#einBuchfuerKai

Vor einigen Tagen und gestern wieder erreichten mich sehr traurige und bewegende Nachrichten. Kai-Eric Fitzner, den ich vor einigen Jahren auf einem gemeinsamen Podium in Dresden kennen- und im Nachgang mehr als schätzen lernte, ist schwer erkrankt. Es ist leider ungewiss ob und wie er wieder genesen wird.

 Kai und Familie
Hier der Link zum FB-Post von Raja, Kai’s Frau.

Liebe Freunde und Bekannte von Kai!Mein Mann Kai wurde, wie ihr wisst, am 8. Mai, einen Tag vor seinem 45. Geburtstag,…

Posted by Kai-Eric Fitzner on Dienstag, 19. Mai 2015

Die plötzliche Krankheit und sein Ausfall als Ernährer stellen seine Frau Raja und die drei Kinder neben menschlichen auch vor ökonomische Herausforderung. In dieser Situation möchte ich schnell und unbürokratisch helfen. Zum einen bitte ich euch, Kais wirklich lesenswerten und tollen Roman „Willkommen im Meer“ zu kaufen, zu verschenken und weiter zu empfehlen. Damit kann zumindest ein kleiner Beitrag geleistet werden. Wenn ihr das Anliegen teilen möchtet, verwendet dazu doch bitte das Hashtag #einBuchfuerKai.

Ergänzt am 24. Mai 2015, 20.30 Uhr:

Raja hat heute Vormittag Folgendes auf Facebook gepostet und sich für die immense und liebevolle Unterstützung, die sie und ihre Familie im Netz erfahren durften, bedankt. Hier Ihr Post im vollen Wortlaut:

 

Ihr lieben Menschen,

In den letzten Tagen fegte ein wahrer Lovestorm durchs Netz. Als ich vergangenen Dienstag voll Traurigkeit und tatsächlich auch Verzweiflung aufgerufen habe, Kais Buch zu kaufen, hätte ich niemals mit dieser gewaltigen Lawine gerechnet, die dadurch ins Rollen gebracht wurde.

Ich bin so ergriffen angesichts der wundervollen Kommentare, dieser Welle der Menschlichkeit, des Mitgefühls und der Hilfsbereitschaft, dass mir buchstäblich die Worte fehlen. Zu sehen, welche Kraft dieser sozialen Netzgemeinde innewohnt – was innerhalb so kurzer Zeit erreicht werden kann – ist überwältigend.

Gemeinsam habt ihr geschafft, dass Kais gänzlich unbekannter Roman unzählige Male verkauft wurde und auf wunderbar freundliche Art habt den Riesenkonzern Amazon zu einer einzigartig menschlichen Geste verholfen – auf seinen Profit zu verzichten. Das ist märchenhaft!

Besonders schön sind die Kommentare und Rezensionen von Menschen, die das Buch kauften, um etwas Gutes zu tun und dann überraschend feststellen mussten, wie sehr es ihnen gefallen hat. Wie wunderbar ist das? Auf unvergleichliche Weise hat uns Johannes Korten so viel geholfen (und er tut es noch), dass ich gar nicht weiß, wie wir ihm das je danken können.

Ich danke euch auch so sehr für all die Hilfsangebote und auch für das geschenkte Geld, was uns ganz unmittelbar sehr geholfen hat. Ich denke, unser größten finanziellen Schwierigkeiten sind weitgehend überwunden. Meine Bitte an euch: Bewahrt euch diese Menschlichkeit! Es gibt so viele andere Menschen in Not!

Uns habt ihr schon gerettet – auf so viele Arten und Weisen!

Ich denke, von hier an schaffen wir es selber weiter. Was wir weiterhin gerne annehmen, sind eure guten Wünsche für Kai und uns als Familie. Auch wenn ich zeitlich nicht schaffe, sie alle zu beantworten, seid euch gewiss – ich lese sie alle und gebe sie an Kai weiter.

Ich bin überzeugt,, dass diese gebündelte positive Energie ihm die Kraft geben wird zu genesen! Und natürlich freuen wir uns über weitere Buchkäufe, Rezensionen und Empfehlungen!

Meinen Dank an euch alle von ganzem Herzen!

Raja

Der folgende Passus ist ab sofort also nicht länger relevant, und ich habe ihn durchgestrichen. An dieser Stelle möchte ich auch noch mal allen von Herzen Danken, die mitgeholfen haben, dass diese Sache durch das Land ging und von Nord bis Süd, von West bis Ost Menschen zu wundervollen Gesten ganz unterschiedlicher Art animiert hat. Ich selbst bin auch überwältigt und im positiven Sinne fassungslos. Mir macht das Mut und Hoffnung, dass die Welt, egal ob real oder virtuell, ein besserer Ort ist, als wir manchmal denken. Das tut gut.

Und doch bleibt am Ende vor allem ein Wunsch, und der ist der einzig wirklich wichtige: Möge Kai wieder vollständig genesen und möglichst bald in den Kreis seiner Lieben zurückkehren.

Ich möchte aber auch zu unbürokratischer, finanzieller Unterstützung* für die Familie aufrufen. Nach Rücksprache und in enger Abstimmung mit Kai’s Frau Raja habe ich ein Konto eingerichtet, auf das ihr Geld überweisen könnt. Ich werde über alle Eingänge hier Rechenschaft ablegen und einmal täglich alles eingegangene Geld an Raja weiterleiten. Wem das Vertrauen in dieses handgestrickte und Konstrukt fehlt, was ich gut verstehen kann, dem stelle ich gern auf Anfrage auch direkt Raja’s und Kai’s Bankverbindung zur Verfügung, damit direkt überwiesen werden kann. Eine Veröffentlichung ihrer Bankdaten möchte Raja nicht, und ich kann das sehr gut verstehen.

Die Bankverbindung für die Unterstützung* lautet:

Johannes Korten
IBAN DE58430609674019284402
BIC GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Hilfe für Kai und Raja

* Ich verwende bewusst den Begriff „Unterstützung“, denn es handelt sich um eine Schenkung, die natürlich nicht den Charakter einer steuerlich absetzbaren Spende hat.

+++++

Parallel werde ich mich mit Experten aus meinem beruflichen Umfeld kümmern, dass auch professionell geholfen und die Finanzsituation von Experten analysiert und begleitet wird. Damit sollte die Familie in dieser belastenden Situation nicht alleine bleiben. Wer vor Ort in Oldenburg und Umgebung zudem weitere Hilfe anbieten kann, der möge sich bitte bei mir melden. Ich koordiniere das gern und leite Angebote weiter.

Ich Danke euch allen schon jetzt für jedes noch so kleine Zeichen der Unterstützung. Bereits gestern Abend sind tolle Sachen passiert, die mir gezeigt haben, dass das „Sozial“ in „Soziale Netzwerke“ immer noch seine Berechtigung hat.

Updates:

26. Juni, 16:00 Uhr: Und es will nicht aufhören. Eben durfte ich weitere 213 EUR an Kai und seine Familie überweisen (Gesamtsumme: 13.340,75 EUR). Aus der Bilderaktion sind immer noch Bilder zu bekommen. Also schlagt zu. Einen handsignierten „Martin Steffen“ bekommt man nicht alle Tage zu diesem Preis ;) Am meisten freut mich aber, dass es Kai wieder ein wenig besser geht und er bereits erste Worte sprechen konnte. Es ist sicher noch ein langer Weg, aber es geht mit kleinen Schritten voran. Eine weitere gute Nachricht gab es in dieser Woche zu vermelden, mit Droemer Knaur hat sich ein toller Verlag gefunden, der „Willkommen im Meer“ nun professionell verlegt. Am 24. August wird das Buch um stationären Buchhandel wieder zu erhalten sein. Das freut mich sehr. Außerdem habe ich die Medienliste ergänzt und aktualisiert.

14. Juni, 12:45 Uhr: Auch in den letzten Tagen sind weitere vereinzelte Unterstützungszahlungen eingegangen. Unter anderem 60 EUR aus der Versteigerung eines Fußballs mit allen Unterschriften der Bundesligamannschaft des 1. FC Sankt Pauli. Soeben wurden insgesamt 250 EUR an die Familie überwiesen. Der Gesamtstand beläuft sich damit auf 13.127,75 EUR. Auch die Medienlinks wurden ergänzt und aktualisiert. Es sind auch noch Bilder aus der tollen Fotoaktion von Martin Steffen zu haben!

08. Juni, 19:10 Uhr: Der renommierte Bochumer Fotograf bietet für eine Schenkung in Höhe von je 40 EUR an Kais Familie insgesamt 25 hochwertige und handsignierte Fotodrucke seines „trinkenden Boxers“ an. Herzlichen Dank!

02. Juni, 00:45 Uhr: Raja hat heute Neuigkeiten zu Kais Gesundheitszustand gepostet, die Hoffnung machen. Es geht ihm etwas besser. Aber lest selbst:

Liebe Freunde,ich wollte noch ein wenig warten, bis es klarere Prognosen gibt, aber ich denke, ihr wartet alle darauf…

Posted by Kai-Eric Fitzner on Montag, 1. Juni 2015

Amazon hat die Aktion mit dem Provisionsverzicht mit Ablauf des Monats Mai beendet. Ab sofort bleiben je verkaufter Printausgabe nur 2,82 EUR für den Autor. Beim e-book ist es etwas mehr. Das soll aber bitte nicht heißen, dass keine Bücher mehr gekauft werden sollen. Wir arbeiten mit Hochdruck und professioneller Unterstützung daran, einen Verlag zu finden. Angebote bitte gern an einbuchfuerkai@gmail.com.

31. Mai, 22.50 Uhr: Noch immer gehen vereinzelte Unterstützungen ein. Soeben wurden weitere 467,00 EUR an die Familie überwiesen. Die Gesamtsumme der Unterstützung beläuft sich damit auf 12.877,75 EUR. Update der online verfügbaren Medienberichterstattung.

26. Mai, 21.40 Uhr: Eine anonymisierte Übersicht aller Kontoeingänge steht ab sofort als pdf zum Download zur Verfügung.

26. Mai, 20.30 Uhr: Auch über Pfingsten sind wieder 1.203,12 EUR eingegangen, die nun an die Familie überwiesen wurden. Die Gesamtsumme aus der Unterstützungsaktion beläuft sich damit auf insgesamt 12.410,75 EUR. Bitte beachtet dazu Rajas Statement vom Sonntag.

24. Mai, 20.40 Uhr: Veröffentlichung von Raja’s Erklärung und Streichung des Unterstützungsaufrufes.

23. Mai, 08.00 Uhr: Da am Wochenende bei Banken nicht gebucht wird, gibt es keinen neuen Kontostand zu vermelden.

22. Mai, 16.30 Uhr: Aktueller Kontostand und Überweisung an Kai und seine Familie: 2.523,49 EUR (Gesamtsumme aller Einzelunterstützungen: 11.207,63 EUR)

22. Mai, 08.15 Uhr: Aktueller Kontostand und Überweisung an Kai und seine Familie: 2.104,99 EUR

21. Mai, 15.30 Uhr: Amazon hat mir eben mitgeteilt, dass man bei „Willkommen im Meer“ auf die komplette Provision verzichten wird. Damit bleiben nunmehr 7,68 EUR bei jedem Printexemplar für Kai (vorher 2,82 EUR).

21. Mai, 15.00 Uhr: Erklärung der Familie zur aktuellen Situation

21. Mai, 14.45 Uhr: Aktueller Kontostand und Überweisung an Kai und seine Familie: 5.559,15 EUR

21. Mai, 7.30 Uhr: Aktueller Kontostand mit den Eingängen der Nacht: 1.145 EUR

21. Mai, 5.50 Uhr: Info zum Autorenhonorar der Printversion ergänzt

20. Mai, 22.45 Uhr: Aktueller Kontostand und Überweisung an Kai und seine Familie: 1.020 EU

20. Mai, 14.50 Uhr: Aktueller Kontostand des Unterstützungskontos: 615 EUR

Medienberichte:

 

Medienanfragen/Hilfsangebote

Ich habe eine Mail-Adresse eingerichtet für Medienanfragen und Hilfsangebot für Kai und Raja: einbuchfuerkai@gmail.com.

Print Friendly

158 schräge Töne zu “#einBuchfuerKai

  1. Pingback: Der Tod ist ein Arsch | jazzlounge

    • Habe 4 Exemplare bestellt, aber Johannes Korten hat recht – da bleibt kaum etwas übrig. Werde auf sein Konto € 100,00 überweisen.

  2. Kann es sein, dass die IBAN nicht stimmt? Bekomme im Online-Banking die Fehlermeldung „Bitte geben Sie eine gültige Prüfziffer innerhalb der IBAN an. Die Prüfziffer ist numerisch und steht an der 3. – 4. Stelle.“.

  3. Pingback: Hallo Internet, deine Hilfe wird benötigt! #einBuchfuerKai - Kai Thrun

  4. Pingback: #einBuchfuerKai |

  5. Pingback: Dentaku » Ein Buch gekauft, um der Familie des Autors zu hel…

  6. Moin,
    ich wollte das Buch natürlich lieber bei meinen Buchhändlerinnen im Viertel bestellen und keinesfalls bei Amazon. Aber sie können es nicht besorgen, weil ihr Großhändler (KV) das nicht in der Datenbank hat. Dort ist nur die erste Auflage, und die ist als vergriffen gelistet.
    Gibt es eine Möglichkeit, diesen „Bug zu fixen“? Dann würde ich das Buch nämlich gern bestellen und lesen.

  7. Pingback: Hilfe dringend nötig: “Ich bitte euch alle – kauft sein Buch, wenn es euch gefällt” : PKV BU Blog

  8. Pingback: #EinBuchFuerKai - Web und die Welt

  9. Pingback: #einBuchfuerKai › Schön und fein

  10. Pingback: “Das Internet ist echt” – und #einBuchfuerKai braucht eure Hilfe! › blendstufe.de

  11. Pingback: Solidarität durch Buchkauf: Warum ein 9 Jahre alter Roman die Amazon-Charts aufmischt » lesen.net

  12. Pingback: Ein Moment nur | Lichter.Horizont

  13. hallo,ich finde euer engagement bewundernswert…darf ich den link zu dem blog mit dem aufruf in meiner fb-gruppe autoren_netzwerk posten?

    liebe grüße,und wir drücken alle daumen

    silvia

  14. Pingback: #einBuchfuerKai

  15. Pingback: Sofaschmöker.de » Ibbtown Radio #12 – Geräuschlos

  16. Pingback: eBook-Charts: #einBuchfuerKai erobert Buch-Bestsellerliste [KW 20] | eBook-Fieber.de

  17. Gekauft ! Wünsche deinem Mann und euch nur das allerbeste und ganz viel Kraft. Werde jetzt oft an euch denken wenn ich das Buch in den Händen halte und hoffe das er das packt …. er sieht wie ein Kämpfer aus! !!!

  18. Ich komm eh nicht zu lesen und hab lieber 25€ überwiesen… hoffe, dass viele andere das auch so machen…

    M. S.

  19. Unter http://www.bezahlcode.de/der-bezahlcode/ gibt es einen Bezahlcode-Generator, mit dem viele Bankprogramme Überweisungsdaten bequem als QR-Code scannen können. Leider kann ich ihn hier nicht direkt posten, aber vielleicht mag der OP ihn ja oben einbinden. Erleichtert das Zücken des Smartphones und das direkt-Spenden ungemein.

  20. Pingback: Blogger für Blogger - Renate Blaes

  21. Pingback: …ein unbekannter roman wird zum bestseller… | undbleibensiesowiewirsind

  22. Hallo Kai, sag mal stimmt es, dass „nur“ 3 € des Bucherlöses an die Familie gehen? Nicht, dass es nicht trotzdem ein gutes Buch sein kann, aber da überlege ich doch eher zu spenden… Viel Kraft für Kai und seine Familie!!

  23. Welch absolut großartige Aktion, tiefe Verbeugung dafür. Ich twittere es schon ständig. Hab grad ne Spende überwiesen – n Ranking auf Amazon ist zwar hübsch, bringt aber offenbar erschreckend wenig Reingewinn für den Autor ein. Viel Kraft, Zuversicht, Mut und innere Stärke weiterhin!!!

  24. Hallo Johannes,

    zwar kenne ich Kai nicht, aber sein Schicksal hat mich sehr berührt. Ich hoffe, dass sich sein Zustand bald bessert und seiner Frau und den Kindern wünsche ich viel Kraft, um diese schwere Zeit durchzustehen. Vielleicht hilft es ein bisschen, wenn sie sehen, dass sie nicht allein gelassen werden.

    Ein Hinweis: Was hältst du davon, bei der IBAN die Leerzeichen herauszunehmen? Dann kann man sie ganz einfach in das entsprechende Feld im Überweisungsformular kopieren. Ich denke, die meisten arbeiten mit Online Banking und copy/paste.

    Alles Liebe für Kai und seine Familie (und natürlich für dich)

    Marion

  25. Pingback: Markierungen 05/21/2015 - Snippets

  26. Pingback: Willkommen im Meer #EinBuchfuerKai | Der Schreibende

  27. Pingback: Social Media sozial – wie das Mitgefühl die Charts stürmt #einBuchfuerKai | heike pohl

  28. Pingback: Wir helfen #EinBuchfuerKai » Geile-Zeile - Der Buchblog

  29. Hi, gerade lieber direkt den Betrag überwiesen. Amazon macht genug Geld! Gibt es die Möglichkeit das Buch als PDF zu erhalten? Kein Kindle und auch keinen Platz für weitere Bücher. Weiterhin viel Erfolg!

    • Das finde ich eine gute Idee. Habe auch per Überweisung gespendet, weil ich Amazon das Geld nicht in den Rachen werfen will. Mir war wichtig, dass die Familie möglichst viel von dem Erlös erhält. Aber über das Buch würde ich mich trotzdem freuen.

  30. Danke für den Start dieser tollen Aktion!

    Achtung, das folgende soll keine Werbung darstellen, sondern ist ein echter, gut gemeinter Tip:
    In Abhängigkeit der weiteren Entwicklung könnte es interessant werden, eventuell selbst weitere Buch-Exemplare nachdrucken zu lassen. – Unglaublich, aber war, das geht selbst bei kleinen Auflagen schon für unter 3€ per Stk.
    Siehe z.B. hier:
    https://www.wir-machen-druck.de/Buch-DIN-A5-hoch-Umschlag-Softcover-4-0-farbigbrInhalt-272-schwarz-weisse-Innenseiten–1-1-farbig-,detail,6687.html

  31. Pingback: Momente | ickemich

  32. Pingback: #einbuchfuerkai – blondfrosch

  33. Hab auch gerade das Buch bestellt! Tolle Aktion! Alles Gute für die Familie, liebe Grüße aus Bremen, Claudia

  34. Pingback: Amazon Kunden zeigen Herz: Hilfebedürftiger Autor landet auf Platz 1 in den Buchcharts » Take-me-to-auction

  35. Pingback: #‎EinBuchFuerKai‬ - Aufruf zu einer guten TatSocial Web News

  36. ich habe etwas Überwiesen, weil ich diesen Monat noch etwas Geld habe. Habe noch nie von Kai gehört, obwohl ich Oldenburger bin. Das hat sich nun für immer geändert.

  37. Hallo Johannes,

    ich finde die Aktion und das Engagement toll und so unterstützenswert, dass ich mir das Buch soeben gekauft und auf meinem Instagram-Account zum Kauf aufgerufen habe. Ich finde es gut dass Amazon die Aktion unterstützt und auf den eigenen Anteil am Verkauf verzichtet. Ich wünsche mir, dass es Kai-Eric Fitzner bald besser geht und schicke der Familie viel Kraft für die kommende Zeit.

    Viele Grüße
    Diana

  38. Pingback: Warum ich dieses Internet so gern hab | frischebriese

  39. Pingback: Nenn mich nicht digitaler Nomade

  40. Ich komme momentan nicht dazu, alle Kommentare und Mails zeitnah und individuell zu beantworten. Bitte habt dafür Verständnis und seid euch unseres Dankes für alles, was ihr tut, schreibt, macht sicher!

  41. Pingback: Friday Fives und #EinBuchfuerKai | BUNTRAUM

  42. Pingback: Ein großartiges Interview mit Steffi Mohsennia und #einBuchfürKai » Freilern-Blog

  43. alle daumen hoch…auch in unserer tageszeitung, der peiner allgemeinen, war heut ein bericht über kai und dich….und ich kann nur immer wieder sagen:alles gute für kai und seine familie…und noch mehr daumen für dein engagement

  44. Pingback: Willkommen im Meer #einBuchfürKai | Ich lebe! Jetzt!

  45. Pingback: Wenn das "Social" in Social Media wieder Substanz bekommt! - Rouven Kasten

  46. Von Herzen alles, alles Gute!!!

    Das Buch ist auch hier in USA bei amazon erhältlich für $14.99 und ist natürlich bestellt. Den Link habe ich auch geteilt!

  47. Guten Abend Johannes,

    ich habe das Buch auch soeben gekauft und werde gleich noch einen Betrag überweisen. Das ist eine ganz tolle Sache! Und klasse, dass Du nicht redest (wie leider viele), sondern „machst“ und wie!!!

    Der Familie wünsche ich ganz viel Kraft! Ich mag mir nicht ausdenken, wie schlimm das ist. Die Daumen sind gedrückt, dass es Kai bald wieder besser geht und sich dieses Wunder auch auf seinen Heilungsprozess überträgt! Er muss es schaffen!

  48. Hi Johannes, das ist eine großartige Idee von dir. Unbürokratisch und schnell zu helfen ist das was der Familie wirklich hilft. Ich war selbst lange Jahre selbständig und weiß wie schnell das Eis dünn wird. Wenn dann noch eine Familie mit Kindern dran hängt, ist es um so schlimmer. Ich habe schnell etwas überwiesen.

  49. Pingback: »Willkommen im Meer« – #einbuchfürkai | Die Cassini-Division

  50. Pingback: #einBuchfuerKai – Wir brauchen soziale Netzwerke | photo.monz-online.de

  51. Hallo Johannes. Da ich durch mein „Experiment“ selbst im Moment (sozial-)medial „offline“ bin und nur durch den Umweg „Goosens neue Bücher“ auf das Schicksal und die Aktion aufmerksam geworden bin, möchte ich dir hier von ganzem Herzen danken. Es ist immer wieder schön zu wissen, dass es Leute wie dich gibt. Viel Kraft dir für dein Engagement und der Familie in diesen schweren Tagen. LG Ben

    • Danke, Ben! Vielleicht können wir ja irgendwann mal eine gemeinsame Lesung auf die Beine stellen. Von Fußballweisheiten über Dougals Adams bis hin zu Willkommen im Meer. Und den Erlös spenden wir dann an
      Autoren, die unverschuldet in Not geraten sind. Glück auf und liebe Grüße, Hannes

  52. Pingback: aufgelistet: Glücksversuche | stepanini

  53. Pingback: aufgelistet: Glücksversuche | stepanini

  54. Pingback: #eibuchfuerKai - manchmal hilft dieses Social Media - Thorsten Ising

  55. Pingback: Sofaschmöker.de » #EinBuchfürKai Download [audio mp3="https://ia800308.us.archive.org/18/items/ibbtownradio0012/ibbtownradio0012.mp3"]

  56. Pingback: Sofaschmöker.de » Ibbtown Radio 12 – Soundlos

  57. Pingback: Lovestorm – wie die sozialen Netzwerke einer Oldenburger Familie helfen konnten | Tut gut!

  58. Ich habe das Buch gekauft und bin sehr gespannt darauf…
    Für Kai und seine ganze Familie alles Gute und viel Kraft. Vor allem wünsche ich Kai, dass er das alles einigermaßen gut übersteht. In Gedanken bin ich oft bei bei der Familie.
    Schön, dass es Menschen wie dich gibt, Hannes!!

  59. Pingback: Sonntagspanorama | /home/micha

  60. Pingback: #einBuchfürKai - virale Unterstützung via Social Media - socialmedia-hoffmann.de - Dajana Hoffmann

  61. Pingback: 2035: Mein Leben in der Volldigitalisierung › result gmbh

  62. Pingback: #einBildfuerKai | jazzlounge

  63. Pingback: Das Netz ist ein guter Ort :: Eine Nachlese auf #einBuchfuerKai | jazzlounge

  64. Pingback: Kai-Erich Fitzner – Willkommen im Meer | Jules Leseecke

  65. Pingback: Rezension: “Willkommen im Meer” (Kai-Eric Fitzner) | Studierenichtdeinleben

  66. Pingback: #einrichtigesBuchfuerKai :: Habemus Verlag! | jazzlounge

  67. Pingback: Zwei Geschichten über das gute Netz | jazzlounge

  68. Pingback: [Gastrezension: Susanne] Bücher sind nicht alles | Bibliophilin

  69. Pingback: Über die Magie des Meeres – oder: warum Johannes Korten es so liebt. Ein Gastbeitrag. | cookies for my soul

  70. Pingback: „Das Netz ist ein guter Ort, wenn wir es dazu machen“ – Interview mit Johannes Korten zu #meinweginsweb | In Sachen Kommunikation

  71. Pingback: Kai-Eric Fitzner ... ein Schicksal, das berührt und sein Buch zum Bestseller werden lässt! - Cats4Kids

  72. Pingback: #MeinBuchvonKai :: Eine kleine Lobhudelei | jazzlounge

  73. Pingback: Wie gut, dass es Euch Menschen gibt! – Ein Longboard, ein Sturz und seine Geschichte | jazzlounge

  74. Pingback: Unser Wochenende in Bildern – 1./2. August « Chaos² – Familienwahnsinn im Doppelpack

  75. Pingback: #einBuchfuerKai :: Lebenslust und Leselust | jazzlounge

  76. Pingback: "Willkommen im Meer" #einBuchfuerKai - Interview mit Johannes Korten

  77. Pingback: Blogger für Flüchtlinge // #BloggerFuerFluechtlinge - Rouven Kasten

  78. Pingback: Ein Buch für Kai | Papas Wort

  79. Pingback: Johannes Korten: #einBuchfuerKai | Virenschleuder-Preis #vsp15

  80. Pingback: Gestatten, ich bin eine Virenschleuder | jazzlounge

  81. Pingback: #EinBuchfuerKai - bibiblogbibiblog

  82. Pingback: Echte Ansteckungskommunikation: Diese 5 Marketing-Kampagnen bekommen den Virenschleuderpreis 2015 | t3n

  83. Pingback: Der Virenschleuderpreis 2015 – Kulturtussi

  84. Pingback: Virenschleuderpreis :: Die Sache mit dem Dank | jazzlounge

  85. Pingback: Vorsicht ansteckend! Fünfte Virenschleuder-Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse | Wir gestalten die Zukunft – Junge Verlagsmenschen

  86. Pingback: TEDx Köln-Talk :: Das Netz ist ein guter Ort | jazzlounge

  87. Pingback: Online I-Dentität(en) – [ & ]

  88. Pingback: Heute schon korrekt gedingst? Das Übel mit der Übergriffigkeit. | jazzlounge

  89. Pingback: Caritas in Zeiten des Internets: #hollerkaputt - Steadynews |

  90. Pingback: Expeditionsbericht re:publica 2016 – Silke Hartmann

  91. Pingback: Ein Jahr #einBuchfuerKai | jazzlounge

  92. Pingback: Fernweh, Erdbeeren und #lichtfürlinsensicht {10. Juni 2016} - Ich lebe! Jetzt!

Kommentar verfassen