Angebote zu "Around" (601 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Wir treiben die Liebe auf die Weide
16,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Konzerthappening über das musikalische Erbe der DDR jenseits geschichtsvergessender Ostalgie2019 ist 30 Jahre Mauerfall. Anlass für Carsten ?Erobique? Meyer, bekannt und geliebt für seine Ein-Mann-Live-Disco-Ekstasen und Filmmusik (u.a. ?Tatortreiniger?), Trümmer-Dandy Paul Pötsch und Regisseurin Lea Connert, sich mit einem blinden Fleck der deutschen Kulturgeschichte zu beschäftigen: dem musikalischen DDR-Erbe der 60er- und 70er-Jahre. Damals entstanden Songs mit einem Bekenntnis zu Jazz, Afrobeat, Schlager, Soul, Tropicália und Funk, die so rein gar nichts mit dem grauen Klischee-Bild der DDR zu tun haben. Diese Kompositionen und Texte aus dem Sozialismus flogen so haarscharf an der Zensur vorbei, dass sie gerade noch als Poesie durchgingen, und grooven so unverschämt hart, dass man damit locker jede Disco zwischen Wismar und Konstanz in ihre Einzelteile zerlegen kann. In ?Wir treiben die Liebe auf die Weide? re-interpretiert eine Showband um Meyer und Pötsch mit Polly Lapkovskaja, Marcel Römer, Pola Lia Schulten und Gästen Stücke von wichtigen Musiker*innen wie Uschi Brüning, Veronika Fischer, Nina Hagen und Manfred Krug. Angereichert mit dokumentarischem Material und Texten entsteht ein intensives Konzerthappening, das die besondere Bedeutung der Musik, ihre versteckte Widerständigkeit und softe Subversivität feiert.Concert happening about the musical legacy of the GDR that goes beyond ahistorical Ostalgia 2019 marked 30 years since the fall of the Wall. And the occasion for Carsten ?Erobique? Meyer, known and loved for his one-man live-disco ecstasies and film music (including for ?Crime Scene Cleaner?), debris-dandy Paul Pötsch and director Lea Connert to explore a blind spot in German cultural history: the musical legacy of the GDR from the ?60s and ?70s. Songs were created at the time with a commitment to jazz, Afrobeat, Schlager pop, soul, tropicália, and funk, with next to nothing to do with the clichéd image of grey East Germany. These compositions and texts from socialism were so good at escaping censorship that they got through just as poetry, and they grooved so outrageously hard that they could easily tear apart every disco between Wismar and Konstanz. ?Wir treiben die Liebe auf die Weide? features a showband around Meyer and Pötsch, including Polly Lapkovskaja, Marcel Römer, Pola Lia Schulten and other guests, re-interpreting songs by important musicians such as Uschi Brüning, Veronika Fischer, Nina Hagen and Manfred Krug. Add some documentary material and texts and you get an intense concert-happening that celebrates the special significance of music, its hidden qualities of resistance, and its soft subversiveness.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
A Trumpet Around the Corner: The Story of New O...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Samuel Charters has been studying and writing about New Orleans music for more than 50 years. A Trumpet around the Corner: The Story of New Orleans Jazz is the first book to tell the entire story of a century of jazz in New Orleans. Although there is still controversy over the racial origins and cultural sources of New Orleans jazz, Charters provides a balanced assessment of the role played by all three of the city's musical lineages - African American, white, and Creole - in jazz's formative years. Charters also maps the inroads blazed by the city's Italian immigrant musicians, who left their own imprint on the emerging styles. The study is based on the author's own interviews, begun in the 1950s, on the extensive material gathered by the Oral History Project in New Orleans, on the recent scholarship of a new generation of writers, and on an exhaustive examination of related newspaper files from the jazz era. The book extends the study area of his earlier book Jazz: New Orleans, 1885-1957, and breaks new ground with its in-depth discussion of the earliest New Orleans recordings. A Trumpet around the Corner for the first time brings the story up to the present, describing the worldwide interest in the New Orleans jazz revival of the 1950s and 1960s, and the exciting resurgence of the brass bands of the last decades. The book discusses the renewed concern over New Orleans's musical heritage, which is at great risk after the catastrophe of Hurricane Katrina's floodwaters. Published by University Press of Mississippi. 1. Language: English. Narrator: Marcus D. Durham. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/107257/bk_acx0_107257_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
GAYTEN, Paul & Various - Around The World - Whe...
9,95 € *
zzgl. 4,99 € Versand

(Polydor) 20 Tracks - Sealed US Longbox Packaging

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Klaus Doldinger´s Passport
50,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

feat. China MosesWeltpremiere und CD Releasekonzert des neuen Albums ?Motherhood?Re-Make oder Neudeutung? Weder noch! In Klaus Doldingers Augen ist sein neues Album ?Motherhood?, das er mit Passport, Gesangsgästen und Solisten eingespielt hat, gleichsam Rückblick und Standortbestimmung. ?Motherhood? gab es schon mal, Ende der 60er-, Anfang der 70er-Jahre. Allerdings nicht als Albumtitel, sondern als Projektname mit dem vorangestellten Artikel ?The?. Unter diesem Nimbus erschienen 1969 ?I Feel So Free? und 1970 ?Doldinger?s Motherhood?, zwei Alben, in denen Klaus Doldinger vor einem halben Jahrhundert seine musikalische Sprache neuausrichtete und erweiterte.Zuvor, Anfang der 50er-Jahre, hatte er in Düsseldorf mit den Feetwarmers Dixieland-Jazz gespielt. Danach stellte der damals bereits äußerst Umtriebige zu Beginn der 60er-Jahre das Klaus Doldinger Quartett auf die Beine. Dessen erstes Album trug 1963 den Titel ?Doldinger ? Jazz Made In Germany?, bot inhaltlich bereits einen Ausblick auf die folgenden musikalischen und geografischen Etappen Doldingers. Im Zickzackmuster bereiste er die Welt, spielte im New Yorker ?Birdland?, in New Orleans und Marokko. Inspirationsexpeditionen waren das, von denen seine Modern Jazz- und Bebop-Auffassungen enorm profitieren sollten.Zwischendurch komponierte er zunehmend auch fürs Fernsehen, versah Markenartikler-Werbung mit kleinen, einprägsamen Jingles und vertonte die allererste Sendung, die im Deutschen Fernsehen je in Farbe ausgestrahlt worden war. Der Rest ist hinlänglich bekannt: die Filmmusik zu ?Das Boot?, ?Die unendliche Geschichte?, die allgegenwärtige ?Tatort?-Insignie ? Klaus Doldinger hat die feinmotorischen Aufnahmefähigkeiten bundesdeutscher Gehörgänge wie kein zweiter deutscher Musiker über mindestens sechs Jahrzehnte hinweg mitjustiert.Die Schnittstelle zwischen der Vorliebe des Jazz-Connaisseurs für freie Musik, Sould und seine unbestreitbare Melodien-Findungskraft, war vor 50 Jahren das Projekt The Motherhood. ?Mir gelüstete es damals danach, auch mal wieder Musik zu spielen, die auf einem anderen, vielleicht sogar auf einem tanzbaren Niveau unterhalten sollte. Zwar wurde als Autor der meisten The Motherhood-Stücke seinerzeit Paul Nero, mein Unterhaltungsmusik-Alter Ego gewählt, aber reine Unterhaltungsmusik waren die beiden The Motherhood-Alben nicht. Es war eine spannende Zeit: die Rockmusik öffnete sich zu dem Zeitpunkt dem Jazz und den Formen, die man heute als ?Weltmusik? bezeichnet, der Soul wurde zunehmend anspruchsvoller. Und ich war, vom Jazz kommend, mittendrin. Die Musik von The Motherhood spiegelte das ziemlich gut?, erinnert sich Doldinger.Dass er 1970 die gerade geborene Hybrid-Sprache Jazzrock mitprägte, sei ihm erst kürzlich, als er die beiden alten The Motherhood-Scheiben wieder zur Kenntnis nahm, bewusst geworden, führt er weiter aus. Die sind als Vinyl-Originale längst vergriffen, und auch nur Second Hand für teuer Geld zu finden. Der eigentliche Beweggrund für die Neuaufnahmen von 10 The Motherhood-Stücken und einer Nummer aus dem Kanon seiner späteren Band, ist allerdings dem Bewusstsein geschuldet, dass das Projekt The Motherhood die Blaupause für die Band Passport war.Deutlich wird der Übergang zwischen Doldingers Jazzrock-Projekt und seiner bis heute währenden Band Passport in den aufeinanderfolgenden Stücken ?Soul Town? und ?Loco-Motive? des neuen Albums ?Motherhood?. Während die 1969 entstandene ?Seelenstadt? in selbstverständlicher Unbekümmertheit mitsamt Hammond Orgel-Solo Richtung Funk groovt, greift das Neuarrangement des ?Ataraxia?-Klassikers den unbeschwerten Sinn fürs Melodische auf, führt ihn aber in Latin-Jazz-Manier aus.Ein wichtiges Merkmal der The Motherhood-Stücke war Doldingers Hinwendung zu Songformen. Die Neueinspielung von ?Turning Around? wartet entsprechend mit einer handfesten Überraschung auf: Klaus Doldinger höchst selbst stand für das halb im Chanson stehende Lamento vor dem Gesangsmikrofron. Der Blaxploitation-Disput-Song ?Women?s Quarell? hieß im Original ?Men?s Quarell? und wurde von China Moses sublim umgeschrieben, um ihrer durchdringend-weiblichen Sängerinnenperspektive gerecht zu werden. Max Mutzke wuchtet seine Guturallaute derweil im ?Song Of Dying? durch die Live-im-Studio-Neuaufnahme. Udo Lindenberg, der kurz nach dem Ende von The Motherhood erster Schlagzeuger von Passport wurde, gibt in ?Devil Don?t Take Me? nochmal den Soul-Rocker ? allerdings gesanglicher als im Original.Die Komposition ?Circus Polka? schließt den 50 Jahre währenden Kreis zwischen The Motherhood und dem neuen Album ?Motherhood? als Instrumentalnummer mit allem, wofür Klaus Doldingers Passport seit den frühen 70er-Jahren steht: klare Strukturen, jubelnde Melodien und Saxofon-Soli, großzügig geschaffene Plätze für Improvisationen, und Themen, die, ähnlich dem ?Tatort?-Thema, ewig währen im Gedächtnis. ?Wade In The Water? mit Joo Kraus an der Trompete, führt schließlich mit locker-groovigem Rhythmus und klangästhetischer Erinnerung an Zeiten, in denen sich deutsche Unterhaltungsshows noch Big Bands im TV-Studio leisten wollten, aus dem ?Motherhood?-Album. Das unterstreicht einmal mehr den Ehrenplatz, den sich Klaus Doldinger längst erspielt hat.Der in Berlin geborene und in Düsseldorf ausgebildete Komponist, Bandleader und Jazz-Connaisseur lebt seit Jahrzehnten in Icking nahe München. Seine besonderen Verdienste für den Fortbestand und den Fortschritt der modernen Musik aus Deutschland sind längst mehrfach gewürdigt wurden ? vom Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, über die ?Goldene Kamera?, zahllose Gold-Awards bis hin zum Adolf-Grimme-Preis. Schöne Anerkennungen seien das, sagt Klaus Doldinger, aber sie seien für ihn keinesfalls so wesentlich wie die Musik. Um mit bald 84 Jahren wieder aufzubrechen, um neue Anknüpfungspunkte für seine einzigartige Komponistenhandschrift zu finden, sei die energetische Standortbestimmung ?Motherhood? sinnvoll gewesen, erklärt er. Als Zuhörer muss man sich die Sinnfrage hingegen gar nicht stellen. Zuhören, genießen und erkennen zu können, warum Doldinger heute so klingt wie er klingt, ist beinahe ein Segen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Jazz piano master - Stücke +
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

UEBUNGEN ZUM ERLERNEN DER JAZZ TECHNIKEN|CLOSE ENCOUNTERS|YOU VE GOT A FRIEND|WALKING THE BLOCK / Kember John|A WALK ON THE MILD SIDE / Kember John|TIME AND TIME AGAIN|ISN T SHE LOVELY STEVIE WONDER|HERE COMES THE LIGHT|HE WHO DARES JOHN KEMBER|TWO INTO ONE JOHN KEMBER|FREE AND EASY|YOUR SONG / John Elton|BLUES VARIATIONS / Kember John|BLUES PRELUDE / Kember John|BRASILEIRAS JOHN KEMBER|EV'RY TIME WE SAY GOODBYE|MY FAVORITE THINGS|PRELIMINARY EXERCISE TO I WISH JOHN KEMBER|I WISH|PRELUDE TO AROUND MIDNIGHT / Kember John|AROUND MIDNIGHT JOHN KEMBER|SEQUENCE OF SEVENTHS|ARPEGGIOS|AUTUMN LEAVES

Anbieter: Notenbuch
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Simply Broadway
15,95 € *
ggf. zzgl. Versand

AND ALL THAT JAZZ|DIAMONDS ARE A GIRL'S BEST FRIEND|EASE ON DOWN THE ROAD|HEY THERE|ANYTHING GOES|DON'T RAIN ON MY PARADE|Heart|HOW ARE THINGS IN GLOCCA MORRA|HOW COULD I EVER KNOW|I COULD HAVE DANCED ALL NIGHT|I WON'T GROW UP|If ever I would leave you|MACK THE KNIFE|NOT WHILE I'M AROUND|RAGTIME|SO IN LOVE|SUMMERTIME|TOGETHER WHEREVER WE GO

Anbieter: Notenbuch
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Pianoforte 3 - antologia di successi
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

JAZZ EBB TIDE|LULLABY OF BIRDLAND|NIGHT AND DAY|SMOKE GETS IN YOUR EYES|SUMMERTIME|THAT'S WHAT FRIEND ARE FOR|THE ENTERTAINER|AGAINST ALL ODDS (TAKE A LOOK AT ME NOW) / Collins Phil|CANDLE IN THE WIND|ROCK AROUND THE CLOCK|WE ARE THE CHAMPIONS|WE ARE THE WORLD|GONNA FLY NOW|HEDWIG'S THEME (HARRY POTTER AND THE SORCERER'S STONE)|LA VITA E BELLA|CLASSICA KANON (PACHELBEL)|ODE AN DIE FREUDE (BEETHOVEN)|LIEBESTRAUM (LISZT)

Anbieter: Notenbuch
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
RICH CORPOLONGO QUARTET PLUS T - Just Found Joy
9,95 € *
zzgl. 4,99 € Versand

(1996/Delmark) Delmark has been great about documenting Chicago-based musicians who are respected locally, but little known outside of the Windy City. A good example is Rich Corpolongo, who had been playing post-bop and avant-garde jazz around Chicago for decades when, in 1995, Delmark finally ga...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Popular piano solos 8 - Jazz
15,30 € *
ggf. zzgl. Versand

COMPLETE PIANO SOLOS OF 20 GREAT JAZZ STANDARDS OF TODAY|AFRICAN WALTZ|BETWEEN THE DEVIL AND THE DEEP BLUE SEA|CARAVAN|DON'T GET AROUND MUCH ANYMORE|EARLY AUTUMN|FEVER|I'LL REMEMBER APRIL|I'M GONNA SIT RIGHT DOWN AND WRITE MYSELF A LETTER|IN WALKED BUD|IS YOU IS OR IS YOU AIN'T MY BABY|LAZY RIVER|Lonesome Road|MANTECA|ON THE SUNNY SIDE OF THE STREET|'ROUND MIDNIGHT|STRUTTIN' WITH SOME BARBECUE|TAKE FIVE|TAKING A CHANCE ON LOVE|TUXEDO JUNCTION|UNDECIDED

Anbieter: Notenbuch
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot