Angebote zu "Kommerzialisierung" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Jazz-Rock. Überblick Strömungen und Kommerziali...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jazz-Rock. Überblick Strömungen und Kommerzialisierung ab 22.99 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Musik, Noten & Musiktheorie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Locking Popping Breakdance Hip Hop
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer kennt nicht Tanzstile wie den Charleston, den Rock'n Roll, Jazz- oder Stepptanz, der vor allem durch die amerikanischen Musicalfilme der Sechziger-Jahre berühmt wurde? Wer kann sich nicht an die Breakdance-Welle erinnern, die in den Achtziger-Jahren durch eine Reihe von Tanzfilmen wie Flashdance weltweit ausbrach? All diese Tänze haben eines gemeinsam: ihren afro-amerikanischen Ursprung. Sie bauen in ihrer Technik, den Schritten und Bewegungen aufeinander auf und beschreiben das letzte Jahrhundert afro-amerikanischer Tanzgeschichte. Dabei sind sie mehr als eine Jugendkultur. Sie sind Teil einer komplexen Subkultur, die sich zunächst auf lokaler Ebene in den USA entwickelt und über neue Medien global verbreitet hat. Aus ihnen entstehen neue Tanzrichtungen wie die Funk Styles Locking, Popping, House Dance oder Hip Hop. Dieses Buch beschäftigt sich mit der Entstehung dieser Tanzstile, ihrer Kommerzialisierung durch die Medien und ihrer Zukunft im Theaterbereich. Welche Aufführungsformen gibt es im Hip Hop-Tanz? Was zeichnet Tanz-Battles aus und auf welche kulturellen Ursprünge gehen sie zurück? Dieses Buch ist für alle gedacht, die sich näher mit urbanem Tanz beschäftigen möchten.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wandel des Musikgeschmacks der österreichischen...
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Europa, Note: Sehr gut, Universität Wien (Institut für Wirtschafts und Sozialgeschichte), 161 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie gelangten junge Menschen an Musik bzw. an neu aufkommende Musikstile? Als nicht minder wichtig stellte sich die Frage heraus, wie neue Musikrichtungen von der jeweiligen dominanten Elterngeneration aufgenommen wurden und inwiefern diese eine Gefährdung althergebrachter Werte und Normen bedeuteten. Anders formuliert: Wie wirkten sich die wechselnden politischen Verhältnisse auf die Hörgewohnheiten jugendlicher Musikliebhaber aus? Es war weiters von Interesse, ob Musik bereits in jenem frühen Stadium der Kommerzialisierung ihren Einfluss als Distinktionsmittel der Jugend zur Abgrenzung gegen konkurrierende Jugendgruppen, Eltern oder politische Systeme geltend machen konnte. Ein ausgiebiger Rückblick auf die Entwicklungsgeschichte von Grammophon, Schallplatte und Radio soll verdeutlichen, wie bahnbrechend sich diese Erfindungen auf die Musikrezeption auswirkten. Plötzlich konnte zu jeder beliebigen Zeit und an jedem beliebigen Ort die bevorzugte Musik gehört werden. Erstmals etablierte sich ein Markt, der Musik zum Massenkonsumgut machte, das im Laufe der Zeit für immer breitere Bevölkerungsschichten zugänglich wurde. Dem Jazz und seiner Entwicklungsgeschichte wurde deshalb viel Platz eingeräumt, da es sich um die erste massenkompatible Unterhaltungsmusik der westlichen Welt handelte. Lange bevor Rock'n'Roll die Nachkriegsjugend 'befreite', sorgten jazzähnliche Klänge und dazugehörige Modetänze aus Amerika für Wertediskussionen. Da Österreich Anteil an der technischen Entwicklung des Radios hatte, wurde versucht, nach einer kurzen historischen Einführung, anhand einer Darstellung des österreichischen Senderausbaus und der Teilnehmerzahlen die Breitenwirkung des neuen Mediums zu ermitteln. Kulturpolitische Massnahmen der Nationalsozialisten waren von besonderem Interesse, da sie das Musikleben der Jugend ausserordentlich prägten. Wie gezeigt werden wird, liessen sich Jazz und Swing auch unter der nationalsozialistischen Diktatur nicht auslöschen und entwickelten sich zum Kennzeichen des Protests der Swing-Jugend und Schlurfs. Sofort nach der Befreiung Österreichs durch die Alliierten Truppen begann sich eine österreichische Musikszene zu entfalten. Starken Einfluss übte auf Anhieb die amerikanische Besatzungsmacht aus, deren beispielloser Propaganda von den restlichen Besatzungsmächten nichts entgegenzusetzen war. Amerikanische Soldatensender in und um Österreich herum spielten jene Musik, die sieben Jahre lang zurückgedrängt wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Jazz-Rock. Überblick, Strömungen und Kommerzial...
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1.0, Folkwang Universität der Künste, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Jazzgeschichte gab es, abgesehen vom Swing, kaum eine solch populärere und demzufolge kommerziell erfolgreiche, als auch gleichzeitig die Beteiligten - Musiker, Produzenten, Journalisten, Kritiker, Konsumenten - spaltende Stilrichtung wie den Jazz-Rock. Diese Arbeit soll zunächst einen Überblick über das Phänomen des Jazz-Rock geben. In diesem Zusammenhang werden die verschiedenen Strömungen der seit Anfang der sechziger Jahre einsetzenden Entwicklung des Jazz-Rock dargestellt. Dabei gilt es, die stilistischen Charakteristika deutlich zu machen und letztlich in einen Gesamtkontext zu stellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wandel des Musikgeschmacks der österreichischen...
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Europa, Note: Sehr gut, Universität Wien (Institut für Wirtschafts und Sozialgeschichte), 161 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie gelangten junge Menschen an Musik bzw. an neu aufkommende Musikstile? Als nicht minder wichtig stellte sich die Frage heraus, wie neue Musikrichtungen von der jeweiligen dominanten Elterngeneration aufgenommen wurden und inwiefern diese eine Gefährdung althergebrachter Werte und Normen bedeuteten. Anders formuliert: Wie wirkten sich die wechselnden politischen Verhältnisse auf die Hörgewohnheiten jugendlicher Musikliebhaber aus? Es war weiters von Interesse, ob Musik bereits in jenem frühen Stadium der Kommerzialisierung ihren Einfluss als Distinktionsmittel der Jugend zur Abgrenzung gegen konkurrierende Jugendgruppen, Eltern oder politische Systeme geltend machen konnte. Ein ausgiebiger Rückblick auf die Entwicklungsgeschichte von Grammophon, Schallplatte und Radio soll verdeutlichen, wie bahnbrechend sich diese Erfindungen auf die Musikrezeption auswirkten. Plötzlich konnte zu jeder beliebigen Zeit und an jedem beliebigen Ort die bevorzugte Musik gehört werden. Erstmals etablierte sich ein Markt, der Musik zum Massenkonsumgut machte, das im Laufe der Zeit für immer breitere Bevölkerungsschichten zugänglich wurde. Dem Jazz und seiner Entwicklungsgeschichte wurde deshalb viel Platz eingeräumt, da es sich um die erste massenkompatible Unterhaltungsmusik der westlichen Welt handelte. Lange bevor Rock'n'Roll die Nachkriegsjugend 'befreite', sorgten jazzähnliche Klänge und dazugehörige Modetänze aus Amerika für Wertediskussionen. Da Österreich Anteil an der technischen Entwicklung des Radios hatte, wurde versucht, nach einer kurzen historischen Einführung, anhand einer Darstellung des österreichischen Senderausbaus und der Teilnehmerzahlen die Breitenwirkung des neuen Mediums zu ermitteln. Kulturpolitische Maßnahmen der Nationalsozialisten waren von besonderem Interesse, da sie das Musikleben der Jugend außerordentlich prägten. Wie gezeigt werden wird, ließen sich Jazz und Swing auch unter der nationalsozialistischen Diktatur nicht auslöschen und entwickelten sich zum Kennzeichen des Protests der Swing-Jugend und Schlurfs. Sofort nach der Befreiung Österreichs durch die Alliierten Truppen begann sich eine österreichische Musikszene zu entfalten. Starken Einfluss übte auf Anhieb die amerikanische Besatzungsmacht aus, deren beispielloser Propaganda von den restlichen Besatzungsmächten nichts entgegenzusetzen war. Amerikanische Soldatensender in und um Österreich herum spielten jene Musik, die sieben Jahre lang zurückgedrängt wurde.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Jazz-Rock. Überblick, Strömungen und Kommerzial...
23,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1.0, Folkwang Universität der Künste, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Jazzgeschichte gab es, abgesehen vom Swing, kaum eine solch populärere und demzufolge kommerziell erfolgreiche, als auch gleichzeitig die Beteiligten - Musiker, Produzenten, Journalisten, Kritiker, Konsumenten - spaltende Stilrichtung wie den Jazz-Rock. Diese Arbeit soll zunächst einen Überblick über das Phänomen des Jazz-Rock geben. In diesem Zusammenhang werden die verschiedenen Strömungen der seit Anfang der sechziger Jahre einsetzenden Entwicklung des Jazz-Rock dargestellt. Dabei gilt es, die stilistischen Charakteristika deutlich zu machen und letztlich in einen Gesamtkontext zu stellen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot