Angebote zu "Bass" (99 Treffer)

Black-Forest-Jazz-Band
16,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Am Samstag, dem 5. Januar 2019, geht im Kurhaus Bad Krozingen wieder die Jazzpost ab. Die Black-Forest-Jazz-Band gehört zu den bekanntesten Jazzformationen der Region. Die als Quartett auftretende Band (Tenorsaxophon/Klarinette, Piano, Bass, Schlagzeug) setzt sich aus routinierten Musikern zusammen, die neben einer soliden Ausbildung weitgespannte Erfahrungen aus Aktivitäten in den verschiedensten Formationen und Konzert- und Studiosituationen haben. Ihr breitgefächertes Repertoire bewegt sich stilistisch zwischen Swing, Mainstream und gemäßigt modernen Jazzstilen. Die Auftritte der Black-Forest-Jazz-Band sind immer von einem mitreißenden, swingenden Groove gekennzeichnet, außerdem von einem hohen Maß an kreativer Improvisation. Veranstaltung mit Bewirtung an Tischen

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 24.06.2019
Zum Angebot
Black-Forest-Jazz-Band
13,20 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Am Samstag, dem 5. Januar 2019, geht im Kurhaus Bad Krozingen wieder die Jazzpost ab. Die Black-Forest-Jazz-Band gehört zu den bekanntesten Jazzformationen der Region. Die als Quartett auftretende Band (Tenorsaxophon/Klarinette, Piano, Bass, Schlagzeug) setzt sich aus routinierten Musikern zusammen, die neben einer soliden Ausbildung weitgespannte Erfahrungen aus Aktivitäten in den verschiedensten Formationen und Konzert- und Studiosituationen haben. Ihr breitgefächertes Repertoire bewegt sich stilistisch zwischen Swing, Mainstream und gemäßigt modernen Jazzstilen. Die Auftritte der Black-Forest-Jazz-Band sind immer von einem mitreißenden, swingenden Groove gekennzeichnet, außerdem von einem hohen Maß an kreativer Improvisation. Veranstaltung mit Bewirtung an Tischen

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 24.06.2019
Zum Angebot
Vocality - Vocal-Jazz Band - Trio + Trio
17,50 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ein Leben ohne Jazz ist denkbar, aber nicht sinnvoll - findet Oliver Gies, Kopf der a-cappella-Combo ?Maybebop?. Um seiner heimlichen Leidenschaft zu frönen, hat er eine Gruppe fantastischer Musiker um sich versammelt. Drei Stimmen treffen auf drei Instrumentalisten. Trio + Trio. ?Vocality?. Claudia Burghard, Hannovers Improvisations-Koryphäe und Leiterin des mit Preisen überhäuften Hochschul-Jazzchors ?Vivid Voices?, ist die samtweiche Oberstimme eines Gesangstrios, das Oliver Gies und Ex-Maybebopper Nils Ole Peters komplettieren. Begleitet werden die drei vom weitgereisten Klavier-Zauberer Markus Horn, dem Allround-Bassisten Lars Hansen und dem langjährigen Wahl-Chilenen Dieter ?Zipper? Schmiegelok an den Drums. Oliver und Pianist Markus schreiben die Arrangements für ?Vocality?. Anknüpfend an legendäre Vocal-Jazz-Gruppen wie ?Lambert, Hendricks & Ross?, ?Manhattan Transfer? oder ?New York Voices? entwickeln sie deren Stile weiter und schaffen dadurch einzigartige Kunstwerke: raffiniert und überraschend - und dabei doch immer groovig und leicht zugänglich. Auf dem Programm stehen originell umgesetzte Jazz-Klassiker gleichberechtigt neben bekannten Pop-Hits im Swing- oder Latin-Gewand. Durch die meisterhaft umgesetzten Vokalsätze auf der einen und dem improvisatorischen Freiraum auf der anderen Seite kommen a-cappella-Fans wie Jazz-Liebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Das von gegenseitiger Wertschätzung getragene Miteinander des Sechsers berührt, die launigen Moderationen sind entwaffnend frei und die sich übertragende Spielfreude wird ihresgleichen suchen, aber nicht finden. Eine Konzertbesucherin brachte es wunderbar auf den Punkt: ?Ich kann mit Jazz ja sonst nicht so viel anfangen, aber was Ihr heute gemacht habt, war echt richtig geil! Claudia Burghard (Hannover) - vocal Nils Ole Peters (Hannover) - vocal Oliver Gies (Hannover) - vocal - Markus Horn (Hannover) - piano Lars Hansen (Hamburg) - bass Dieter ?Zipper? Schmigelok (Hannover) ? drums Oliver und Markus haben für diesen Abend wunderbare Arrangements geschrieben, stilistisch irgendwo zwischen Lambert, Hendricks & Ross, den New York Voices und Manhattan Transfer?. Bossa, Swing, Samba, Ballade, Blues oder Pop im Jazzgewand - für Abwechslung ist gesorgt und die Spielfreude wird ihresgleichen suchen, aber nicht finden. Kommt alle! Es wird ein Fest! Claudia Burghard (Hannover) - vocal Nils Ole Peters (Hannover) - vocal Oliver Gies (Hannover) - vocal Markus Horn (Hannover) - piano Lars Hansen (Hamburg) - bass Dieter ?Zipper? Schmiegelok (Hannover) ? drums

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Tim Allhoff Trio ? Foyer Jazz-Club
11,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

ECHO Preisträger Tim Allhoff zählt seit vielen Jahren zu einem der wichtigsten Pianisten der deutschen Szene. Das Magazin JAZZTHING betitelt ihn als »Piano Shooting Star der Republik«, die ZEIT spricht von »intelligenter Musik für die Massen«, die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG jubelt: »Ja, das ist Jazz. Und was für Einer!« Allhoff kollaborierte in den vergangenen Jahren mit Größen wie Jeff Ballard, Nils Landgren, Johannes Enders, Dieter Ilg, Tony Lakatos, Larry Grenadier, dem Filmorchester Babelsberg und vielen Anderen zusammen und ist auf vielen renommierten Bühnen und Festivals gern gesehener Gast (u.a. Elbjazz, Rheingau Festival, Ingolstädter Jazztage, Schloss Elmau, Jazzfestival Burghausen, Philharmonie München) Sein Trio mit Andreas Kurz am Bass and Schlagzeuger Bastian Jütte veröffentlichte seit 2010 fünf Alben, von denen zwei mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet wurden. Die Band ist außerdem Gewinner des NEUEN DEUTSCHEN JAZZPREIS. 2015 präsentierte Allhoff mit LOVEBOX SESSIONS sein erstes Album als Solo-Künstler. Tim Allhoff wurde im Laufe seiner Karriere mit dem ECHO, dem Bayerischen Kunstförderpreis, dem Jazzförderpreis der Stadt Ingolstadt, sowie dem Augsburger Kunstförderpreis ausgezeichnet und belegte 2006 den zweiten Platz beim renommierten Münchner Gasteig-Wettbewerb. Konzertreisen führten ihn durch ganz Europa und in die USA. Neben seiner Arbeit als Jazz-Pianist ist er als Auftragskomponist und Arrangeur tätig und hielt von 2009 - 2011 die musikalische Leitung am Theater Ingolstadt inne. Allhoff schrieb Musik für vielfältige Besetzungen von Streichquartett bis Symphonieorchester sowie für Werbung und Kinofilme. 2016 arrangierte er den Soundtrack für die Hollywood-Kinoproduktion SLEEPLESS. Im November 2018 erscheint mit LEPUS sein sechstes Album, auf dem neben seinem Trio Lutz Häfner (sax), Arne Jansen (git), Nils Wülker (tp) und das Leopold-Mozart-Streichquartett zu hören sind.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Emminger Hahn Reunion Quintett - Hardbop, Latin...
14,30 € *
zzgl. 4,95 € Versand

?In the park? hieß die letzte gemeinsamePlatte, aufgenommen vor über 15 Jahren.Nach dem Ausflug ?in the park? spaziertejeder der beiden Hauptprotagonistenerstmal alleine auf seinem musikalischenWeg. Einige Etappen bewältigten sie dennoch zusammen, dafür war die menschliche und spielerischeSympathie einfach zu groß. Eine immer wiederkehrende Station ihrer Wanderung ist das Sunday NightOrchestra in Nürnberg, dort haben sich Norbert Emminger und Jürgen Hahn 1994 bei der Gründung auchkennen gelernt.Während Norbert Emminger lokale Gefilde bevorzugte, verschlug es Jürgen Hahn ins berühmte Berlin ? beidefrönten mit ungebrochener Spielfreude ihren musikalischen Aktivitäten und Projekten.Um sich von den Strapazen des Alltags zu erholen, trafen sie sich jedoch einmal jährlich zum gemeinsamenUrlaub, wenn man so will bei den gemeinsamen Wurzeln ?in the park? zum Wandern.Und schon war die Idee der Wiedervereinigung des Quintetts geboren:eine ?REUNION? musste geschaffen werden! Ideale Weggefährten und perfekte Begleiter machten sich sofortauf den Weg, um die Truppe vollständig zu machen: Bernhard Pichl, Rudi Engel und Florian Kettler.Auch Zettel und Stift zum Komponieren waren im gemeinsamen Urlaub mit im Gepäck, so ist Jürgen Hahn´sWerk ?short walk? eine hörbare Urlaubserinnerung an eine 20-minütigen Wanderung in der Rhön.Auch mit Norbert Emminger´s ?Kreuzberg? ist der Kreuzberg in der Rhön gemeint, auf dem die beiden imKloster gewohnt haben.Man merkt, dass die beiden eine durchaus authentische, kreative und humorvolle Reisegesellschaft sind.Und so kommt es, dass Jazz auch Spaß machen kann, jenseits aller Diskussion über traditionell oder modern,innovativ oder konservativ.Der Stil ist die Essenz von allem was die beiden Kumpane musikalisch mögen und was sie geprägt hat.Daher Einflüsse von New Orleans Jazz, Latin, Soul. Aber immer jazzig...Am liebsten nehmen die Musiker das Publikum auf ihre Reise mit, sie wollen nicht als Reiseführer auf derBühne stehen, sondern laden jeden Zuhörer ein, auf ihren Zug mit auf zuspringen und den gemeinsamenUrlaub in vollen Zügen genießen! Line-up: Norbert Emminger- Bari, Jürgen Hahn- tp, flgh, Bernhard Pichl- Piano, Rudi Engel - bass, Matthias Rosenbauer- dr

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 02.06.2019
Zum Angebot
BIG BANDits
15,30 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die BIG BANDits, das Jazzorchester der Universität Duisburg-Essen unter der Leitung des Saxophonisten und Musikpädagogen Nils Powilleit, lädt zum weihnachtlichen Jazzkonzert. Lassen Sie sich mit jazzigen, souligen und auch funkigen Tönen in weihnachtliche Stimmung versetzen. Die Big Bandits sind das Jazzorchester der Universität Duisburg-Essen. Seit 1993 widmen sich die etwa 20 ambitionierten Laienmusiker in der Besetzung einer klassischen Big Band mit 5 Saxophonen, je 4 Trompeten und Posaunen, Schlagzeug, Bass, Klavier, Gitarre und optionalem Gesang dem Jazz in all seinen Facetten vom Swing bis zum Rock. Geleitet wird das Ensemble seit Bestehen vom Saxophonisten und Musikpädagogen Nils Powilleit, der dieses entscheidend geprägt hat und immer wieder neue Impulse setzt.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
RYMDEN
29,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand

RYMDEN - Dan Berglund / Bugge Wesseltoft / Magnus Öström Saal 2 - teilbestuhlt, freie Platzwahl Zehn Jahre nach dem tragischen Unfalltod von Esbjörn Svensson haben sich die verbliebenen e.s.t.-Mitglieder Magnus Öström (Schlagzeug) und Dan Berglund (Bass) mit dem Pianisten Bugge Wesseltoft zu einer skandinavischen Supergroup zusammengeschlossen: Rymden. Die Musik dieses Trios basiert auf treibenden Rhythmen, melancholisch-atmosphärischem Songwriting und virtuos gespieltem Jazz.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
RYMDEN
21,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

RYMDEN - Dan Berglund / Bugge Wesseltoft / Magnus Öström Saal 2 - teilbestuhlt, freie Platzwahl Zehn Jahre nach dem tragischen Unfalltod von Esbjörn Svensson haben sich die verbliebenen e.s.t.-Mitglieder Magnus Öström (Schlagzeug) und Dan Berglund (Bass) mit dem Pianisten Bugge Wesseltoft zu einer skandinavischen Supergroup zusammengeschlossen: Rymden. Die Musik dieses Trios basiert auf treibenden Rhythmen, melancholisch-atmosphärischem Songwriting und virtuos gespieltem Jazz.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Lyambiko - My favourite Christmas Songs
33,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die erfolgreichste Jazzsängerin Deutschlands, Lyambiko, hat ihre Lieblings-Weihnachtshits zu einem geschmackvollen Akustikprogramm zusammengestellt. Mit den größten Weihnachtssongs, einfühlsam und geschmackvoll reduziert auf die wesentlichen Klänge von Piano, Gitarre, Cello und Kontrabass, verzaubert die Sängerin ihr Publikum. So werden aus ?Driving Home for Christmas? (Chris Rea), ?Last Christmas? (George Michael), oder Mariah Careys Superhit ?Santa Clause is Coming to Town? intime und klangmalerische Balladen. Der Klang dieses Konzerts erinnert an Sting oder Simon & Garfunkel ? jedoch nicht ohne die notwendige Prise Jazz, wie etwa bei Lyambikos Versionen von Ella Fitzgeralds Weihnachtshits ?Have Yourself a Merry Little Christmas? oder ?Christmas Song? und Klassikern wie ?White Christmas? (Bing Crosby), ?The First Noel? oder ?Stille Nacht?. Die perfekte Einstimmung im Advent zum Träumen und Mitsummen. Lyambiko (vocals) | Thomas Brendgens-Mönkemeyer (guit) | Stephan König (piano) | Robin Draganic (bass)

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot