Angebote zu "Goodwin" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Denzel Washington Collection DVD-Box (DVD)
13,64 € *
zzgl. 6,00 € Versand

American Gangster:Der unbarmherzige Verbrecherboss Frank Lucas (Denzel Washington) beherrscht die skrupellose Drogen-Unterwelt von Harlem mit einem striktem Ehrenkodex und gerissener Machttaktik. Mit unverschnittenem Heroin zu konkurrenzlosen Billigpreisen sticht Lucas nach und nach alle Rivalen aus, bis er sogar über der Mafia steht. Als sich der Underdog-Cop Richie Roberts (Russell Crowe) daran macht, Lucas Multi-Millionen-Imperium zum Einsturz zu bringen, beginnt für beide Männer ein schicksalhafter Zweikampf auf Leben und Tod ...Inside Man:Es ist das perfekte Verbrechen: In einer New Yorker Bank verschanzt sich Dalton Russell (Clive Owen) als Kopf eines Gangster-Kommandos mit Dutzenden Geiseln und wartet seelenruhig ab, bis die Scharfschützen der Polizei Position beziehen. Detective Keith Frazier (Denzel Washington) erkennt bald, dass für die Bankräuber alles nach Plan verläuft und ihm in diesem Spiel lediglich eine Statistenrolle zugedacht ist. Als sich die mysteriöse Madaline White (Jodie Foster) in die Verhandlungen einschaltet, beginnt ein gefährliches Katz- und Maus-Spiel, in dem es um weit mehr geht als um einen Bankraub ...Mo Better Blues:Der begnadete Trompeter Bleek lebt nur für seine Musik und begeistert mit seinem Jazz-Quintett Abend für Abend die Besucher eines Clubs. Die Lehrerin Indigo und die Sängerin Clarke sind in Bleek verliebt, doch der will und kann sich nicht entscheiden. Schließlich wenden sich beide Frauen von ihm ab. Als sein Manager Giant wegen Spielschulden Ärger bekommt, wird auch Bleek schwer verprügelt. Nach einem Jahr taucht Bleek wieder auf, kann die Chance eines Comebacks wegen seiner vernarbten Lippen aber nicht nutzen. Am Boden zerstört gesteht Bleek Indigo seine Liebe und lehrt Jahre später seinen Sohn - wie schon sein Vater ihn - das Trompetenspiel.Bonusmaterial:American GangsterAudiokommentar mit Regisseur Ridley Scott und Drehbuchautor Steven ZaillianExtended Version, mit alternativem Filmanfang sowie 18 Minuten zusätzlichen Filmszenen, die nicht im Kino zu sehen warenMo Better BluesInteraktiver FilmmodusEin NeuanfangLost TalentsElis ReiseEntfernte SzenenDie Musik von "The Book of Eli"Making OfInterviewsDarsteller:Denzel Washington, Abbey Lincoln, Armand Assante, Bill Nunn, Carla Gugino, Carlos Andrés Gómez, Cassandra Freeman, Charlie Murphy, Chiwetel Ejiofor, Christopher Plummer, Clive Owen, Cuba Gooding Jr., Cynda Williams, Dick Anthony Williams, James Ransone, Jodie Foster, John Hawkes, John Ortiz, John Turturro, Joie Lee, Josh Brolin, Kim Director, Leonard L. Thomas, Linda Hawkins, Lymari Nadal, Malcolm Goodwin, Nicholas Turturro, Peter Frechette, Peter Gerety, RZA, Roger Guenveur Smith, Ruby Dee, Rubén Blades, Russell Crowe, Samuel L. Jackson, Skyler Fortgang, Spike Lee, Steve White, Ted Levine, Victor Colicchio, Wesley Snipes, Willem Dafoe

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Jazz Bar Classics [Zyx]
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jazz Bar Classics Jazz Bar Classics ist der Soundtrack für die stylishsten und gediegensten Spots zum Abhängen und Cocktails Schlürfen in dieser Welt. Mit dieser hochqualitativen und vor allem zeitlosen Mischung aus Easy-Listening-Vocal-Jazz-Sounds lässt sich das schöne Leben noch ein bischen besser genießen. Mit dabei sind u.A. Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Doris Day, Dolores Gray, Les Baxter Orchestra, Bert Kaempfert, Jackie Gleason Ochestra, Henry Manchini, Percy Faith, George Shearing, Ron Goodwin, Frank Chacksfield und Julie London. Bar Lounge Deluxe – 2 CDs voll mit der stylishsten Cocktail / Loungemusik im Nonstop Mix!

Anbieter: Dodax
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Dream Darling, 1 Audio-CD
7,28 € *
ggf. zzgl. Versand

"We've never worked harder or put more of our lives into our music than we have with this record. We're incredibly proud of it and what we feel we've achieved.", Rob Goodwin über "Dream Darling".Auch auf "Dream Darling" machen dramatische Songs über Liebe, Tod, Scheitern und Verlust seine Zuhörer ganz still, rühren manchmal sogar zu Tränen. Chöre und eine Bergarbeiter-Blaskapelle hatten der Band von Anfang an diesen ganz gewissen Northern Appeal verliehen und der Sprechgesang im sonoren Bariton von Rob Goodwin erinnert - wenn auch mit ganz anderer Intention - an Lambchops Kurt Wagner. Und wieder geben Jazz-Einflüsse und klassisch anmutende Elemente den Ton an. Mit diffuser Americana lasierte, sparsame Pianotupfer, moll-gestimmte Gitarrenakkorde, gefühlig-sanfte Bläserkommentare, dunkle Streicher, erhabene Chöre und akzentuierende himmlische Stimmen prägen das Album. Goodwins sonores Parlando bremst das Tempo und lässt das neue Werk gemessenen Schrittes dahinschreiten. So aller zeitgenössischen Hektik entledigt, schafft er Zeit und Raum für genaueres Hinhören, schärft das Gehör für die Details.Anders als auf dem von der Kritik schon begeistert gefeierten Erstling, hat die unterschwellig apokalyptische Stimmung jetzt einer subjektiveren Perspektive Platz gemacht. Die Texte zu dem Song "Ordinary Lives", der die erste Single sein wird, kommentiert Goodwin so: "Manchmal entstammt die Inspiration direkt den Entscheidungen oder Fehlern die wir machen. Bisweilen, ganz unerwartet, wird sie durch Liebe oder Verlust ausgelöst. Das Leben ändert sich. Manchmal traurig, ungerecht und dann wieder zum Besseren. Genau diese Veränderung in unseren Leben hat diese Aufnahmen inspiriert und dabei haben sich Hoffnung und Optimismus durchgesetzt." Kurzum: Mag "Dream Darling" auch vom persönlichen Scheitern, von den Krisen und Schicksalsschlägen berichten, die ein Leben erschüttern können, so ist ihr Fazit doch hoffnungsvoll.Rob bringt die Philosophie hinter dem Album mit einer tröstlichen Erkenntnis auf den Punkt: "Ok. Alles verändert sich, aber das ist nichts worüber man sich fürchten müsste. Diese Einsicht hat uns bei diesem Album geleitet." Sie macht aus "Dream Darling" die ideale Klangkulisse für nachdenkliche Herbst- und Winterabende.Im Rückspiegel:2010 hatten sie erst ein paar Gigs zusammen gespielt, als 'BBC Introducing' sie zum Support für Elbow in der Manchester Cathedral erkor. Der bekannte Moderator Dermot O'Learys bekam Wind von der Band, und nach der Radio-Session buchte ein europäischer Booker schon ein paar Shows auf dem Festland. Im heimischen Manchester noch fast unbekannt und nur die EP 'Brother' unterm Gürtel, überzeugte 'The Slow Show' schon 2012 bei BBC6 Music und Radio 2 und füllt seither europaweit Clubs und Säle. Anfang 2015 erschien ihr aufregendes Debütalbum 'White Water' auf Haldern Pop Recordings, aufgenommen 2014 in den Blueprint Studios in Manchester - der erste UK-Release unseres kleinen Labels. Die Aufnahmen gestalteten sich langwierig, auch aus finanziellen Gründen. "Wenn wir Streicher wollten, mussten wir erst mal dafür sparen," erklärte Rob. Und dann musste man ja auch erst mal die 30-köpfige 'Brass Glossop Old Band' in ein Studio packen. Klar war allerdings immer, dass höchste Standards gelten müssen, will man so außergewöhnliche und persönliche Songs auf Konserve bannen."

Anbieter: Dodax
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Gordon Goodwin's Big Phat Jazz Saxophone Duets
23,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Attention saxophone players -- do you need a challenging duet book? Composed and arranged by Gordon Goodwin at the medium-advanced to advanced level, these 10 saxophone duets are completely interchangeable for any combination of E-Flat or B-Flat saxophones. You can play with a duet partner or use the CD and play duets with great saxophonists Gordon Goodwin (tenor sax) or Eric Marienthal (alto sax). On the included CD, Duet Part 1 and Duet Part 2 are each controlled by dialing in/out the left or right channels on your stereo system. Includes 10 exciting Gordon Goodwin tunes: Act Your Age * Count Bubba's Revenge * El Macho Muchacho * Gumbo Street * Hunting Wabbits * The Jazz Police * La Pequeña Almeja * Maynard & Waynard * Swingin' for the Fences * There's the Rub Features: * Improve your jazz concept, articulation, time, intonation and sight-reading * Duets are playable with any combination of Eb or Bb saxophones (requires two books) * Gordon Goodwin plays the tenor sax on Duet Part 1 and Part 2 * Eric Marienthal plays the alto sax on Duet Part 1 and Part 2 * Gordon and Eric play together on Duet Part 1 and Part 2 * Play with a duet partner or with the CD by dialing in/out the left or right stereo channel * Opportunities to improvise too!

Anbieter: Dodax
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Cocoon Compilation L Techno CD Various
12,31 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der L geht um die Liebe zur elektronischen Tanzmusik, zu ihrer Vielschichtigkeit. die Liebe zu dieser globalen musikalischen Sprache und ihrer Protagonisten, die uns seit über 30 Jahren treu durch Nacht und Tag begleitet.nnL is for lover, O is for an offer, V you got to venture, E maybe forever. (Al Jarreau, 1986) Okay, ob die mehrfach Grammy-geehrte Jazz-Ikone Al Jarreau bei seinem 86er Hit tatsächlich schon an die zwölfte Cocoon-Compilation gedacht hatte, wissen wir leider nicht. Aber dass es bei der Cocoon Compilation L um Liebe geht, steht außer Frage: Die Liebe zur elektronischen Tanzmusik, zu ihrer Vielschichtigkeit und ihrem Facettenreichtum, die Liebe zu dieser globalen musikalischen Sprache und nicht zuletzt die Begeisterung für die bekannten und noch unbekannten Protagonisten dieser klanglichen Romanze, die uns seit über 30 Jahren treu durch Nacht und Tag begleitet. Und deswegen beginnt L mit einem ausgemachten Liebeslied: Das in Berlin residierende Duo Tale Of Us hat sich für Equilibrio gemeinsam mit ihren derzeit schwer angesagten Förderern Seth Troxler, Ryan Crosson, Shaun Reeves und Lee Curtiss alias Visionquest ins Studio gesetzt. Herausgekommen ist dabei ein romantisches Sonett für das 21. Jahrhundert, dessen traumhaft dahin getupftes Klavier uns noch in so manchen Sonnenaufgang tragen wird - ein perfekter Start für diese Compilation. Weiter geht's mit den Tiefschwarz-Schützlingen Rampa und Re.You, deren letztjähriger Clubhit Ghost aus der zwölften Ibiza-Season nicht wegzudenken war. Auch Yeah Yeah Yeah feat. Meggy betört mit einzigartigem Gespür für soulige Vocals ohne barocken Zierrat, und mit seiner deepen Orgellinie gewinnt der trocken bassbetonte Trax-House eine ungeahnte emotionale Intensität. Der Londoner DJ Tim Green, bekannt für Releases auf Four Twenty, Trapez und nicht zuletzt dank seiner Lemon-EP für Cocoon Recordings aus dem vergangenen Jahr, generiert dann bei Curious Smile aus verspielten Keyboards-Improvisationen clubbezogenen und irgendwie doch scheuen Pop-House. So was würde man in einer besseren Welt im Formatradio hören. Und auch im weiteren Verlauf der Compilation wird das Füllhorn voll ausgeschüttet: Das italienische Zweiergespann Doomwork, bekannt durch Tracks für 100%Pure und Tronic, verliert sich mit perkussivem Dub, wunderschönen Flächen und Zeitlupen-Vocals lustvoll im sommerlichen Raum-Zeit-Kontinuum, Graham Goodwin aka Sian pumpt mit East Of Eden sein subsonisches Ravesignal klar nach vorne und dürfte damit einige Club-PAs vor echte Herausforderungen stellen, der keine stilistischen Ängste kennende Keinemusik-Act Adam Port macht seiner Vorliebe für Boogie Bass auch mit Black Noise alle Ehre, während DJ-Weltenbummler und Tronic-Labelchef Christian Smith (zuletzt dank seiner Remixes für Carl Craig und Underworld in aller Munde) mit tropisch kraftvoller Energie auch große Tanzflächen garantiert zum Beben bringt. Zwei perkussiv betonte Energieinfusionen der Extraklasse zelebrieren dann Mark Reeve (Planet Green) und der Pariser DJ Paul Ritch, dessen Kernaussage music never separated people gar nicht oft genug betont werden kann, während das niederländische Dreamteam Secret Cinema und Peter Horrevorts überraschend industriell geprägten Techno goutiert. Das Finale übernimmt dann der neben Guy Gerber bekannteste israelische Produzent Guy J, dessen Genesis ganz im Stile seiner Arbeiten für John Digweeds Bedrock-Label eine perfekte Balance zwischen hypnotischer Melodie und fordernder Rhythmik findet, bevor der Leipziger Daniel Stefanik tatsächlich den letzten Schlussakkord setzt. Das über zehnminütige Everything Goes Green erhebt das Warten auf den rechten Augenblick zu einer Kunstform und bringt die Geduld auf, mit fragmentierter Rhythmik geraspelte Schokolade statt überbordender Süße zu intonieren. Besser kann man jedenfalls die magische Intensität einer grandiosen Afterhour nicht für alle Zeiten festhalten. Wie gesagt, ein Album zum verlieben! TRACKS: 1 Tale of Us & Visionquest - Equilibrio 2 Rampa & Re.You - Yeah Yeah Yeah feat. Meggy 3 Tim Green - Curious Smile 4 Doomwork - Independence 5 Sian - East Of Eden 6 Adam Port - Black Noise 7 Christian Smith - Systemwide 8 Paul Ritch - Wall To Wall 9 Mark Reeve - Planet Green 10 Secret Cinema & Peter Horrevorts - Ana Bola 11 Guy J - Genesis 12 Daniel Stefanik - Everything Goes Green

Anbieter: Dodax
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Veronika, der Lenz ist da - Schlager d...
6,48 € *
ggf. zzgl. Versand

Die goldenen zwanziger Jahre stehen für das Ende der Nachwirkungen des 1. Weltkrieges, der Arbeitslosigkeit, der Inflation und der Hungersnot. Die Weimarer Republik eröffnete den Menschen in Deutschland ungekannte Freiheiten. Nach Krieg und Entbehrung wollte man sich amüsieren. Kunst und Musik erlebten eine Blütezeit, überall eröffneten Tanzpaläste, Variétés und Kinos. Die Frauen schnitten sich die Haare kurz und rauchten in der Öffentlichkeit. Der Jazz und der Charleston hielten Einzug in die deutsche Musiklandschaft. Eine neue Generation von Künstlern eroberte mit frechen und originellen Liedern die Jugend. Prägend für die 2. Hälfte der 20er Jahre und die frühen 30er Jahre waren freche, teils frivole Texte, unterlegt mit flotten Rhythmen für die Tanzsäle der Republik. Neben den Comedian Harmonists waren Paul O'Montis, Austin Egen und Max Hansen die bekanntesten Interpreten der damaligen Zeit. Es war die große Zeit der Salon-Orchester von Marek Weber, Efim Schachmeister, Oskar Joost und vielen anderen. Viele der einstigen Gassenhauer werden noch heute gern gehört und gesungen. Mit dieser Doppel-CD unternehmen Sie eine Reise in die wilden zwanziger Jahre mit all seinen verrückten Liedern und frivolen Texten. Dazu wünschen wir Ihnen viel Vergnügen. TRACKS: Disk 1 1. Comedian Harmonists - Veronika, der Lenz ist da 2. Paul O Montis - Mein Bruder macht beim Tonfilm die Geräusche 3. Efim Schachmeister mit seinem Jazz-Symphonie-Orchester - Mein Papagei frißt keine harten Eier 4. Trude Lieske & Robert Koppel, Orchester Marek Weber - Tante Paula liegt im Bett und ißt Tomaten 5. John Hendrik & das Orchester Eric Harden - Ich bin so scharf auf Erika 6. Saxophon-Orchester Dobbri - Was macht der Maier am Himalaya 7. Austin Egen & das Orchester Marek Weber - Für einen Fliederstrauß darfst du mich küssen 8. Robert Koppel & das Odeon-Tanz-Orchester - Pump mir dein Gesicht, ich will die Großmama erschrecken 9. Die Weintraub Syncopators - Mein Gorilla hat ne Villa im Zoo 10. Comedian Harmonists - Mein kleiner grüner Kaktus 11. Max Hansen - Ich reiß mir eine Wimper aus 12. Odeon-Tanz-Orchester - Die Braut vom Alexander, die geht so auseinander 13. Trude Lieske & das Orchester Marek Weber - Sie küssen mir die Hand, mein Herr 14. Willy Fritsch - Ich laß mir meinen Körper schwarz bepinseln 15. Paul O Montis - Ich bin verrückt nach Hilde 16. Odeon-Tanz-Orchester - Amalie geht mit nem Gummikavalier 17. Die 5 Abels - Ich steh mit Ruth gut 18. Max Kuttner & das Odeon-Tanz-Orchester - Muß denn immer ihre werte Frau Mama dabei sein? 19. Lizzi Waldmüller - Meine Mama war aus Yokohama 20. Max Hansen - Ich hab kein Auto, ich hab kein Rittergut 21. Austin Egen & das Orchester Marek Weber - Wenn ich Liebe brauch , dann gehe ich zur Pauline 22. Comedian Harmonists - Wochenend und Sonnenschein 23. Paul O Montis - Was kann der Sigismund dafür, daß er so schön ist 24. Austin Egen & das Orchester Marek Weber - Ich will von der Lilli nichts wissen 25. Siegfried Arno & Orchester Marek Weber - Ich hab ne alte Tante Disk 2 1. Comedian Harmonists - Ich hab für dich nen Blumentopf bestellt 2. Kurt Mühlhardt - Immer lustig, immer froh, wie der Mops im Paletot 3. Austin Egen - Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt 4. Comedian Harmonists - Der Onkel Bumba aus Kalumba tanzt nur Rumba 5. Austin Egen & das Orchester Marek Weber - Die Isabelle huppt in die Welle 6. Kurt Mühlhardt & das Joost-Terzett - Ich hab ein Diwanpüppchen 7. Heinz Wernicke & das Orchester Paul Goodwin - Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln geh n 8. Robert Koppel & das Odeon-Tanz-Orchester - Tante Bertha geht nicht ohne ihr n Revolver mehr ins Bad 9. Comedian Harmonists - Maskenball im Gänsestall 10. Max Kuttner - Benjamin, ich hab nichts anzuziehn 11. Die 5 Abels - Susanne, du hast ja fast gar nichts mehr an 12. Odeon-Tanz-Orchester - Heinrich wo greifst Du denn hin 13. Austin Egen - Du bist in letzter Zeit so schrecklich blond geworden 14. Derby-Tanzorchester - Wer hat bloß den Käse zum Bahnhof gerollt? 15. Kapelle Oscar Joost - Lieber Schatz, das ganze Leben ist belämmert 16. Kurt Mühlhardt - Ferdinand, du bist so ungalant 17. Austin Egen & das Orchester Marek Weber - Was der Onkel Doktor sagt 18. Die 5 Abels - Sellerie 19. Tanz-Orchester Efim Schachmeister - Ausgerechnet Bananen (Yes! We Have No Bananas) 20. Austin Egen & das Orchester Marek Weber - Erst sagen Sie Ja, dann sagen Sie Nein 21. Max Kuttner & das Orchester Arpád Varosz - Ich hab das Fräulein Helen baden sehn 22. Willy Beyler & Orchester Bernard Ette - Ich glaub Madame, Sie haben einen Schwips 23. Orchester Paul Godwin - Du bist als Kind zu heiß gebadet worden 24. Kapelle Otto Kermbach - Denkst du denn, du Berliner Pflanze 25. Austin Egen & das Orchester Marek Weber - Wenn du mir fortgehst

Anbieter: Dodax
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
How to Love a Country: Poems
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

“This clear-seeing and forthright volume marks Blanco as a major, deeply relevant poet.” — Booklist, Starred Review “Generous and deeply felt, the long prose poems in this moving new collection from presidential inaugural poet Blanco (after Looking for the Gulf Motel) help us understand what it means to cross a border . . . . Submit to the fierce pleasure of Blanco’s art.” — Library Journal “Blanco’s contributions to the fields of poetry and the arts have already paved a path forward for future generations of writers . . . Our Nation was built on the freedom of expression, and poetry has long played an important role in telling the story of our Union and illuminating the experiences that unite all people.” —President Barack Obama “At a time when we are once again debating our identity as Americans, this splendid collection of poems from a great storytelling poet is an absolute treasure that speaks to the things that hold us together despite the things that split us apart.” —Doris Kearns Goodwin, author of Leadership in Turbulent Times “From a country courting implosion, a country at odds with its own brutal and breathless backstory, a country with a name that sparks both expletive and prayer, rises Richard Blanco’s muscular, resolute voice—sounding stanzas of the confounded heart and clenched fist, of indignation and insurrection. This is an urgent gathering of sweet, fractured, insistent American noise—the stories that feed us and the stories we’d rather forget—re-teaching us all the right ways there are to love a country that so often forgets how to love us back.” —Patricia Smith, author of Incendiary Art “This new collection is vibrant, tragic, exhilarating, deeply in love with people and their stories and heartbreakingly engaged with our struggling nation. These are poems for every season, for large and small moments and very much for our time.” —Amy Bloom, author of White Houses “A frank and wonderful collection that calls America a work in progress, that describes the poet himself as a grade school bully who loved the other boy he hit and one could readily cry with him now, everything is alive here in his book: the Rio Grande as sentient and knowing, all this with a jazz musician’s timing. Richard Blanco writes about the elusive poundingness of love.” —Eileen Myles, author of Evolution “In these times of hate, we need poets who speak of love. Richard Blanco’s new collection is a visionary hymn of love to the human beings who comprise what we call this country. Whether he speaks in the voice of an immigrant who came here long ago, or the very river an immigrant crosses to come here today, Blanco sings and sings. This, the song says, is the way out—for all of us.” —Martín Espada, author of Vivas to Those Who Have Failed “Richard Blanco has risen to the challenge of writing poetry that serves our nation. This is both a responsibility and an honor. I am moved, proud, overjoyed, and inspired.” —Sandra Cisneros, author of The House on Mango Street “Powerful, personal, and full of life, these poems delve into the complex intricacies of what it means to call the United States home. A masterful poet who is clear-eyed and full of heart, Blanco explores the country’s haunted past while offering a bright hope for the future.” —Ada Limón, author of Bright Dead Things “In this timely collection, Richard Blanco masterfully embraces his role as a civic poet, confronting our nation’s riddled history in the light of conscience. At once personal and political, these lyric narratives decry injustice and proclaim our hopes.” —Carolyn Forché, author of The Country Between Us “There is a uniting oneness to these passionate and remarkable poems, each finely wrought line a bridge from one heart to another, a

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
How to Love a Country: Poems
18,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

“This clear-seeing and forthright volume marks Blanco as a major, deeply relevant poet.” — Booklist, Starred Review “Generous and deeply felt, the long prose poems in this moving new collection from presidential inaugural poet Blanco (after Looking for the Gulf Motel) help us understand what it means to cross a border . . . . Submit to the fierce pleasure of Blanco’s art.” — Library Journal “Blanco’s contributions to the fields of poetry and the arts have already paved a path forward for future generations of writers . . . Our Nation was built on the freedom of expression, and poetry has long played an important role in telling the story of our Union and illuminating the experiences that unite all people.” —President Barack Obama “At a time when we are once again debating our identity as Americans, this splendid collection of poems from a great storytelling poet is an absolute treasure that speaks to the things that hold us together despite the things that split us apart.” —Doris Kearns Goodwin, author of Leadership in Turbulent Times “From a country courting implosion, a country at odds with its own brutal and breathless backstory, a country with a name that sparks both expletive and prayer, rises Richard Blanco’s muscular, resolute voice—sounding stanzas of the confounded heart and clenched fist, of indignation and insurrection. This is an urgent gathering of sweet, fractured, insistent American noise—the stories that feed us and the stories we’d rather forget—re-teaching us all the right ways there are to love a country that so often forgets how to love us back.” —Patricia Smith, author of Incendiary Art “This new collection is vibrant, tragic, exhilarating, deeply in love with people and their stories and heartbreakingly engaged with our struggling nation. These are poems for every season, for large and small moments and very much for our time.” —Amy Bloom, author of White Houses “A frank and wonderful collection that calls America a work in progress, that describes the poet himself as a grade school bully who loved the other boy he hit and one could readily cry with him now, everything is alive here in his book: the Rio Grande as sentient and knowing, all this with a jazz musician’s timing. Richard Blanco writes about the elusive poundingness of love.” —Eileen Myles, author of Evolution “In these times of hate, we need poets who speak of love. Richard Blanco’s new collection is a visionary hymn of love to the human beings who comprise what we call this country. Whether he speaks in the voice of an immigrant who came here long ago, or the very river an immigrant crosses to come here today, Blanco sings and sings. This, the song says, is the way out—for all of us.” —Martín Espada, author of Vivas to Those Who Have Failed “Richard Blanco has risen to the challenge of writing poetry that serves our nation. This is both a responsibility and an honor. I am moved, proud, overjoyed, and inspired.” —Sandra Cisneros, author of The House on Mango Street “Powerful, personal, and full of life, these poems delve into the complex intricacies of what it means to call the United States home. A masterful poet who is clear-eyed and full of heart, Blanco explores the country’s haunted past while offering a bright hope for the future.” —Ada Limón, author of Bright Dead Things “In this timely collection, Richard Blanco masterfully embraces his role as a civic poet, confronting our nation’s riddled history in the light of conscience. At once personal and political, these lyric narratives decry injustice and proclaim our hopes.” —Carolyn Forché, author of The Country Between Us “There is a uniting oneness to these passionate and remarkable poems, each finely wrought line a bridge from one heart to another, a

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Jazz Bar Classics
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Jazz Bar Classics Jazz Bar Classics ist der Soundtrack für die stylishsten und gediegensten Spots zum Abhängen und Cocktails Schlürfen in dieser Welt. Mit dieser hochqualitativen und vor allem zeitlosen Mischung aus Easy-Listening-Vocal-Jazz-Sounds lässt sich das schöne Leben noch ein bischen besser genießen. Mit dabei sind u.A. Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Doris Day, Dolores Gray, Les Baxter Orchestra, Bert Kaempfert, Jackie Gleason Ochestra, Henry Manchini, Percy Faith, George Shearing, Ron Goodwin, Frank Chacksfield und Julie London. Bar Lounge Deluxe – 2 CDs voll mit der stylishsten Cocktail / Loungemusik im Nonstop Mix!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot