum festlegen lässt und der schon zum Ensemble von Sting gehörte, schwebt geradezu magisch über den Grenzen der Genres und Stile.« WAZ»Mit seinem Gesang erzeugt Santoro bei den Zuhörern ein zutiefst befriedigendes Gefühl tief empfundenerFreude.«New York Post»Weltklasse-Niveau!«Schwäbische ZeitungSteven Santoros Songs sind die perfekte Verschmelzung von zeitgenössischem Vocal Jazz mit den unverkennbaren Einflüssen von Rhythm&Blues und Popmusik. Seine leidenschaftliche Stimme enthält mehr als nur den Hauch der jazzigen Seite eines Stevie Wonder.Im Laufe seiner Karriere arbeitete der Sänger mit zahlreichen Größen der Jazz- und Popwelt zusammen.Im Jahr 2009 beispielsweise holte ihn Sting für ein Projekt nach Europa.In seiner Biografie kann man lesen, dass Steven Santoro aus Massachusetts | USA stammt. In einer musikalischen Familie aufgewachsen, führte ihn seine musikalische Leidenschaft an die »University of Massachusetts«, wo er afroamerikanische Musik und Jazz studierte.Während er lernte, auf die Melodien der Jazzklassiker zu improvisieren, formte er immer mehr seine eigene Stimme, arbeitere an seinem eigenen Stil und entwickelte die herausragende Fähigkeit, verschiedene musikalische Stile geradezu genial zu verbinden. Wie er das tat erregte die Aufmerksamkeit von Ahmet Ertegun, dem legendären Gründer von »Atlantic Records«, der daraufhin Santoros erstes Album »Moods and Grooves« produzierte, welches im britischen Jazz FM Radio sogar bis auf Platz 1 stieg.Es war der Start für eine große internationale Karriere.Santoro zog nach New York, sang und spielte in den Clubs der Metropole mit den besten Musikern dieser Stadt. Dabei gelangen ihm berührende Songs, die nicht einfach nur den tagesaktuellen Nerv trafen, sondern die in Form und Gehalt, in Struktur und Aufbau zwei Jahrhunderte amerikanische Musikgeschichte einfließen ließen. Sein Ruf als über die Maßen intensiver, glaubwürdiger und mit einer zu Herzen gehenden Stimme gesegneter Interpret verbeitete sich rasch. Seine Konzerte gelten als Maßstab für viele, die in diesem Genre unterwegs sind. Ein Artikel aus dem Coburger Tageblatt bringt die Begeisterung seines Autors auf den Punkt:Diese Stimme ist ein musikalisches Kraftwerk.Sie schwebt in einer einzigen melodischen Linie vom schwerelosen Diskant bis in dunkle, warme Tiefen.Sie zieht die Zuhörer und die Musiker auf der Bühne gleichermaßen in Bann. Wenn Steven Santoro singt,klingen Jazz-Standards wie Cole Portes »Get out of Town« und Blues-Klassiker vertraut und neu zugleich.Santoro beherrscht die Bühne ganz selbstverständlich durch seine Intensität, die selbst dann wirkt, wenn ernicht singt, sondern den drei Mitgliedern seiner Band Gelegenheit bietet, solistisch Profil zu zeigen.Gemeinsam führen Santoro und seine Band vor, was musikalisches Zusammenspiel bedeutet - die Kunst,in jeder Sekunde, mit jeder Note zu dialogisieren, die Musik atmen zu lassen und stets die Balance zufinden zwischen individueller Freiheit und selbstverständlicher Genauigkeit. Jazz-Standards begegnenSantoros eigenen, oftmals balladesk gefärbten Stücken, die auf der neuen CD »Deep in August« versammelt sind. Besonders der Titelsong beweist, dass Santoro die Fähigkeit besitzt, Stücke mit Hit-Potenzial zu schreiben.Santoros Stimme mit ihrem samtweichen Timbre ist wunderbar geschmeidig und zugleich wandlungsfähig.Es war ein uneingeschränkt beeindruckendes Gastspiel, ein wunderbarer Abend, der lange nachklingen wird.Wir sind froh und stolz darauf, Steven Santoro erstmals in Dresden eine Bühnen bieten zu dürfen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
NOTENLOS - Das Wunschkonzert der Extraklasse
18,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Zwei Typen, zwei Flügel, zwei Stimmen und ein Abend voller Überraschungen: Bastian Pusch und Andreas Speckmann präsentieren ein Wunschkonzert der Extraklasse, wie Sie es noch nie gehört haben! Ein Wunschkonzert, das jedes Mal komplett anders klingt ? ganz nach Lust, Laune und Kreativität des Publikums. Das ist nämlich nicht nur live dabei, sondern gestaltet den Abend interaktiv mit ?Im Duett und im Duell improvisieren sich die beiden Ausnahmemusiker durch Klassik, Jazz, Musical und Pop. Ohne Playback, ohne Hilfsmittel und natürlich ohne Noten spielen sie sich und ihre Pianos an die Leistungsgrenze ? und darüber hinaus! Zum Beispiel beim Publikumswunsch, ein bestimmtes Thema allen möglichen und unmöglichen Interpreten samt ihrer charakteristischen Ausdrucksweise in den Mund zu legen. Da treffen schon mal Kinderlieder auf Filmmusik, Reggae auf Rock´n?Roll, Grönemeyer auf Pavarotti oder Elvis auf Marianne und Michael.Bei ?Notenlos? wird der Stilbruch zum Stilmittel, Lieblingssongs und Interpreten werden durch den Kakao gezogen und die Lust an der musikalischen Grenzüberschreitung zelebriert. Denn Bastian Pusch und Andreas Speckmann wollen und haben vor allem eines: Spaß. Und den produzieren sie im Dauerfeuer, jeder Takt ist für eine neue Überraschung gut. Niemand weiß vorab, wohin die Reise geht: weder das verblüffte Publikum noch die ebenso verblüfften Künstler. Charmante Moderationen gehen Hand in Hand mit genialer Spontanität, aberwitzige Ideen treffen auf virtuose Musikalität ? so wird jede Notenlos-Show zu einem absolut einzigartigen Erlebnis!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot