Best Blog Award :: Stöckchen :: 11 Fragen

BestBlogAwardSven hat mich für den Best Blog Award nominiert. Kannte ich noch gar nicht. Ist eigentlich viel zu ambitioniert für mich. Aber ein bisschen Suchmaschinenoptimierung schadet nie mitunter apportiere ich die Stöckchen, die man mir hinwirft ganz willig und billig.

Hier also meine Antworten auf Svens 11 Fragen:

1. Was machst du / ihr bei Schnee?

Dasselbe wie bei Sonne oder Regen. Und vielleicht noch Schlittenfahren. Wenn die Decke es hergibt.

2. Schlitten schon entrostet?

Der ist noch neu, da gibt es nichts zu entrosten. Ich erinnere mich aber noch gern daran, wie ich früher meinen Schlitten, den mein Opa noch selbst geschweißt und gebaut hat, mit einer frischen Speckscharte entrostet und eingerieben hab. Metzgertuning nannten wir das damals.

3. Was gibt es Weihnachten bei euch zu essen?

Heiligabend gibt es traditionell Hühnerbrust mit gratinierten Frühlingszwiebeln und dazu Feldsalat und Reis. Am ersten Feiertag freue ich mich über eine frische Entenbrust und der Rest der Familie bekommt Schweinefilet im Kräutermantel. Dazu Kräuterseitlinge und Rosmarinkartoffeln.

4. Was macht ihr mit nicht so tollen Geschenken?

Weiterverschenken, im Schrank verstauben lassen oder als Einsatz zum Schrottwichteln nehmen.

5. Was versuchst du besser als deine Eltern zu machen?

Ich versuche, besser zu bloggen und zu twittern. Da haben meine Eltern einfach totale Defizite. Und ich versuche, dieses ganze Technikgedöns und besser zu beherrschen ;-)

Und mal im Ernst, ich versuche vor allem, nicht zu glauben, dass ich keine Fehler mache oder irgendetwas besser wüsste oder könnte als sie. Jedes Leben hat seine Zeit, jeder Mensch hat seine Geschichte, jedes Verhalten hat seine Ursache. Manches mache ich anders. Ob ich es dabei besser oder schlechter mache, wird wahrscheinlich nie jemand wirklich beurteilen können.

6. Schaffst du Weihnachten ohne Blog, Twitter und Co klarzukommen?

Gegenfrage: Warum sollte ich?

7. Gibt es technisches Spielzeug für den Nachwuchs?

Jepp. Gibt es. Was, das wird dann Weihnachten getwittert ;-)

8. Worauf freust du dich 2014?

Highlights werden definitiv der nahende Nachwuchs und die sich abzeichnende „Teilselbständigkeit“ werden. Ansonsten ist die Liste, der Menschen, Begegnungen und Dinge, auf die ich mich freue, unblogbar lang.

9. Was bewegt dich derzeit am meisten?

Momentan bewegt mich meine eigene kleine bis mittelgroße Filterblase, in der ich schwebe, sehr. Immer häufiger unterziehe ich mich einem Realitäts-Check, um Entscheidungen zu hinterfragen, Dinge besser zu verstehen, Perspektiven zu bewerten. Gerade, wer viel in Sozialen Medien unterwegs ist und sich auch beruflich noch in einer gewissen „Ursuppe“ bewegt, der läuft Gefahr, seinen Mikrokosmos für das wahre Leben zu halten. Oft genug ist dem nicht so. Es bewegt mich gerade sehr, wie man es schaffen kann, sich immer wieder bewusst zu „erden“ und Löcher in die eigene Filterblase zu stechen, durch die dann wieder frische und belebend Luft einströmen kann.

10. Worauf kannst du gerne verzichten?

Kurz, knapp, konsequent: Käse.

11. Welches Buch sollte ich 2014 unbedingt gelesen haben?

Zwei „Wirtschaftsbücher“ haben mich in diesem Jahr nachhaltig beeindruckt. Ob man Sie lesen muss, nunja. Hier die beiden Titel: Zum einen die berufliche Autobiografie meiner Freundin Sina, „Wunder muss man selber machen: Wie ich die Wirtschaft auf den Kopf stelle„, und zum anderen „Die Ökonomie von Gut und Böse“ von Tomáš Sedláček.

Fangt das Stöckchen

Folgende 10 Bloggerinnen und Blogger möchte ich zur Teilnahme animieren:

  1. Axel
  2. Maximilian
  3. Franziska
  4. Wibke
  5. Giardino
  6. Liisa
  7. Uwe
  8. Britta
  9. Isabel
  10. Weltwunderer


Meine Fragen an Euch

  1. Was ist Dein persönlicher Antrieb für die Bloggerei?
  2. Hand aufs Herz, wie wichtig ist es Dir, dass gelesen wird, was Du schreibst?
  3. Was war Dein bisher schönstes Blog- oder Online-Netzwerk-Erlebnis?
  4. Was bereichert Dein Leben zur Zeit am meisten?
  5. Kunst und Kultur oder Kommerz und Kapital? Und wieso das Eine und nicht das Andere?
  6. Mal angenommen, Du dürftest an einem Tag um 20.00 Uhr auf dem Sendeplatz der Tagesschau eine 15minütige Botschaft an die Zuschauer richten. Was würdest Du ihnen sagen?
  7. Womit kann man Dich wirklich begeistern?
  8. Was war Deine größte Enttäuschung in diesem Jahr?
  9. Unterstellt, Du wärst ein Musikstil. Welcher käme Deinem Wesen am nächsten?
  10. Was war das schönste Lob, das Du in diesem Jahr erhalten hast?
  11. Hand aufs Herz und geradeheraus: Wie findest Du es, dass ich Dir diesen Stock ungefragt vor die Füße geworfen habe?


Was soll der Quatsch?

Keine Ahnung. Hier trotzdem ein paar Spiegelstriche. Das macht man heute so.

  1. Es gibt keine Regeln. Und falls Ihr doch welche brauchen solltet, nehmt diese hier:
  2. Einfach einen Post zum Thema verfassen, das Bildchen vom Award einfügen und mit demjenigen verlinken der ihn dir verliehen hat.
  3. Elf Fragen beantworten.
  4. Weitere 10 Bloggerinnen oder Blogger taggen und elf Fragen stellen.
Print Friendly

14 schräge Töne zu “Best Blog Award :: Stöckchen :: 11 Fragen

  1. Haha… ich musste schmunzeln, gar lachen. Metzgertuning – großartig! Kenne ich nur zu gut. Die Schwarte vom Speck in der Erbsensuppe, die war immer fürn Schlitten.
    Klasse Antworten.

    LG
    Chris

  2. Pingback: Living the future » Blog Archive » Best Blog Award: Ein Stöckchen und 11 Fragen.

  3. sehr schön. Danke. Und Sinas Buch habe ich tatsächlich auch schon geschafft. Wer es nicht kennt – kaufen oder schenken lassen, ausleihen,… vor allem lesen und unterstützen in jeglicher Art. Bin gespannt auf meine Jeans ;-)
    Auf diesem Wege tolle Weihnachtstage… und ich schaue an den Feiertage rein, um die Weihnachtsgeschenke zu ergründen – bin ja sooooo neugierig…

  4. Pingback: Blogstöckchen Update - minimulis.de | minimulis.de

  5. So, weg isses wieder. Bin gespannt, was meine Lieblings-Reiseblogger so draus machen! Ich danke dir noch mal für die Bewerfung, lieber Hannes, und wünsche dir viel Spaß beim Lesen meiner Antworten.

  6. Pingback: Ein Stöckchen! Und ein „Best Blog Award“!

  7. Pingback: Fragebogen | Herzdamengeschichten

  8. Pingback: Der Best Blog Award - Eine Recherche

  9. Pingback: Best Blog Award: Elf Fragen, Elf Antworten - - Alice Scheerer

Kommentar verfassen