Angebote zu "Student" (229 Treffer)

Kategorien

Shops

Roy Benson Tr-101 Bb-Jazz-Trompete Student
229,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gemeinsam mit Musikern, Lehrern und Professoren entwickelt Roy Benson qualitativ hochwertige Instrumente mit neuester Technik und schafft damit charakteristische Instrumente trotz serieller Fertigung. Diese Jazztrompete ist damit fuer Schueler und Interessi

Anbieter: Rakuten
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Mother Goose Jazz Chants: Student Book - Graham...
15,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Music Sales Really Easy Piano - Jazz - 24 Great...
12,50 € *
zzgl. 2,99 € Versand

Easy arrangements of 24 Jazz greats, all for the elementary Piano student. This set of tunes, ranging from the gloriously funky I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free to the classic croon of Fly Me To The Moon, is complete with background notes and a host of playing hints and tips. · ISBN: 978-1846090424 · Instrument: Klavier · Bindung: Softcover · Format: 21,0 x 29,7 cm (DIN A4) · Seitenanzahl: 48 · Sprache: Englisch · Erscheinungsjahr: 2005 Notenbuch

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Like Someone in Love
10,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Like Someone In Love, named after Ella Fitzgerald's jazz standard, is a droll, elegant and playful film preoccupied with identities mistaken and assumed, laced with references to the films of Yasujiro Ozu. Akiko, a pretty and slightly distant sociology student works nights as a high- class escort. Instead of studying for her exams and meeting her grandmother, she reluctantly goes to the house of her latest client, retired sociology professor Takashi. The next morning, she allows him to give her a ride to university, crossing paths with her volatile boyfriend, Noriaki (Ryo Kase). The latter assume that the kind old man is Akiko's grandfather, thus allowing an odd role-playing routine to begin, until, perhaps, the hoax is discovered. After Certified Copy and Ten, Like Someone In Love offers, with pristine images and long takes off the streets of Tokyo at night, a new facet of Kiarostami's study of human relations and unforeseeable encounters. Special Features: Trailer

Anbieter: Zavvi
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
From student to Jazz artist - talks with David ...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Notenbuch
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
HuniePop Steam Key GLOBAL
5,37 € *
ggf. zzgl. Versand

Puzzle dateEarn points during a match-three mini games and get ready for some love. Whenever you go on a date, you’ll get to play this game’s version of match-three.Your task is to build the affection bar below the screen, win the day and maybe get lucky!Matching the broken hearts will subtract from your score, matching whole hearts add to your multiplier level, matching bells will give you an additional turn, and matching teardrops gives you sentiment points. Use sentiment points to activate once-per-match items that have different effects. Some effects might break a row, while others increase the spawn rate ofspecific gems or something different. They’re fun to use and vital for the later puzzles. To unlock a new one, all you have to do is to give any girl a gift she loves.8 different, beautiful girlsGo out with a gorgeous professor, a fit gym instructor, a hipster girl or a cute college student. Each girl has a different and complex personality and every time you talk to them, you gain points. Ask them questions you haven’t asked before to get some bonus points or properly recall an answer they have given you prior. At the night time, you can also increase those points by using alcohol in some specific locations.Over 250 unique itemsImprove your dating skills by using special items that will increase your points.A special food meter will show you if your girl is hungry. If she is, you better give her something to eat or otherwise your date will end very quickly.Use unique gifts that permanently boost points earned by talking to a specific girl.You can look up preferences of each girl within a game, so there is no challengefinding out who likes what - that goes for food, gifts, drinks and special gifts.Each girl has a preferred kind of food and even different alcohol tolerances.Enjoy different locationsVisit more than 20 places during your dates. There are many stunning, hand painted locations made by skilled artists. Their appearance changes depending on day/night cycle so you can always feel the suitable mood. There is always a good time and place to meet a gorgeous girl. It doesn't matter if it is inside a fitness club or outside university campus.Sophisticated sound effectsEnjoyable soundtrack inspired by jazz melodies, eastern pop and bossa nova will put you into a romantic mood. 20 original, different music tracks perfectly blend with the rest of the gameplay. Professional voice acting adds even more realism to girl characters you will date.50 extravagant CG photosCollect all lewd, stunning photos of girls in different scenarios after a successful full-affection night date. Fill your personal in-game cell phone by teasing photos of some of the girls and finally get the steamy versions of some very lustful photos of beautiful ladies.Custom girls appearancesUnlock custom outfits and hairstyles of each girl. Try hard and girls will even dress up for dates or take their clothes down when the night date is over. You can unlock 4/5 outfits through dates. A girl’s outfit will always change depending on the date location, regardless of the outfit selected for her by the player.

Anbieter: G2A
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Tom Gaebel & His Orchestra - Perfect Day
31,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Tom GaebelPerfect Day?Alles begann unter der Dusche! Zumindest jener Lebensabschnitt, den man heute Karriere nennt. Tom Gaebel, seinerzeit Student des Conservatorium Amsterdam war nämlich ein veritabler Badezimmer-Caruso, oder sollten wir genauer sagen: Badezimmer-Sinatra. Dort nämlich, unter Wasser, sang Tom die großen Songs seines großen Idols. Und die Kommilitonen, mit denen er sich die WG-Miete teilte, ermutigten ihn. ?Du, Tom, das klingt echt cool?, sagten sie über Kaffee und Müsli hinweg, als Musikstudenten ja Männer vom Fach. Und so wurde aus dem Instrumentalisten Tom Gaebel ? eingeschrieben für Posaune und Schlagzeug ? der Sänger Tom Gaebel, der sein Studium im Hauptfach Jazzgesang mit Diplom abschloss ? cum laude, für die, die es interessiert.Das war 2001. Inzwischen zählt Tom Gaebel zu den Besten seines Faches ? als Entertainer, Big-Band-Leader und Crooner. Im Herbst 2018 erscheint mit PERFECT DAY sein inzwischen achtes und wohl persönlichstes Album. Und um dieses Prachtstück geht es hier in erster Linie, bestückt mit 13 Songs ? dreieinhalb davon Adaptionen, ansonsten ausschließlich Originale. Mit diesem Album haben Tom, sein Echo-bepreister Produzent Vincent Sorg sowie die beteiligten Musiker einen musikalischen Kurs abgesteckt, der direkt in Tom Gaebels Welt führt ? jenen Kosmos zwischen lässig vorgetragenem, fingerschnippend-gutem Big-Band-Swing, gehobenem Easy Listening und eindrucksvollem Pop-Jazz-Spektakel. Ob nachdenklich-feines Crooning oder große, theatralische Freddie-Mercury-Geste, ob James-Bond-Anklänge, ob kongeniale Elvis-Impersonation mit seinen Musik-Kollegen und Gaststars von den Baseballs bei »What About Love« ? dieser Tom Gaebel hat all seine Lektionen gelernt und brilliert als Sänger und Entertainer nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Studio. Es gibt nur einen, aber der kann einfach alles: lässig vorgetragener, fingerschnippend-guter Big-Band-Style, gehobenes Easy Listening und eindrucksvolle Pop-Jazz-Spektakel...Das beweist PERFECT DAY, entstanden in Vincent Sorgs Principal Studios auf dem platten Land. »Wir kennen uns von der Schule, waren als Teenager in rivalisierenden Rockbands«, erinnert sich Tom. Sorg ist Produzent und Co-Autor und bremst den besessenen Perfektionisten Gaebel, der eine Stelle zum hundertsten Mal neu singen will, bisweilen mit sanftem Druck ein. Das Ergebnis lässt sich nicht nur hören, sondern auch sehen: Vom Cover, das von der Farbgebung bis zur Bildgestaltung an die 50er Jahre gemahnt, über den Titel ? PERFECT DAY, was sonst?! ? bis hin zu jedem einzelnen Song stellt Tom klar: ?I?m here to entertain you!?. PERFECT DAY ? das ist Gute-Laune-Musik der Premium-Klasse und macht einfach irre Spaß!Gaebel, geboren 1975 in Gelsenkirchen und aufgewachsen in Ibbenbüren, kam dank seiner Familie früh in Kontakt mit Musik. »Das war bei uns zuhause immer Thema. Jeder spielte ein Instrument.« Tom bekam eine Geige in die Hand gedrückt und zwölf Jahre Unterricht. Posaune und Schlagzeug wählte er dann selber. »Es ist schon lustig. Wir sind nie bei den Instrumenten geblieben, die unsere Eltern für uns vorgesehen hatten.« Doch der Weg war geebnet für eine musikalische Laufbahn. Tom geigte im Schul-Orchester, reiste als Posaunist mit dem JugendJazzOrchester nach China oder trat noch während seines Studiums beim legendären Montreux Jazz Festival auf ? es würde den Rahmen sprengen, wollte man hier alle Einzelheiten aufzählen. Tom Gaebel ist einer der komplettesten Sänger, die die Branche zu bieten hat. Er hat nicht nur das Aussehen und den Charme eines veritablen Entertainers, sondern auch die musikalische Kompetenz und jenen X-Faktor, der wirkliche Stars auszeichnet. Sich hinters Mikro zu stellen, im Rücken eine vielköpfige Band ? das schüchtert ihn nicht ein, sondern macht ihm Freude. Das spürt man als Hörer und Konzertbesucher. Er erledigt seinen Job mit einer Leichtigkeit, die zurückweist zum Rat Pack, Bert Kaempfert und dem frühen James Last. »Fingerschnippende Grandezza« ? so könnte man Stil und Herangehensweise des Tom Gabel beschreiben. Er liebt und beherrscht das Schmachtfetzige dramatischer James-Bond-Songs, die lässige Showtreppen-Eleganz eines Dean Martin und die coole Präzision seines Helden Sinatra. Das Debüt INTRODUCING: MYSELF (2005) markiert den Startpunkt. Meistermacher Stefan Raab suchte und fand damals einen Sinatra-Adepten und engagierte Tom für seine »TV-total-Silvester-Gala« und die »TV-total-Jazznight«. »Zwei Fernseh-Events, auf die ich bis heute angesprochen werde«, erinnert sich Tom. Er hatte dann bald auch seinen Spitznamen weg ? Dr. Swing ? und der beschreibt, was Tom kann: Stimmbeherrschung, Intonation, Phrasierung, Jazz-Sentiment und Pop-Gestus, Sinn für mitreißende Melodien und großes Entertainment. Präzision und Gefühl! In der Folge: Unzählige Auftritte auf renommierten Festivals und in großen TV-Sendungen, umjubelte Tourneen und mit Preisen ausgezeichnete und Edelmetall überzogene Schallplatten/CDs. Das biografische Kleinklein des Google-Wissens ersparen wir uns hier. Klar wurde und klar ist: Gaebel gehört ins Rampenlicht. Ganz nach vorne, auf die große Bühne, vor das ganz große Publikum. Und mit PERFECT DAY ist dieser Schritt Richtung Mainstream ein Spaziergang, das pure Vergnügen. DorisKaempfert, die Enkelin von Bert Kaempfert gab ihm die Erlaubnis einen Text auf den Instrumental-Titel »Why Can?t You And I Add Up To Love« zu schreiben. »Es war ganz einfach: Ich schickte ihr den Text zu, wir telefonierten und die Sache war geritzt.« Herausgekommen ist ein wunderbares Stück Easy Listening mit der ebenso hübschen wie talentierten Schauspielerin Natalia Avelon als naiv hauchender, im Stile einer Bardot oder Birkin agierender Duett-Partnerin. »Taking Back My Crown« ist großes Kino: fette Bläser (»alles immer echt«), Geigen-, Spieluhr-Momente und dramatische Aufwärts-Bewegung. »Someone Else« ist ein anrührender Lovesong mit beatlesesker Introduction und dem alles auffahrenden, alles einnehmenden Refrain: »SOMEONE ELSE WILL CATCH YOU WHEN YOU FALL | SOMEONE ELSE WILL BE THERE WHEN YOU CALL | SOMEONE ELSE WILL MISS YOU, WILL KISS AND HOLD YOU, TOO | BUT NO ONE ELSE WILL LOVE YOU LIKE I DO«. Was Gaebel und seine Mitspieler aus »Eye Of The Tiger«, dem Signature-Song der »Rocky« Filme, gemacht haben, das ist einfach nur spektakulär. Akkordeon und Mandoline verzaubern als charmante Musette-Anklänge in »The Best Things In Life Are Free«; der Bläser getriebene Powerkick-Anfang von »Can?t Take My Eyes Off You«, das Latino-Amerikanische von »You Make Me Feel« ? jeder der 13 Songs entführt uns in eine eigene Welt und alle verbreiten nichts als gute Laune. Dr. Swing is back ... mit dem Album PERFECT DAY, and a splendid time is guaranteed for all.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
A Taste of Honey
14,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Shelagh Delaney's play A Taste of Honey had already played in the West End and on Broadway when Tony Richardson made his film adaptation, shot on location in Salford and Blackpool. Rita Tushingham made her indelible screen debut as Jo, a young girl who falls pregnant after leaving home and her floozie mother a revelatory performance by Dora Bryan. Jo befriends Geoff, a gentle kind-hearted gay art student, they move in together like two children playing house and - for a while - finding an innocent fragile happiness. Richardson (who co-wrote the screenplay with Shelagh Delaney), always skilled with actors, draws fine performances from the entire cast and A Taste of Honey remains an outstanding example of the British New Wave, and was shot by its star cinematographer Walter Lassally. Special features: Presented in High definition Walter Lassally Video Essay (2002, 21 mins):the cinematographer recalls shooting A Taste of Honey 50th Anniversary Q&A With Rita Tushingham, Murray Melvin and Walter Lassally (2011, 25 mins): the team reunite for a discussion with the BFI's Dr Josephine Botting A Taste of Honey From Stage to Screen - A Journey With Murray Melvin (2018, 25 mins): the actor looks back on both his role in the original play and reprising it for cinema Rita Tushingham on A Taste of Honey (2018, 15 mins): the actor reminisces about the making of the film Holiday (1957, 18 mins): jazz-scored documentary capturing a day (and night) in the life of high-season Blackpool, in glorious colour Illustrated booklet with new writing by Cecilia Mello and Melanie Williams, plus full film credits

Anbieter: Zavvi
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Stasi swingt nicht
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Siegfried Schmidt-Joos war zehn Jahre lang Kulturredakteur beim "Spiegel", initiierte das bahnbrechende "Rock-Lexikon" und schrieb zahlreiche Bücher über Jazz, Rock und Pop. Schon als Teenager mit dem Swing-Virus infiziert, leitete er als Student in Halle eine Jazz-Arbeitsgemeinschaft in der FDJ und arbeitete nach seiner Flucht 1957 für ein Jazz-Magazin, das von der CIA finanziert worden war. Sein packender Bericht über den Kalten Krieg mit der swingenden Musik sowie über die Rezeption des Jazz in zwei deutschen Diktaturen und in der frühen Bundesrepublik vermittelt erstaunliche Einblicke in die gesellschaftlichen Zustände jener Zeit.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot