Angebote zu "Helge" (42 Treffer)

Kategorien

Shops

Helge Schneider - The Last Jazz
8,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Schneider,Helge - The Last Jazz
36,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Lien, Helge Trio: 10
23,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.04.2019, Medium: Audio-CD, Inhalt: 2 Audio-CDs, Titel: 10, Autor: Lien, Helge Trio, Verlag: Galileo Music Communicati, Schlagworte: Jazz // Musik-CD // Musik-Cassette, Rubrik: Musikstilrichtungen // Jazz, Gewicht: 64 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Tobias Sudhoff - ?Iss was!?? ? Die erste Kabare...
24,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Tobias Sudhoff und sein legendäres ?Kabuff Orchester? präsentieren mit ?Iss was?!? die erste Kabarett-Show, die dem Publikum richtig schmeckt!Mit seinem Trio begibt sich der spritzige Ex-Sterne-Koch Tobias Sudhoff auf eine Reise durch den großen Küchenkosmos der Sinnlichkeit in virtuellen Zeiten. Das Publikum ist schon da ? doch Sudhoff erwartet heute Abend Gäste! Mit Herd und Seele, zwischen Riesling Kabinett und Kabarett erzählt er von seiner ganz persönlichen Genussphilosophie. Wenn er sein Publikum mit allen Sinnen betört, sogar Häppchen serviert und die Menschen mitswingen ? und -wippen, wenn das Gelächter über intelligenten Humor in manch geradezu kindischer Freude an Unsinn gipfelt, dann erleben die Menschen im Saal: ?Genuss pur?.Da treffen an diesem Abend auch noch drei der besten Musiker des Landes aufeinander. Am Schlagzeug Willy Ketzer, legendärer Drummer von Paul Kuhn, Doldingers Passport oder als kongenialen Partner von Helge Schneider, und am Bass der wunderbare Paul G. Ulrich ? sie begleiten Sudhoff durch einen Abend voll klugem Witz, charmantem Infotainment mit manchem Seitenhieb auf die Nahrungsmittelindustrie, Genuss und einfach großartigem, swingenden Jazz.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Skandinavische Jazznacht: Daniel Herskedal und ...
29,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Daniel Herskedal - tuba and bass trumpet Bergmund Waal Skaslien - viola Eyolf Dale - piano Helge Andreas Norbakken - percussionFaszinierende, ja beinahe hypnotisierend schöne Musik; der norwegische Komponist und Tubist Daniel Herskedal hat sich damit längst einen Namen in der internationalen Jazzszene und darüber hinaus gemacht. Komponistenaufträge vom renommierten BBC Concert Orchestra, dem Trondheim Jazz Orchestra, der Royal Norwegian Navy Band oder erst kürzlich für den von Brad Pitt produzierten Hollywoodfilm The Last Black Man in San Francisco sind nur einige der zahlreichen Belege seiner musikalischen Erfolge der letzten Jahre.Dabei könnte man vielleicht auf den ersten Blick denken, dass eine Tuba nun nicht unbedingt das angesagteste Leadinstrument einer Jazz-Combo ist. Aber angesagt hin oder her: Herskedal erweitert einfach mit wunderbarer Leichtigkeit die traditionellen Grenzen seines Instrumentes technisch und klanglich dermaßen und dringt so in Dimensionen vor, die es zuvor einfach noch nicht gab. Die klassischen Maßstäbe scheint es für den Norweger nicht zu geben, so schrieb auch schon die Zeit über ihn, dass er ?seit seiner Jugend Tuba spielt. Und wie! Mit Herz statt nur mit Witz. Schmatzend, atmend erhebt sich die verführerische Melodie aus der Tuba (?und) die Basstrompete säuselt und singt, saugt den Hörer ein, die Reise kann beginnen:? Mit seinem dritten Album Voyage geht er 2020 mit einer Band auf große Europa-Tour, die allein durch die ungewöhnliche Besetzung mit Klavier, Viola, Percussion und Tuba ganz neue Klangwelten an den Rändern von Jazz, Klassik und Folk erschließt. http://danielherskedal.com/ https://www.youtube.com/watch?v=icTKeLqUwgc RYMDEN Bugge Wesseltoft ? Piano, Keyboards Dan Berglund ? Bass Magnus Öström ? Drums Drei echte Legenden des nordischen Jazz, elf akustisch-elektronische Kompositionen, eine brandneue Band: Bugge Wesseltoft, Magnus Öström und Dan Berglund haben sich als ?Rymden? (Raum) jüngst zusammengefunden und setzen ohne Zweifel Maßstäbe in der europäischen Jazzlandschaft. Der Norweger Wesseltoft prägte und prägt schließlich bis heute mit seinem eigenen Label Jazzland Recordings die innovative Sprache des Jazz, die er irgendwo zwischen Elektronik, Kammermusik, Folklore und World Beats ansetzt. Zehn Jahre nach dem tragischen Unfalltod von Esbjörn Svensson haben sich nun die verbliebenen Mitglieder des legendären schwedischen Trios e.s.t. Magnus Öström (Drums) und Dan Berglund (Bass) mit dem Norweger zu einer skandinavischen Supergroup verbündet. Herausgekommen ist ein unglaubliches Album der Superlative, das keine Genre?Schubladen-Zuweisungen mehr kennt. Pop, Rock, Club-Sounds und sogar Klassikanteile fließen in den aufregenden Sound dieses zumeist akustischen Trios ein, Synthesizer und Electronics werden nur ganz subtil verwendet. Im Sommer 2020 gehen die drei erneut auf Tour und machen erfreulicher Weise auch beim Würzburger Hafensommer Station. www.youtube.com/watch?v=Guergk2cMdUwww.rymden-music.com

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Arild Andersen Group - Live 2020
29,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

ARILD ANDERSEN GROUP nennt er die Band, für die er einige seiner absoluten Lieblingsmusiker der jüngeren Generation ausgewählt hat: Marius Neset, Saxophon. Ein wahrer Komet sowohl als Saxophonist als auch als Komponist, der für große Ensembles wie die London Sinfonietta und das Philharmonische Orchester von Bergen schreibt. Seine einzigartige Spielweise kann schnell von straff und rhythmisch komplex zu weich und poetisch wechseln. Helge Lien, Klavier. Sein feinfühliges Spiel hat ihm internationale Anerkennung verschafft. Zusammen mit Marius Neset nahm er kürzlich am EST-Sinfonieprojekt teil und hat zehn Alben mit seinem eigenen Trio veröffentlicht. Håkon Mjåset Johansen - Schlagzeug. Bekannt für seine Arbeit mit dem Trondheim Jazz Orchestra und dem Ensemble Denada sowie mit Bugge Wesseltoft und Nils-Petter Molvær . Er hat auch eine Live-CD veröffentlicht, auf der sein Quartett von Chick Corea zu Gast ist.Arild Andersen selbst, der Bassist mit dem warmen Ton, kann wirklich als eine Legende des europäischen Jazz bezeichnet werden. Seine Karriere begann bereits 1967, und die Band mit Jan Garbarek, Terje Rypdal und Jon Christensen veröffentlichte eines der ersten ECM-Alben, Afric Pepperbird. In den folgenden Jahren spielte er mit Sonny Rollins, Don Cherry, Chick Corea, Dexter Gordon, George Russell und vielen anderen. In den 80er Jahren gründete er seine legendäre Band Masqualero mit Jon Balke, Nils-Petter Molvær, Jon Christensen und Tore Brunborg, die weltweit tourte.Er spielte mit Stan Getz, Sonny Rollins, Don Cherry, Paul Bley, Pat Metheny, Bill Frisell und vielen anderen. Tommy Smith , Chick Corea u.a.Er hat 22 Alben unter seinem eigenen Namen auf ECM veröffentlicht. Seine gesamte Diskographie ist ein Stück lebendige Jazzgeschichte, vor allem aber ist er fest mit der Gegenwart verbunden, und seine große musikalische Freude, sein Groove und seine Kreativität verbinden sich mit einer exzellenten Technik. Er ist auch ein fantastischer Komponist, und das Repertoire der Arild Andersen Group besteht hauptsächlich aus seiner Feder. Weitere Informationen unter www.arildandersen.com oder www.o-tonemusic.com

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Iss was...?! - Die erste Musik-Kabarett-Show, d...
10,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

Mit seinem Trio begibt sich der spritzige auf eine Reise durch den großen Küchenkosmos der Sinnlichkeit in virtuellen Zeiten. Das Publikum ist schon da ? doch Sudhoff erwartet heute Abend Gäste! Mit Herd und Seele, zwischen Riesling Kabinett und Kabarett erzählt er von seiner ganz persönlichen Genussphilosophie. Wenn er sein Publikum mit allen Sinnen betört, sogar Häppchen serviert und die Menschen mitswingen und -wippen, wenn das Gelächter über intelligenten Humor in manch geradezu kindischer Freude an Unsinn gipfelt, dann erleben die Menschen im Saal: ?Genuss pur?.Willy Ketzer, legendärer Drummer von Paul Kuhn, Doldingers Passport oder als kongenialen Partner von Helge Schneider, und am Bass der wunderbare Paul G. Ulrich. Sie begleiten Sudhoff durch einen Abend voll klugem Witz, charmantem Infotainment mit so manchem Seitenhieb auf die Nahrungsmittelindustrie, mit Genuss und einfach großartigem, swingendem Jazz.Tobias Sudhoff studierte Medizin, Philosophie und Niederlandestudien, arbeitete u.a. als Conferencier (Varietes u.a. GOP, Luna Variete, Casineum) und als mehrsprachiger Moderator (u.a. Radio NL 1, bei verschiedenen Galas und Veranstaltungen u.a. an der Seite von Fritz Eckenga und ?Sendung mit der Maus?-Christoph sowie im Lokalradio über die Geschichte des Kabaretts), als Texter (u.a. ?Good Vibration? mit J. B. Smith, Markus Passlick, Götz Alsmann Jubiläumsschrift ?Obina Shoque? u.a. sowie für die Titanic und lebt als Diversionist, Musiker, Koch, Orchideenzüchter, Kabarettist, Dichter, Komponist, Autor und artfreundlicher Misantroph in Münster. Als Musiker spielte und spielt er an der Seite vieler bedeutender Musiker, u.a. Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Knut Kieswetter, Max Mutzke, Greetje Kauffeld, Gerd Dudek, Ack van Royen, Ron Williams, Sydney Youngblood, Silvia Droste, Ben Herman, Big Jay McNeely, Peter Fessler u.v.a. und stand auf Bühnen in ganz Europa bei zahlreichen Festivals. Beim ?Rudelsingen? rockt er die Kleinkunstbühnen der Republik. Er arbeitet seit vielen Jahren u.a. fest mit dem Schauspielhaus Düsseldorf und mit dem GOP-Variete zusammen und ist als Intendant des Jazzfestivals ?Jazz am Schloß? in Rheine an der Ems seit über zehn Jahren tätig.Mehr Informationen unter: heidrunabels.deTickets im VVK gibt es hier: www.kufa.info/ticketsEintritt: 12 ?, erm. 10 ?Eintritt VVK: 11 ?, erm. 9 ?Einlass: 19:00Beginn: 19:30Raum: Halle

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Iss was...?! - Die erste Musik-Kabarett-Show, d...
10,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit seinem Trio begibt sich der spritzige auf eine Reise durch den großen Küchenkosmos der Sinnlichkeit in virtuellen Zeiten. Das Publikum ist schon da ? doch Sudhoff erwartet heute Abend Gäste! Mit Herd und Seele, zwischen Riesling Kabinett und Kabarett erzählt er von seiner ganz persönlichen Genussphilosophie. Wenn er sein Publikum mit allen Sinnen betört, sogar Häppchen serviert und die Menschen mitswingen und -wippen, wenn das Gelächter über intelligenten Humor in manch geradezu kindischer Freude an Unsinn gipfelt, dann erleben die Menschen im Saal: ?Genuss pur?.Willy Ketzer, legendärer Drummer von Paul Kuhn, Doldingers Passport oder als kongenialen Partner von Helge Schneider, und am Bass der wunderbare Paul G. Ulrich. Sie begleiten Sudhoff durch einen Abend voll klugem Witz, charmantem Infotainment mit so manchem Seitenhieb auf die Nahrungsmittelindustrie, mit Genuss und einfach großartigem, swingendem Jazz.Tobias Sudhoff studierte Medizin, Philosophie und Niederlandestudien, arbeitete u.a. als Conferencier (Varietes u.a. GOP, Luna Variete, Casineum) und als mehrsprachiger Moderator (u.a. Radio NL 1, bei verschiedenen Galas und Veranstaltungen u.a. an der Seite von Fritz Eckenga und ?Sendung mit der Maus?-Christoph sowie im Lokalradio über die Geschichte des Kabaretts), als Texter (u.a. ?Good Vibration? mit J. B. Smith, Markus Passlick, Götz Alsmann Jubiläumsschrift ?Obina Shoque? u.a. sowie für die Titanic und lebt als Diversionist, Musiker, Koch, Orchideenzüchter, Kabarettist, Dichter, Komponist, Autor und artfreundlicher Misantroph in Münster. Als Musiker spielte und spielt er an der Seite vieler bedeutender Musiker, u.a. Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Knut Kieswetter, Max Mutzke, Greetje Kauffeld, Gerd Dudek, Ack van Royen, Ron Williams, Sydney Youngblood, Silvia Droste, Ben Herman, Big Jay McNeely, Peter Fessler u.v.a. und stand auf Bühnen in ganz Europa bei zahlreichen Festivals. Beim ?Rudelsingen? rockt er die Kleinkunstbühnen der Republik. Er arbeitet seit vielen Jahren u.a. fest mit dem Schauspielhaus Düsseldorf und mit dem GOP-Variete zusammen und ist als Intendant des Jazzfestivals ?Jazz am Schloß? in Rheine an der Ems seit über zehn Jahren tätig.Mehr Informationen unter: heidrunabels.deTickets im VVK gibt es hier: www.kufa.info/ticketsEintritt: 12 ?, erm. 10 ?Eintritt VVK: 11 ?, erm. 9 ?Einlass: 19:00Beginn: 19:30Raum: Halle

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Heart Attack No.1
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit Ewigkeiten schlägt Helge Schneiders Herz für den Jazz. Diesem widmet der 61-Jährige nun ein ganzes Album mit ausgewählten Remakes alter Meister sowie selbst komponierten Stücken. Auf "Heart Attack No. 1" präsentiert der ECHO-Preisträger seine ganz eigene Interpretation des Musikstils, dem er praktischerweise auch gleich ein bisher noch unbekanntes Subgenre hinzufügt: Jazz-Hop!Nach dem instrumentalen Quasi-Alleingang auf seinem letzten Top 1-Studioalbum "Sommer, Sonne, Kaktus!" (2013) holt sich Helge Schneider für "Heart Attack No. 1" mit dem Star-Trommler Pete York einen alten Bekannten an Bord. Gemeinsam interpretiert das dynamische Herrengespann 11 unsterbliche Jazz-Classics von Ikonen wie Duke Ellington, Count Basie oder Ben Bernie im markanten Helge-Signature-Style sowie drei eigene Songs.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot