Angebote zu "Hula" (8 Treffer)

Monty Sunshine Jazz Band - New Orleans Hula (CD)
29,95 €
Rabatt
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(1995/LAKE) 14 tracks, recorded in London 1985

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
And The Hula Blues Taj Mahal auf Vinyl
18,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

And The Hula Blues Taj Mahal auf Vinyl online

Anbieter: SATURN
Stand: 22.05.2019
Zum Angebot
Hanapepe Dream Taj & The Hula Blues Band Mahal ...
13,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Hanapepe Dream Taj & The Hula Blues Band Mahal auf CD online

Anbieter: SATURN
Stand: 22.05.2019
Zum Angebot
Bop-A-Hula 2-Cd Jimmy C. Newman auf CD
22,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Bop-A-Hula 2-Cd Jimmy C. Newman auf CD online

Anbieter: SATURN
Stand: 22.05.2019
Zum Angebot
Angele Durand - Ja, ich bin die tolle Frau
15,95 €
Rabatt
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Das Album Ja, ich bin die tolle Frau von Angele Durand mit 20-seitigem Booklet, 29 Songs und einer CD-Spieldauer ca. 76 Minuten. Am 23. Dezember 2001 verstarb die Chansonsängerin Angèle Durand, die sich in den Fünfziger- und Sechzigerjahren mit ihrer dunklen, unverkennbaren Stimme in die Herzen vieler Fans dieses Genres gesungen hat. 1950 entdeckte sie der US-Bandleader Duke Ellington. Der Jazzer nahm Angele Durand mit auf Tournee durch Europa. Der deutsche Musikfilm kam an ihr nicht vorbei, in 15 Streifen war die Sängerin mit der aufregenden Figur und der attraktiven Stimme zu sehen oder zu hören. Tourneen durch ganz Europa mit Stars wie Peter Kreuder, René Carol, Rudi Schuricke und Liselotte Malkowsky schlossen sich einem Engagement im Kopenhagener Tivoli an. Für Lou van Burg, den sie 1961 heiratete, gab sie ihre Karriere auf und arbeitete als seine Managerin und später ab Mitte der Siebziger auf der Bühne. 1984 setzte sie der unvergessenen Claire Waldoff ein musikalisches Denkmal mit einem vielbeachteten Bühnenprogramm (BCD 16006). Angele Durand, die Sängerin, die zwischen 1956 und 1962 mit insgesamt neun Hits in die Charts kam (darunter So ist Paris, Melodie d’amour, Bonjour Tristesse, Hula Hoop und Ja, ich bin die tolle Frau ) starb einen Tag vor Weihnachten.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - Bear Family Records - The Bill Haley ...
16,95 €
Rabatt
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 52-seitigem Booklet, 29 Einzeltiteln. Gesamtspieldauer ca. 74 Minuten. Intelligente Zusammenstellung mit jenen Songs, die Bill Haley inspiriert haben. Zusätzlich die bedeutendsten Coverversionen seiner Klassiker! Genreübergreifend, von Rock ’n’ Roll und R&B bis zu Pop-Songs, Aufnahmen von 1938 – 1959. Umfangreiches illustriertes Booklet mit Künstler-Lebensläufen und diskografischen Informationen von Chris Gardner, sorgfältig neu gemastert. Bill Haley war der erste Boss des Rock ’n’ Roll. Bear Family präsentiert mit dieser Zusammenstellung jene Musik, die Haley beeinflusst hat und – in Ergänzung – eine genreübergreifende Kollektion der besten Coverversionen seiner Klassiker. Insgesamt deckt das CD-Album mit Aufnahmen von 1938 – 1959 zwei Jahrzehnte ab! Sound-Einflüsse der frühen Jahre Als sich Haley mit seinen Saddlemen in den späten 40er Jahren Boogie-Themen und R&B-Titeln zuwandte, mixte der vom Western Swing kommende Bill fast automatisch die Stile und entwickelte eine frühe Form des Rock ´n´ Roll. Die schwarzen Rhythm & Blues-Originale, die bis in den Jazz reichen, sind zum Großteil hier enthalten und reichen von Count Basie (1938) über Jimmy Preston bis Danny Overbea (1953). Bill Haleys Coversongs Alle haben es damals gemacht. Alle Musiker coverten ausgiebigst schwarze Originale. Pat Boone und Elvis Presley, und auch Bill Haley. Einige der schönsten Originale sind hier zu finden wie etwa die frühe Originalversion von Rock Around The Clock von Sonny Dae & His Knights, das tanzbare Corrine, Corrina von Big Joe Turner, das wuchtige I´ll Be True To You von Faye Adams, plus Little Richard, Sally Starr, Dickie Thompson und viele mehr. Bills Songs in Versionen anderer Künstler und obskures Material Haley entwickelte zusammen mit seinen Comets einen völlig eigenen Sound, an dem auch andere Musiker nicht mehr vorbei kamen. So wurde Haley häufig gecovert. Der weiße Crooner Alan Dale zum Beispiel und auch die Künstler der sogenannten ‚Budget’-Labels beiderseits des Atlantiks, Tops-Waldorf in den USA und Embassy in England, taten sich besonders hervor. Diese obskuren Aufnahmen zusammen mit einem abgefahrenen ´Sound Alike´ von den Hula Hawaiians aus der Schweiz sind hier zu erleben, machen Spaß und sind gesuchtes rares Material für Sammler. Zur CD gibt es natürlich ein exzessives Booklet mit vielen seltenen Fotos, Labelabbildungen und den fantastischen Linernotes des Bill-Haley-Experten Chris Gardner!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Angele Durand - Lieder der Claire Waldoff
15,95 €
Rabatt
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Das Album Lieder der Clarie Waldoff mit 8-seitigem Booklet, 16 Songs von Angele Durand und einer CD-Gesamtspieldauer von ca. 40 Minuten. Am 23. Dezember 2001 verstarb die Chansonsängerin Angèle Durand , die sich in den Fünfziger- und Sechzigerjahren mit dunkler, unverkennbarer Stimme in die Herzen vieler Fans dieses Genres gesungen hat. Angele wurde am 23. Oktober 1925 im belgischen Antwerpen geboren, kam in ein Internat und hatte erste Erfolge als Amateursängerin in Hörfunksendungen, u.a. beim US-Sender AFN. 1950 entdeckte sie der US-Bandleader Duke Ellington . Der Jazzer nahm Durand mit auf Tournee durch Europa. Nach einem Konzert in Hamburg lernte sie Nils Nobach kennen. Er wurde ihr Produzent und auch privat entwickelte sich eine Beziehung – sie heirateten 1958. Der deutsche Musikfilm kam an Angèle Durand nicht vorbei, in 15 Streifen war die Sängerin mit der aufregenden Figur und der attraktiven Stimme zu sehen oder zu hören. Im weltbekannten Vergnügungspark Tivoli in Kopenhagen gehörte sie 1957 neben dem französischen Charmeur Maurice Chevalier zu den Stars des Sommerprogramms. Tourneen durch ganz Europa mit Stars wie Peter Kreuder , René Carol , Rudi Schuricke und Liselotte Malkowsky schlossen sich an. Im Oktober 1961 trennten sich Nobach und Durand, Lou van Burg wurde der neue Mann in ihrem Leben. Für ihn gab sie ihre Karriere auf und arbeitete als seine Managerin. 1975 stand Angele Durand als Schauspielerin beim Schleswig-Holsteinischen Landestheater in der Uraufführung des Peter-Kreuder-Musicals ´Wedding Mary´ auf der Bühne. Schauspiel, Musicaltheater und bald auch Kabarett ließen sie nicht mehr los. In Gelsenkirchen sah man sie u. a. in Peter Kreuder s ´Madame Scandaleuse´, in Georg Kreisler s ´Das Glas Wasser´ und in ihrer Lieblingsrolle, der Golde in ´Anatevka´. 1984, ebenfalls in Gelsenkirchen, setzte sie der unvergessenen Claire Waldoff ein musikalisches Denkmal mit einem vielbeachteten Bühnenprogramm (BCD 16006). In Paris feierte sie als Mrs. Peachum in der ´Dreigroschenoper´ Erfolge. Zu ihrem 50jährigen Bühnenjubiläum 1990 überraschte sie mit einer neuen Single: Wege, die durch´s Leben führen . Der Westdeutsche Rundfunk verpflichtete sie mehrmals für die Moderation der Rheinischen Musiktage in Aachen. Seit 1985 lebte Angèle Durand in Düsseldorf. Die Frau, die zwischen 1956 und 1962 mit insgesamt neun Hits in die Charts kam (darunter So ist Paris, Melodie d’amour, Bonjour Tristesse, Hula Hoop und Ja, ich bin die tolle Frau ), wollte im Dezember 2001 gerade mit den Proben für ´Der Vetter aus Dingsda´ in Augsburg beginnen, als sie erkrankte. Einen Tag vor Heiligabend verstummte ihre Stimme für immer.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - Hultsfreed Hayride - Rockabilly Weeke...
15,95 €
Sale
4,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD im 4-seitigen Digipak mit 36-seitigem Booklet, 21 Einzeltitel. Spieldauer: 55:48. Bear Family Records ist der Sponsor von Hultsfreed Hayride, Schwedens (oder Skandinaviens) coolstem alljährlichen Rockabilly-Festival, das 2012 sein 10-jähriges Jubiläum feiert. Seit 2002 versammeln sich Rockabilly-Freaks aus ganz Europa tief in den schwedischen Wäldern, um ein Wochenende mit hochkarätiger Musik, Tanzen, Autos und endlosem Sommernachtsspaß zu verbringen. Zum Gedröhne der V8-Motoren rocken die aufregendsten Rockabilly-Acts der Welt. Zwischen den Tiki-Bars liegt der Duft von Haarpomade schwer in der Luft, während coole Typen und heiße Girls in Petticoats wild und ausgelassen zu den fetzigen Scheiben der Top-DJs tanzen. Wie sollte man dieses Jubiläum wohl besser feiern als mit einer CD-Zusammenstellung der heißesten Bands, die über die Jahre hin beim Festival aufgetreten sind. Mit dabei: die ewig grandiosen Fatboy , gut gelaunter Brit-Sound von The Caezars , rasante Surfmusik von den Barbwires , und viel mehr! Die Bands 1 The Pipelines Diese fünf wütenden Jugendlichen begannen Ende der neunziger Jahre ihre hallgetränkte Karriere und gehörten bald zu den beliebtesten Instrumentalkombinationen in Schweden. Sie veröffentlichten drei 7´´ Vinyl EPs auf Pendelton Records, von denen Surf Riot die erste war. Die Band hat sich 2005 aufgelöst. 2 The Flying Phantom & His Flaming Stars Flying Phantom und seine Flaming Stars begannen 1995 in Linköping, als The Flying Phantom an seinem Küchentisch saß und auf seiner selbstgebauten Gitarre klimperte. Seine Freundin ging zum Schlagzeug und sein Häftling, Scotty Flamingo, war gezwungen, Gitarre zu spielen. Die Freundin lief weg, aber der Häftling blieb.... 2002 trat Boppin´ Pete Sweden am Schlagzeug ein und ist seitdem bei der Band. Erwähnenswert sind auch Harry Hagström (Akkordeon), Hillbilly Mike (Waschbrett) und Gordon Heart auf Stahl. Die Band hat sich 2008 aufgelöst. 3 Fatboy In Fatboys Welt gibt es keinen Unterschied zwischen Vergangenheit und Gegenwart - ihr zweites Album ´´In My Bones´´ wurde bei den Swedish Grammy Awards als ´´Best Group Of The Year´´ nominiert, und auf ihrem neuesten Album ´´Overdrive´´ experimentiert Fatboy weiter und treibt ihren Weg voran. Aufbauend auf ihrer Liebe zu Rockabilly, 50er Jahre Rock und Country, geht Fatboy dorthin, wohin ihre Songs sie führen - beeinflusst von Jazz, Balkan Beat oder was auch immer. 4 The Domestic Bumblebees (S) The Domestic Bumblebees ist ein Blues/Rock´n´Roll Trio im Stil der 50er Jahre aus Stockholm, Schweden, bekannt für seine explosiven, halsbrecherischen Shows und teuflischen instrumentalen Fähigkeiten. Die Band wurde 2004 in einem kleinen Club namens ´´Jumpin´ The Cellar´´ gegründet. Es sollte nur ein Gig sein, aber das Publikum wurde verrückt und die Jungs hatten so viel Spaß, dass sie beschlossen, weiter zu summen! 5 Lil´Linn & The Lookout Boys Diese in Stockholm ansässige Band wurde gegründet, als sich vor einigen Jahren sieben Freunde trafen, um ihr Interesse an westlicher Musik der 50er Jahre zu erforschen. Mit einem Album, ´´Sharp Shooting Gal´´ auf Enviken Records, und Auftritten auf dem ganzen Kontinent haben sie sich einen Namen gemacht - vor allem unter den Hillbilly Boppern. 6 Danny & The Cappers Danny & The Cappers ist eine echte Rhythm & Blues Band aus Stockholm, die 2002 von Mitgliedern von The Young Guns, The Pipelines und Johnny Blue Orchestra gegründet wurde. Sie haben sich von der schwarzen Musik der 40er und 50er Jahre inspirieren lassen, zum Beispiel B.B. King, Gatemouth Brown, Wynonie Harris, um nur einige zu nennen. Danny & The Cappers waren die Grundlage für das, was später The Domestic Bumblebees werden sollte. 7 Omar Romero Omar Romero ist einer der heißesten Acts der Rockabilly-Szene. Er ist der Bandleader von Omar & The Stringpoppers, aber beim Hultsfreed Hayride Gig wurde er von der schwedischen Combo The Domestic Bumblebees unterstützt. Es war eine verrückte Nacht. 8 Die Stacheldrähte (S) Wenn man sich die Freundesliste von The Barbwires auf ihrer MySpace-Seite ansieht, findet man Namen wie Link Wray, Dick Dale, Eddie Angel und The Surfites - wir reden hier offensichtlich nicht von einer weiteren Surfband. Wir sprechen von DER Surfband. Man kann sich nicht sicher sein, was man bekommt, wenn man zu einer Barbwires-Show geht. Einmal ist es nur die Band auf der Bühne - Mike Barbwire, Kalle Fornia und J.R., das nächste Mal tanzen ein paar Hula-Mädchen vor dir, und vielleicht gibt es sogar eine

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot