Angebote zu "Killers" (46 Treffer)

Kategorien

Shops

The Other Typist
12,31 € *
ggf. zzgl. Versand

'An enchanting jazz-age thriller . . . clever and addictive' Guardian'Darkly, addictively entertaining, with a plot twist Hitchcock would have been proud of' Sunday TimesNew York City, 1924: the height of Prohibition. In a police precinct on the lower East Side young typist Rose Baker coolly records the confessions of killers and gangsters. But when a new typist arrives - the captivating Odalie - Rose finds a true partner in crime. Flitting between sparkling speakeasies by night and their work at the precinct by day, the girls are drawn further into a dark, glamorous world. Soon Rose's fascination with Odalie and her glittering life turns to obsession. But does she know the real Odalie, and what will happen if she dares to find out?'A sleek story of dangerous shenanigans, bootleggers and unreliable narrators, set in the unflappable Jazz Age' Marie Claire'Nothing is what it seems . . . an elegantly controlled emotional thriller with so many twists and turns . . . you will have to read it in one sitting' Daily Mail'Addictive, deliciously enjoyable' Daily Telegraph'A mysterious central character, stunning writing and an ending that will leave you reeling . . . the kind of book you can't get out of your head' Good HousekeepingSuzanne Rindell is a doctoral student in American modernist literature at Rice University. The Other Typist is her first novel. She lives in New York City and is currently working on a second novel.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Höllenjazz in New Orleans
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

New Orleans, 1919: Der mysteriöse "Axeman-Mörder" versetzt die Stadt in Angst und Schrecken. Seine Waffe ist eine Axt, sein Markenzeichen Tarotkarten, die er bei seinen Opfern hinterlässt. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und verzweifelt an der Wendigkeit des Killers. Der ehemalige Polizist Luca D'Andrea sucht ebenfalls nach dem Axeman - im Auftrag der Mafia. Und Ida, die Sekretärin der Pinkerton Detektivagentur, stolpert zufällig über einen Hinweis, der sie und ihren besten Freund Louis Armstrong mitten in den Fall hineinzieht. Als Michael, Luca, Ida und Louis der Identität des Axeman immer näherkommen, fordert der Killer die Bewohner von New Orleans heraus: Spielt Jazz - sonst komme ich, um euch zu holen. Ray Celestin ist ein brillanter Debütroman gelungen, der sich in einer Mischung aus Fakten und Fiktion um eine der spannendsten und geheimnisvollsten Mordfälle der nordamerikanischen Geschichte rankt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Höllenjazz in New Orleans
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

New Orleans, 1919: Der mysteriöse "Axeman-Mörder" versetzt die Stadt in Angst und Schrecken. Seine Waffe ist eine Axt, sein Markenzeichen Tarotkarten, die er bei seinen Opfern hinterlässt. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und verzweifelt an der Wendigkeit des Killers. Der ehemalige Polizist Luca D'Andrea sucht ebenfalls nach dem Axeman - im Auftrag der Mafia. Und Ida, die Sekretärin der Pinkerton Detektivagentur, stolpert zufällig über einen Hinweis, der sie und ihren besten Freund Louis Armstrong mitten in den Fall hineinzieht. Als Michael, Luca, Ida und Louis der Identität des Axeman immer näherkommen, fordert der Killer die Bewohner von New Orleans heraus: Spielt Jazz - sonst komme ich, um euch zu holen.Ray Celestin ist ein brillanter Debütroman gelungen, der sich in einer Mischung aus Fakten und Fiktion um eine der spannendsten und geheimnisvollsten Mordfälle der nordamerikanischen Geschichte rankt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
The Other Typist
12,93 € *
ggf. zzgl. Versand

'An enchanting jazz-age thriller . . . clever and addictive' Guardian'Darkly, addictively entertaining, with a plot twist Hitchcock would have been proud of' Sunday TimesNew York City, 1924: the height of Prohibition. In a police precinct on the lower East Side young typist Rose Baker coolly records the confessions of killers and gangsters. But when a new typist arrives - the captivating Odalie - Rose finds a true partner in crime. Flitting between sparkling speakeasies by night and their work at the precinct by day, the girls are drawn further into a dark, glamorous world. Soon Rose's fascination with Odalie and her glittering life turns to obsession. But does she know the real Odalie, and what will happen if she dares to find out?'A sleek story of dangerous shenanigans, bootleggers and unreliable narrators, set in the unflappable Jazz Age' Marie Claire'Nothing is what it seems . . . an elegantly controlled emotional thriller with so many twists and turns . . . you will have to read it in one sitting' Daily Mail'Addictive, deliciously enjoyable' Daily Telegraph 'A mysterious central character, stunning writing and an ending that will leave you reeling . . . the kind of book you can't get out of your head' Good HousekeepingSuzanne Rindell is a doctoral student in American modernist literature at Rice University. The Other Typist is her first novel. She lives in New York City and is currently working on a second novel.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Höllenjazz in New Orleans
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

New Orleans, 1919: Der mysteriöse "Axeman-Mörder" versetzt die Stadt in Angst und Schrecken. Seine Waffe ist eine Axt, sein Markenzeichen Tarotkarten, die er bei seinen Opfern hinterlässt. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und verzweifelt an der Wendigkeit des Killers. Der ehemalige Polizist Luca D'Andrea sucht ebenfalls nach dem Axeman - im Auftrag der Mafia. Und Ida, die Sekretärin der Pinkerton Detektivagentur, stolpert zufällig über einen Hinweis, der sie und ihren besten Freund Louis Armstrong mitten in den Fall hineinzieht. Als Michael, Luca, Ida und Louis der Identität des Axeman immer näherkommen, fordert der Killer die Bewohner von New Orleans heraus: Spielt Jazz - sonst komme ich, um euch zu holen.Ray Celestin ist ein brillanter Debütroman gelungen, der sich in einer Mischung aus Fakten und Fiktion um eine der spannendsten und geheimnisvollsten Mordfälle der nordamerikanischen Geschichte rankt.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Buch - Höllenjazz in New Orleans
11,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

New Orleans, 1919: Der mysteriöse "Axeman-Mörder" versetzt die Stadt in Angst und Schrecken. Seine Waffe ist eine Axt, sein Markenzeichen Tarotkarten, die er bei seinen Opfern hinterlässt. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und verzweifelt an der Wendigkeit des Killers. Der ehemalige Polizist Luca D'Andrea sucht ebenfalls nach dem Axeman - im Auftrag der Mafia. Und Ida, die Sekretärin der Pinkerton Detektivagentur, stolpert zufällig über einen Hinweis, der sie und ihren besten Freund Louis Armstrong mitten in den Fall hineinzieht. Als Michael, Luca, Ida und Louis der Identität des Axeman immer näherkommen, fordert der Killer die Bewohner von New Orleans heraus: Spielt Jazz - sonst komme ich, um euch zu holen.Ray Celestin ist ein brillanter Debütroman gelungen, der sich in einer Mischung aus Fakten und Fiktion um eine der spannendsten und geheimnisvollsten Mordfälle der nordamerikanischen Geschichte rankt.PersonenverzeichnisPrologTeil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5Teil 6EpilogDankGlossarKarte von New Orleans"Ray Celestin schreibt so lebendig, dass man leicht in die Geschichte hinein-, aber nur schwer wieder herausfindet.", Heilbronner Stimme, 24.11.2018Celestin, RayRay Celestin studierte Asiatische Kunstgeschichte und Sprachen in Großbritannien. Er ist Drehbuchautor für Film und Fernsehen und veröffentlichte bereits mehrere Kurzgeschichten. Für »Höllenjazz in New Orleans«, seinen Debütroman, wurde er mit dem John-Creasey-Award der Crime Writers' Association ausgezeichnet. Der Roman eroberte die britischen Bestsellerlisten und Feuilletons im Sturm. Derzeit schreibt Ray Celestin an seinem dritten Roman.

Anbieter: yomonda
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Buch - Höllenjazz in New Orleans
16,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

New Orleans, 1919: Jazzmusik erfüllt die Straßen, als ein mysteriöser Killer zuschlägt ...New Orleans, 1919: Der mysteriöse "Axeman-Mörder" versetzt die Stadt in Angst und Schrecken. Seine Waffe ist eine Axt, sein Markenzeichen Tarotkarten, die er bei seinen Opfern hinterlässt. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und verzweifelt an der Wendigkeit des Killers. Der ehemalige Polizist Luca D'Andrea sucht ebenfalls nach dem Axeman - im Auftrag der Mafia. Und Ida, die Sekretärin der Pinkerton Detektivagentur, stolpert zufällig über einen Hinweis, der sie und ihren besten Freund Louis Armstrong mitten in den Fall hineinzieht. Als Michael, Luca, Ida und Louis der Identität des Axeman immer näherkommen, fordert der Killer die Bewohner von New Orleans heraus: Spielt Jazz - sonst komme ich, um euch zu holen. Ray Celestin ist ein brillanter Debütroman gelungen, der sich in einer Mischung aus Fakten und Fiktion um eine der spannendsten und geheimnisvollsten Mordfälle der nordamerikanischen Geschichte rankt.PersonenverzeichnisPrologTeil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5Teil 6EpilogDankGlossarKarte von New Orleans"Ray Celestin schreibt so lebendig, dass man leicht in die Geschichte hinein-, aber nur schwer wieder herausfindet.", Heilbronner Stimme, 24.11.2018Celestin, RayRay Celestin studierte Asiatische Kunstgeschichte und Sprachen in Großbritannien. Er ist Drehbuchautor für Film und Fernsehen und veröffentlichte bereits mehrere Kurzgeschichten. »Höllenjazz in New Orleans« ist sein erster Roman, für den er den John-Creasey-Award der Crime Writers' Association erhielt und der die britischen Bestsellerlisten und Feuilletons im Sturm eroberte. Derzeit schreibt er an seinem dritten Roman.

Anbieter: yomonda
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Musik im klassischen ,Film noir'
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studie beleuchtet die Rolle der Musik in Hollywoodfilmen der 1940er und 1950er Jahre, die französische Filmkritiker nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Film "noir" tauften. Gegenüber dem klassischen Erzählkino prägt der Film noir eine Reihe von Besonderheiten aus. Dazu gehört seine thematische Vorliebe für die Schattenseiten zwischenmenschlicher und gesellschaftlicher Beziehungen, der Einsatz von subjektivierten Erzählverfahren und eine expressive Raumgestaltung. Seine Musik, die mit Komponisten wie Miklós Rózsa, Roy Webb, George Antheil, Adolph Deutsch, Max Steiner und Henry Mancini verbunden ist, greift sowohl harmonische Stilmittel aus dem Epochenfeld zwischen Spätromantik, Impressionismus und Moderne als auch Einflüsse der populären Musik und des Jazz auf. Das stereotype Bild von Hollywoods Filmmusik der "goldenen Ära" als einer spätromantisch verhafteten Praxis ist mit Blick auf diesen stilistischen Eklektizismus revisionsbedürftig.Hier setzt die Arbeit an, um auf der Basis von filmmusikalischen Quellenstudien einen Einblick in die facettenreiche musikalische Charakteristik des Film noir zu geben. Im Fokus steht eine Auswahl von filmgeschichtlich ausgezeichneten Produktionen, darunter John Hustons "The Maltese Falcon" (1941), Howard Hawks' "The Big Sleep" (1946), Robert Siodmaks "The Killers" (1946) und Nicholas Rays "In a Lonely Place" (1950) bis hin zu Billy Wilders Hollywoodsatire "Sunset Boulevard" (1950) und Orson Welles' "Touch of Evil" (1958).

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Musik im klassischen ,Film noir'
41,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studie beleuchtet die Rolle der Musik in Hollywoodfilmen der 1940er und 1950er Jahre, die französische Filmkritiker nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Film "noir" tauften. Gegenüber dem klassischen Erzählkino prägt der Film noir eine Reihe von Besonderheiten aus. Dazu gehört seine thematische Vorliebe für die Schattenseiten zwischenmenschlicher und gesellschaftlicher Beziehungen, der Einsatz von subjektivierten Erzählverfahren und eine expressive Raumgestaltung. Seine Musik, die mit Komponisten wie Miklós Rózsa, Roy Webb, George Antheil, Adolph Deutsch, Max Steiner und Henry Mancini verbunden ist, greift sowohl harmonische Stilmittel aus dem Epochenfeld zwischen Spätromantik, Impressionismus und Moderne als auch Einflüsse der populären Musik und des Jazz auf. Das stereotype Bild von Hollywoods Filmmusik der "goldenen Ära" als einer spätromantisch verhafteten Praxis ist mit Blick auf diesen stilistischen Eklektizismus revisionsbedürftig.Hier setzt die Arbeit an, um auf der Basis von filmmusikalischen Quellenstudien einen Einblick in die facettenreiche musikalische Charakteristik des Film noir zu geben. Im Fokus steht eine Auswahl von filmgeschichtlich ausgezeichneten Produktionen, darunter John Hustons "The Maltese Falcon" (1941), Howard Hawks' "The Big Sleep" (1946), Robert Siodmaks "The Killers" (1946) und Nicholas Rays "In a Lonely Place" (1950) bis hin zu Billy Wilders Hollywoodsatire "Sunset Boulevard" (1950) und Orson Welles' "Touch of Evil" (1958).

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot