Angebote zu "Vibraphone" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Zeitreisen
13,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Oli Bott, Vibraphone / Anna Carewe, CelloDie Engländerin Anna Carewe und der Berliner Oli Bott , der in Boston studiert hat, spielen Musik ohne Grenzen. Warum sich auch mit Kategorien aufhalten?! Mit Cello und Vibraphon befinden sie sich in jedem Konzert auf einer klangspannenden Zeitreise von Alter Musik bis Neuer Musik, mit Ausflügen zu Jazz und Improvisation. Kompositionen von Ortiz, Bach, Vivaldi, Grieg, Satie, Ellington und Piazzolla kommen da zum Zug und klingen in der ungewöhnlichen Kombination der Instrumente per se schon neu. Die beiden folgen einfach ihrem Gefühl. Vivaldi bezeichnen sie gerne als ersten Jazz-Komponisten der Geschichte und Oli Bott hat sich gefragt: Was wäre, wenn Erik Satie 60 Jahre später geboren worden wäre? Doch hören Sie selbst?

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
The Jazz vibraphone book
29,50 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Notenbuch
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Solo Jazz Vibraphone Etudes
11,50 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Notenbuch
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
SWR Jazzpreis RLP : Daniel Erdmann
22,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seit 2012 ist es eine kleine Tradition, dass der renommierte und mit 15000? dotierte SWR-Jazzpreis im Rahmen von Enjoy Jazz mit einem Preisträger-Konzert verliehen wird. 2020 entschied sich die Jury für den Saxophonisten Daniel Erdmann. 1973 in Wolfsburg geboren, studierte Erdmann u.a. bei Gebhard Ullmann an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Originell besetzte Bands und Projekte wie Erdmann 3000, Günter Adler oder Das Kapital und Zusammenarbeiten mit Vincent Courtois, Samuel Rohrer, Aki Takase und Heinz Sauer wurden international beachtet und profitierten vom eigenwilligen Sound Erdmanns. Aus der Jurybegründung: ?Charakteristisch ist die Fülle und robuste Wärme seines Sounds, herausragend die Dringlichkeit seines Spiels. Dabei zeigt sich Daniel Erdmann als ein stilistisch ungewöhnlich offener und persönlicher Improvisator, der (?) zu Klängen von großer Expression gefunden hat. Es kennzeichnet sein Spiel, dass er die Dimension seiner Musik bis ins Politische weitet, ohne plakativ zu wirken.? Sein Preisträgerkonzert nutzt Daniel Erdmann für ein Set im Duo mit Aki Takase und für ein Set mit dem mit Violine, Viola, Vibraphone und Saxophon außergewöhnlich besetzten Trio Daniel Erdmann?s Velvet Revolution.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Jazz Classics for Vibraphone
18,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Jazz Classics for Vibraphone ab 18.1 € als Taschenbuch: Percussion. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Voicing and comping for Jazz vibraphone
17,70 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Notenbuch
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
LAMA - .... fräst eine verspielt-akrobatische S...
14,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

LAMA fräst eine verspielt-­akrobatische Schneise in den Kanon des Modern Jazz. Die vier Protagonisten der jungen deutschen Jazzszene pusten den Staub vom Regal der Säulenheiligen und katapultieren die Werke von Monk und Coleman in die pulsierende Jetztzeit. Das LAMA gilt als erbarmungsloser Jäger. Seine Fluggeschwindigkeit übertrifft bei Südwind sogar die des Wanderfalken und im Begattungsakt legt das männliche Lama enorme physische Ausdauer (bis zu 20 Stunden!) an den Tag. Sein frech-­fröhlicher Umgang mit der jüngeren Jazzgeschichte macht es zum hipsten Schwielensohler der 2010er Jahre in Mitteleuropa. Wie das Lama ist auch die Musik von Thelonious Monk und Ornette Coleman geradezu notorisch modern.Mit schlangengleichen Saxophonlinien, spektralen Vibraphonschwebungen, markigen Basslinien und frickeligen Grooves erwecken sie Monk und Coleman zu heißem, hungrigem Leben. Wer da glaubt, die melodischen Volten und rhythmischen Haken dieser Musik zur Genüge zu kennen, der irrt und darf sich freuen, zu irren! Die footsteps of our fathers sind vergessen (weil kein vernünftiger Mensch dauerhaft da langtrotten will, oder?) -­ viel mehr Spass macht es doch, in den Häusern der Väter zu toben, bis die Balken wackeln: Lama strapaziert die Formen und Harmonien der Originale gehörig und brilliert mit Energie und Ideenreichtum, punktgenauem Spielwitz und JETZT! Aber siehe da: das Haus steht noch -­ es war wohl doch recht gut gebaut -­ und strotzt wieder vor Leben!Die Protagonisten von LAMA sind allesamt tragende Größen der fränkischen Musikszene, Leader eigener Ensembles, Komponisten eigener Programme und vielbeschäftigte Sidemen. Zu ihren Konversationen über Monk und Coleman treffen sie sich auf hohem Niveau und bieten dem Zuhörer einen geistreichen, mitreißenden Schlagabtausch voll origineller Ideen und überraschender Volten.Joachim Lenhardt - ­Saxophone Volker Heuken -­ Vibraphone Alex Bayer ? Double BassJan F. Brill - Drums

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Wonderful World of Percussion: My Life Behind B...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

During a span of 55 years, Emil Richards has been a renowned presence in Hollywood soundstages, recording studios, jazz clubs, and international touring venues. Considered a supreme artist on the vibraphone, marimba and xylophone, as well as a master of his world-famous collection of percussion instruments, Richards is renowned throughout the world for his versatility. This audiobook's lifetime of insightful and hilarious experiences include years with Frank Sinatra and George Harrison, as well as many anecdotes involving Burt Bacharach, Elvis Presley and Ravi Shankar, as well as most major recording artists. Richards' chronology roughly categories the audiobook's chapters into decades, with the 1960's mainly involving album recording, television shows in the '70s, and films in the '80s and '90s. A parallel career means stories emanating through playing with George Shearing, Paul Horn, Stan Kenton and Roger Kellaway, as well as Igor Stravinsky and Richards' own group Calamari. There are warm recollections of the great film composers, including Henry Mancini, Alex North, Jerry Goldsmith and John Williams, who all collaborated at finding a unique sound at Richards' warehouse before composing. Salad bowls used in Planet Of The Apes, gongs lowered into fluid for space movies and many other unusual sonic effects will flash listeners back to decades of favorite movies. From an astonishing family history and grim days growing up in Hartford, Connecticut, through wild tours with Sinatra to Europe, Japan and Egypt, and visits to the Maharishi in India, Richards' entertaining, direct style perfectly complements this wealth of inside experiences. 1. Language: English. Narrator: Josiah John Bildner. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/010653/bk_acx0_010653_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Lullaby of Birdland: The Shearing Touch [Video]
14,85 € *
ggf. zzgl. Versand

George Shearing (1919 – 2011), blind from birth, had made a name for himself in England as a Swing pianist before he set out for the United States in 1949 to become the most successful European jazz musician of his time. He soon found his distinctive sound, which had a close connection to Cool Jazz. No one was able to connect Modern Jazz and well-groomed “Easy Listening” as successfully as Shearing throughout the 1950s. His Quintett (piano, vibraphone, guitar, bass and drums), which existed for 29 years, was very popular, for example with Shearing’s hit “Lullaby of Birdland” from 1952.Filmed on both sides of the Atlantic, this tribute to Shearing from 1994 showcases the music which took the jazz world by storm with specially-shot performances and archive clips.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot